02: Kapitel 3 bis einschl. Kapitel 5 (S. 67 bis S. 144)

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 29 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von odenwaldcollies.

  • Ich hab mich schon mal weiter gewagt, obwohl wir - glaube ich - noch auf ein paar Nachzügler warten. In diesem Abschnitt gab es für mich nicht wirklich etwas erwähnenswertes, muss ich gestehen. Es führt einen tiefer in die Stadt und die verschiedenen Kulturen ein. Dennoch bleiben viele Fragen offen und Elezei und Valerian haben sich noch immer nicht getroffen =O


    Ich fand gut, dass Adorata sich nicht davon abbringen hat lassen weiter nachzuforschen und so hat sie herausgefunden, dass doch alles eingefädelt war. Der Typ mit dem Messerstich vom Anfang des Buches muss aber auch ziemlich dämlich sein, wenn er es ein zweites Mal bei der selben Zatarsi versucht :D Jetzt hat er den Salat und muss seine Aussage machen! Leider gibt's auch hier noch keine Neuigkeiten zu dieser mysteriösen Sonderregel! Hoffentlich findet Adorata etwas heraus! Und warum Fedon und Elezei sich "damals" in der Festung des nachts unterhalten mussten, wurde auch noch nicht geklärt!


    Dafür haben wir hier ja jetzt die Misere mit Val und dem verfluchten Blut! Mist! Da hat ihn doch glatt seine Verlobte betrogen und ausgeliefert. Ich denke ja nicht, dass ihn sein Bruder besuchen kommen wird im Verließ. :/ Was wird er jetzt bloß machen?

    "Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen" (c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

  • Dafür haben wir hier ja jetzt die Misere mit Val und dem verfluchten Blut! Mist! Da hat ihn doch glatt seine Verlobte betrogen und ausgeliefert. Ich denke ja nicht, dass ihn sein Bruder besuchen kommen wird im Verließ. :/ Was wird er jetzt bloß machen?

    Sich eine Flasche Wein wünschen? :/8)

    »Elezeis Blut schien in Aufruhr zu sein und brannte unerwartet kalt durch ihren Körper. Es war ein Gefühl, das nach Zerstörung dürstete.« – Blutgesang

  • :D:D:D

    "Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen" (c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

  • Gleich zu Beginn dieses zweiten Abschnitts wird nochmal deutlich, wie sehr die Zatarsi gebratenes oder gegrilltes Fleisch verabscheuen, für sie hat es den Geruch von Verdorbenem. Hat das auch irgendetwas mit ihrem früheren Leben mit den Drachen zu tun?


    Die Zatarsi haben ein Ehrgefühl, das manchmal für Außenstehende nicht so ganz einfach zu verstehen ist, sie denken doch ziemlich anders als die Mideaner, was sicherlich auch dazu beiträgt, dass die Integration nicht als vollständig gelungen angesehen werden kann. Und Elezei scheint mir zur Zeit besonders aus der Bahn geworfen, sie tut immer wieder Dinge, von denen sie weiß, dass sie damit in ihrer Stellung bei ihrem Stamm immer weiter sinken wird, wenn es rauskommt.


    Der Halsreif ... was hat es eigentlich damit auf sich? Seit Elezei ihn verloren hat (wo ist er eigentlich abgeblieben? Ich meine, an einer Stelle wurde erwähnt, dass sie ihn entweder verloren oder weggeworfen hätte - weiß sie das selber also auch nicht genau?), verspürt sie diese alte, verbotene Musik in ihr, die in ihr Gefühle hochbringt, die meines Erachtens stark an die Wut von Valerian erinnert. Valerian dagegen scheint in seiner Wut abzukühlen, seit er dieses Metallhalsband anhat. Kann es sein, dass dieser Halsreif die Wut "zügelt"? Da Zatarsi im Allgemeinen immer einen solchen Halsreif tragen, könnte das der Grund sein, warum man noch nie verfluchtes Blut bei ihnen aufgetaucht ist, wie Adorata an einer Stelle erwähnt, weil sie immer diesen Halsreif tragen?


    Mir kommt gerade ein verrückter Gedanke: könnten die Zatarsi in sich drin eigentlich "Drache" sein, die durch den Reif quasi "bezähmt" werden? Hat das alles irgendetwas mit dem Pakt zu tun, auf den Adorata bei ihren Nachforschungen gestoßen ist? Jedenfalls scheint man ein ziemliches Geheimnis um diesen Pakt zu machen. Und ich bin nun ebenfalls sehr neugierig, was es mit diesem Pakt auf sich hat.


    Mir gefällt es, dass Adorata weiterbohrt und sogar feststellen kann, dass Elezei tatsächlich nichts mit den Überfällen zu tun hat, die man ihr anlastet. Blöd nur, dass sie selbst das nicht erfährt und nun Natale angegriffen hat. Wenn Adorata das herausfindet, wird ihr Verständnis mit der Zatarsi schnell geringer werden. Wenn dieses Gift die Erinnerungen löscht, bedeutet das auch, dass Natale vergessen hat, dass Adorata seine Geliebte ist?


    Achja, und wer ist der Typ, der die beiden dafür bezahlt hat, einen weiteren Überfall auf Elezei zu unternehmen? Was bezweckt er genau damit? Hat er eine alte Rechnung mit Elezei oder den Zatarsi im allgemeinen offen?


    Was zwischen Fedon und Elezei in der Vergangenheit geschehen ist, wird zwar angerissen, aber Fedon vermeidet das Thema ja tunlichst. Aber ich denke, Adorata wird nicht so schnell aufgeben.


    Dann zu Valerian: ahnt oder weiß sein Diener Pero mit seiner Andeutung auf Vals Großmutter tatsächlich, dass er verfluchtes Blut hat? Ich hoffe, hierzu erfahren wir noch mehr.


    Ich hatte ja meine Zweifel, ob das so eine gute Idee von Val war, Diantha in sein Geheimnis einzuweihen, aber klar, wenn er später mit ihr zusammenleben möchte, wird wohl kein Weg an der Wahrheit vorbeiführen. Dass sie allerdings zuerst so verständnisvoll reagiert, um ihn dann hinterrücks zu verpfeifen, ist echt liederlich, das hätte ich nicht von ihr erwartet. Irgendwie suche ich immer noch nach einer möglichen Begründung, warum sie es getan haben könnte, ob sie dazu gezwungen wurde, aber dann hätte ja noch jemand davon wissen müssen.


    Inzwischen tut mir Valerian jedenfalls richtig leid und die Zukunftsaussichten sind alles andere als rosig. Cajetan tritt zwar als überzeugter Hüter auf, aber so viel Bruder ist er dann doch noch, dass er sich um seinen Bruder sorgt. Aber würde er ihm Zweifelsfall auch helfen und sich damit gegen seine Kollegen stellen? Da bin ich mir nicht sicher.

    Liebe Grüße

    Karin

  • Dafür haben wir hier ja jetzt die Misere mit Val und dem verfluchten Blut! Mist! Da hat ihn doch glatt seine Verlobte betrogen und ausgeliefert. Ich denke ja nicht, dass ihn sein Bruder besuchen kommen wird im Verließ. :/ Was wird er jetzt bloß machen?

    Sich eine Flasche Wein wünschen? :/8)

    Das wäre in seiner Situation vielleicht nicht das Schlechteste :D

    Liebe Grüße

    Karin

  • Der Halsreif ... was hat es eigentlich damit auf sich? Seit Elezei ihn verloren hat (wo ist er eigentlich abgeblieben? Ich meine, an einer Stelle wurde erwähnt, dass sie ihn entweder verloren oder weggeworfen hätte - weiß sie das selber also auch nicht genau?), verspürt sie diese alte, verbotene Musik in ihr, die in ihr Gefühle hochbringt, die meines Erachtens stark an die Wut von Valerian erinnert. Valerian dagegen scheint in seiner Wut abzukühlen, seit er dieses Metallhalsband anhat. Kann es sein, dass dieser Halsreif die Wut "zügelt"? Da Zatarsi im Allgemeinen immer einen solchen Halsreif tragen, könnte das der Grund sein, warum man noch nie verfluchtes Blut bei ihnen aufgetaucht ist, wie Adorata an einer Stelle erwähnt, weil sie immer diesen Halsreif tragen?

    Ja, da dachte ich mir auch, dass ich vielleicht was überlesen hätte mit dem Haarreif. Irgendwann wird geschrieben, dass er am Grund des Taviasees liegt. Aber ich kann mich nicht erinnern, gelesen zu haben, dass Elezei das getan hat.

    Das mit der "Halsreif-Verbindung" zwischen Elezei und Valerian ist mir gar nicht aufgefallen! Vielleicht ist es wirklich so, dass so ein Reif die Wut unterdrückt? Vielleicht muss die Azai versprechen solche Reife an die Hüter zu liefern und das Geheimnis bzgl. des Verfluchten Blutes zu wahren und haben deswegen Sonderbedingungen?

    Achja, und wer ist der Typ, der die beiden dafür bezahlt hat, einen weiteren Überfall auf Elezei zu unternehmen? Was bezweckt er genau damit? Hat er eine alte Rechnung mit Elezei oder den Zatarsi im allgemeinen offen?

    Gute Frage! Ich bin ja ein bisschen misstrauisch bei Narezin. Hat er sie ganz zufällig gefunden? Vielleicht hatte er ja was damit zu tun? Er tut ja viel um die Hüter auch loszuwerden - unter dem Deckmantel der Hilfe.

    Was zwischen Fedon und Elezei in der Vergangenheit geschehen ist, wird zwar angerissen, aber Fedon vermeidet das Thema ja tunlichst. Aber ich denke, Adorata wird nicht so schnell aufgeben.

    Ich bin mir gar nicht mehr so sicher, ob es Fedon war? In Kapitel 5 vergiftet Elezei doch Natale und davor denkt sie daran, dass er derjenige war, dem sie die erste Demütigung in der Festung zu verdanken hat. War es jetzt Fedon oder Natale damals?

    "Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen" (c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

  • Hallo zusammen


    Es geht spannend weiter und ich finde die Story bietet richtig viel Raum für Spekulationen


    Der Halsreif ... was hat es eigentlich damit auf sich? Seit Elezei ihn verloren hat (wo ist er eigentlich abgeblieben? Ich meine, an einer Stelle wurde erwähnt, dass sie ihn entweder verloren oder weggeworfen hätte - weiß sie das selber also auch nicht genau?), verspürt sie diese alte, verbotene Musik in ihr, die in ihr Gefühle hochbringt, die meines Erachtens stark an die Wut von Valerian erinnert. Valerian dagegen scheint in seiner Wut abzukühlen, seit er dieses Metallhalsband anhat. Kann es sein, dass dieser Halsreif die Wut "zügelt"? Da Zatarsi im Allgemeinen immer einen solchen Halsreif tragen, könnte das der Grund sein, warum man noch nie verfluchtes Blut bei ihnen aufgetaucht ist, wie Adorata an einer Stelle erwähnt, weil sie immer diesen Halsreif tragen?


    Mir kommt gerade ein verrückter Gedanke: könnten die Zatarsi in sich drin eigentlich "Drache" sein, die durch den Reif quasi "bezähmt" werden? Hat das alles irgendetwas mit dem Pakt zu tun, auf den Adorata bei ihren Nachforschungen gestoßen ist? Jedenfalls scheint man ein ziemliches Geheimnis um diesen Pakt zu machen. Und ich bin nun ebenfalls sehr neugierig, was es mit diesem Pakt auf sich hat.

    Ich habe auch schon gedacht, dass das Gold die Wut des Drachen bezähmt.

    Auf jeden Fall hat die Eindämmung der Wut irgendwas mit dem Gold zu tun

    Aber wie die Musik wirkt habe ich noch nicht ganz verstanden. Musik stachelt die Wut an aber beruhigt sie auch. Wahrscheinlich brauchten die Zatarsi die Musik bei ihrer Arbeit, ihrem Leben mit den Drachen und sind deshalb so gute Musiker.


    Ich bin mir gar nicht mehr so sicher, ob es Fedon war? In Kapitel 5 vergiftet Elezei doch Natale und davor denkt sie daran, dass er derjenige war, dem sie die erste Demütigung in der Festung zu verdanken hat. War es jetzt Fedon oder Natale damals?

    Darüber bin ich auch gestolpert. Vielleicht war Natale mit dabei ? Und was genau passiert ist wissen wir auch noch nicht. Wurde Elezei gefoltert? Missbraucht?



    Achja, und wer ist der Typ, der die beiden dafür bezahlt hat, einen weiteren Überfall auf Elezei zu unternehmen? Was bezweckt er genau damit? Hat er eine alte Rechnung mit Elezei oder den Zatarsi im allgemeinen offen?

    Ich glaube ja fast dass die Falle allgemein für irgendeine Zatarsi war und Elezei das Pech hatte dort genau hinein zu laufen

    Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

  • Es geht spannend weiter und ich finde die Story bietet richtig viel Raum für Spekulationen

    Ja, das finde ich auch. In den ersten 5 Kapiteln kann man super spekulieren 8|

    Ich habe auch schon gedacht, dass das Gold die Wut des Drachen bezähmt.

    Das ist ein toller Gedanke! Drachen lieben ja ihr Gold!

    Auf jeden Fall hat die Eindämmung der Wut irgendwas mit dem Gold zu tun

    Aber ist der Halsreif, den Val im Kerker trägt auch aus Gold? Ich dachte er wäre aus Stahl, weil er ja auch den Gedanken hatte, dass man ihn damit anketten könnte.

    "Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen" (c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

    2 Mal editiert, zuletzt von Marada ()

  • Aber ist der Halsreif, den Val im Kerker trägt auch aus Gold? Ich dachte er wäre aus Stahl, weil er ja auch den Gedanken hatte, dass man ihn damit anketten könnte.

    Hmm, ich dachte es wäre Gold . Vielleicht gilt ja auch einfach Metall?

    Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

  • Das mit der "Halsreif-Verbindung" zwischen Elezei und Valerian ist mir gar nicht aufgefallen! Vielleicht ist es wirklich so, dass so ein Reif die Wut unterdrückt? Vielleicht muss die Azai versprechen solche Reife an die Hüter zu liefern und das Geheimnis bzgl. des Verfluchten Blutes zu wahren und haben deswegen Sonderbedingungen?

    So was in der Richtung könnte ich mir auch vorstellen.


    Gute Frage! Ich bin ja ein bisschen misstrauisch bei Narezin. Hat er sie ganz zufällig gefunden? Vielleicht hatte er ja was damit zu tun? Er tut ja viel um die Hüter auch loszuwerden - unter dem Deckmantel der Hilfe.

    Stimmt, so ganz bin ich auch noch nicht davon überzeugt, dass Narezin nicht vielleicht weitere HIntergedanken hat, wie nur den, seine Familie vor den Schikanen der Hüter zu bewahren (was allerdings schon ein triftiger Grund wäre). Aber war es wirklich nur Zufall, dass er sich von Elezeis Gesang angelockt gefühlt hatte oder hat er sie mit Absicht getroffe?


    Ich bin mir gar nicht mehr so sicher, ob es Fedon war? In Kapitel 5 vergiftet Elezei doch Natale und davor denkt sie daran, dass er derjenige war, dem sie die erste Demütigung in der Festung zu verdanken hat. War es jetzt Fedon oder Natale damals?

    Darüber bin ich ebenfalls gestolpert, ich war dran, dass im ersten Abschnitt die Rede von Fedon war, mit dem Elezei mal einen Zusammenstoß in der Vergangenheit hatte, daher war ich ziemlich überrascht, als wir erfahren haben, dass Elezei Natale mit der Nadel erwischt hatte.


    Ja, das finde ich auch. In den ersten 5 Kapiteln kann man super spekulieren :o

    Aber total!


    Das ist ein toller Gedanke! Drachen lieben ja ihr Gold!

    Stimmt, daran hatte ich noch gar nicht gedacht, dass die Drachen ja so Schatz-affin sind ^^


    Aber ist der Halsreif, den Val im Kerker trägt auch aus Gold? Ich dachte er wäre aus Stahl, weil er ja auch den Gedanken hatte, dass man ihn damit anketten könnte.

    Ich glaube, der Halsreif von Val ist ein einfacheres Metall. Als Caj seinen Bruder im Kerker besuchte, versprach Val doch, dass er den Halsring nicht abnehmen würde, wenn er er von dem Brandzeichen verschont bleiben könnte. Daraufhin entgegnete Caj, wie lange Val dann den Ring tatsächlich anlassen würde. Also muss der Reif/Ring irgendeine Wirkung haben. Eine elektronische Halsfessel wird das doch eher nicht sein :D

    Liebe Grüße

    Karin

  • Aber ist der Halsreif, den Val im Kerker trägt auch aus Gold? Ich dachte er wäre aus Stahl, weil er ja auch den Gedanken hatte, dass man ihn damit anketten könnte.

    Ich glaube, der Halsreif von Val ist ein einfacheres Metall. Als Caj seinen Bruder im Kerker besuchte, versprach Val doch, dass er den Halsring nicht abnehmen würde, wenn er er von dem Brandzeichen verschont bleiben könnte. Daraufhin entgegnete Caj, wie lange Val dann den Ring tatsächlich anlassen würde. Also muss der Reif/Ring irgendeine Wirkung haben. Eine elektronische Halsfessel wird das doch eher nicht sein :D

    Val hat seinen Halsreif noch nicht gesehen und hat somit keine Ahnung, aus welchem Metall der besteht. Aber ihr könnt gerne weiterraten :P

    »Elezeis Blut schien in Aufruhr zu sein und brannte unerwartet kalt durch ihren Körper. Es war ein Gefühl, das nach Zerstörung dürstete.« – Blutgesang

  • Eine elektronische Halsfessel wird das doch eher nicht sein :D

    Elektronisch vielleicht nicht, aber eventuell magisch ?? Aus Drachenglas oder so etwas Ähnlichem ?

    Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

  • Ich glaube, der Halsreif von Val ist ein einfacheres Metall. Als Caj seinen Bruder im Kerker besuchte, versprach Val doch, dass er den Halsring nicht abnehmen würde, wenn er er von dem Brandzeichen verschont bleiben könnte. Daraufhin entgegnete Caj, wie lange Val dann den Ring tatsächlich anlassen würde. Also muss der Reif/Ring irgendeine Wirkung haben. Eine elektronische Halsfessel wird das doch eher nicht sein :D

    Val hat seinen Halsreif noch nicht gesehen und hat somit keine Ahnung, aus welchem Metall der besteht. Aber ihr könnt gerne weiterraten :P

    Ja, das leuchtet ein, dass er ihn noch nicht gesehen hat 8o Aber würde sich Gold nicht glatter anfühlen als Stahl oder so? Sofern es nicht polierter Edelstahl ist xD Vermutlich hat er aber gerade andere Sorgen als das Metall seines Halsschmucks ^^

    Eine elektronische Halsfessel wird das doch eher nicht sein :D

    Elektronisch vielleicht nicht, aber eventuell magisch ?? Aus Drachenglas oder so etwas Ähnlichem ?

    Bin sehr gespannt was da am Ende rauskommt 8|

    "Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen" (c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

  • Mir hat in diesem Abschnitt Adorata sehr gefallen. Sie mag die Zartasi zwar nicht wirklich, so scheint es ja den meisten Mideanern zu gehen, aber sie will auch nicht, dass Elizei zu Unrecht angeklagt wird.Sehr aufmerksam, dass sie in dem vermeintlichen Opfer des Überfalls, das " Opfer" des ersten "Angriffs" erkannt hat.

    Lobenswert,dass sie ihn zur Rechenschaft ziehen will. Allerdings fürchte ich, sie wird nicht viel Gehör finden.

    Val tut mir wirklich leid. Die Aussicht auf ein Brandzeichen und ein Leben als quasi Ausgestoßener ist nun wirklich nicht rosig. Diantha hat mich ebenso wie ihn enttäuscht, na gut mir droht kein Brandzeichen, da ist seine Enttäuschung wohl doch größer8o,. Aber erst tat sie so als wäre alles kein Problem -wir schaffen das- und dann fällt sie ihm so in den Rücken. und ruft die Hüter.

    Ich dachte auch, Elizei hätte Fedor erwischt. Ist er doch nicht der Bösewicht, oder zumindest nicht allein?

    Adorata Wissensdrang, mehr über den Pakt zu erfahren gefällt mir, ich möchte auch mehr wissen!!!!!

    Ob Natale nicht nur die Elizei vergessen hat, sondern auch sein restliches Vorleben mit Adorata?

    Narezin ist mir sehr suspekt. Und dann kennt der zufällig auch jemanden, derweiß,wo sich einer der besagten Hüter aufhält?

    Julia legt uns eichlich Köder aus, zu rätseln und wahrscheinlich auch öfters in die Irre zu gehen.

    Schon Mal vielen Dank für die bisherige gute Unterhaltungund den Lesespaß!!!!

  • Was passiert mit Elezei? Irgendwie verändert sie sich. Und es hat anscheinend mit den alten Liedern zu tun und auch mit dem Halsreif. Nur was war der Auslöser, dass sie sich als Zatarsi so verändert? Es wird auf jeden Fall etwas mit der Vergangenheit mit den Drachen zu tun haben.


    Gleich zu Beginn dieses zweiten Abschnitts wird nochmal deutlich, wie sehr die Zatarsi gebratenes oder gegrilltes Fleisch verabscheuen, für sie hat es den Geruch von Verdorbenem. Hat das auch irgendetwas mit ihrem früheren Leben mit den Drachen zu tun?

    Das ist mir schon im letzten Abschnitt aufgefallen. Da wird es zum ersten Mal erwähnt. Eigentlich ist das doch eher ein "tierisches" Verlangen. Ob da der Drache / das Drachenblut oder was auch immer durchkommt? Denn Drachen werden ihr Essen mit Sicherheit nicht vorher Grillen. Obwohl.... Feuer genug hätten sie ja :D

    Der Halsreif ... was hat es eigentlich damit auf sich?

    Kann es sein, dass dieser Halsreif die Wut "zügelt"?

    Ich sehe da eine starke Verbindung. Wenn alle Zatarsis so einen Halsreif tragen, wird er irgendetwas zügeln oder unter Verschluss halten. Und Valerian wird auch einen bekommen, um seine Wut in den Griff zu bekommen? Da besteht auf jeden Fall ein Zusammenhang. Wer weiß, vielleicht ist er den Zatarsis ähnlicher als er denkt. Denn wir wissen ja jetzt auch, dass sich die Medianer mit den Zatarsis paaren können. Die Kinder sind ja nicht im Stamm "geschützt". Vielleicht sind das diejenigen mit dem verfluchten Blut.

    Da Zatarsi im Allgemeinen immer einen solchen Halsreif tragen, könnte das der Grund sein, warum man noch nie verfluchtes Blut bei ihnen aufgetaucht ist, wie Adorata an einer Stelle erwähnt, weil sie immer diesen Halsreif tragen?

    Ja, genau das denke ich. Das könnte gut sein.

    Wenn dieses Gift die Erinnerungen löscht, bedeutet das auch, dass Natale vergessen hat, dass Adorata seine Geliebte ist?

    Daran hatte ich auch direkt gedacht. Wie weit ist die Erinnerung ausgelöscht? Erinnert er sich überhaupt noch an etwas?

    Gift ist allerdings ein sehr hinterhältiges Mittel. Elezei hätte doch mit Sicherheit noch eine andere Möglichkeit gehabt, oder nicht?

    Adorata Wissensdrang, mehr über den Pakt zu erfahren gefällt mir, ich möchte auch mehr wissen!!!!!

    Da hatte ich auch gehofft, mehr zu erfahren. Durch Adoratas Augen erfahren wir ja auch mehr. Ich bin sehr gespannt, was es mit dem Pakt auf sich hat.


    Der Verrat von Valerian tat mir schon irgendwie leid. Jetzt steht er wirklich ganz alleine da. Zu seiner Familie kann er nicht mehr zurück und sein Bruder ist ein Hüter geworden.

    Mein Lebensmotto: Leben und leben lassen!

  • Aber tragen nicht nur die Zartasi einen Halsreif, die einem Stamm zugehörig sind?

    Narezin trägt als Stammesloser auch keinen Reif, scheint aber mit Wut kein Problem zu haben

  • einige bemerkenswerte Vorkommnisse gab es schon. Auch wenn es nur Nebensächliches war. Aber der Abschnitt hat immerhin meine Frage nach der Herkunft der Zatari beantwort. Sie sind also nicht als Sklaven in die Stadt gekommen, sondern wurden dort angesiedelt. Angesiedelt? Was auch immer das heißen mag. Es kann eigentlich viel bedeuten. Freiwillig? Unfreiwillig? Mhmhm ...



    Auch Vals Ahnung, dass alles nur besser werden kann, schätze ich jetzt mal als äußerst vage ein. Immerhin sitzt er in einem Kerker *lach* - und ich kann mir schon noch einiges vorstellen, was die Situation verschlimmern könnte.

    Ich bin zwar erst auf Seite 74, aber wenn tiefer in die Stadt bzw. in die weiteren Kulturen eingeführt wird, dann ist das doch gut. :)

    ja, das fand ich an dem Abschnitt auch cool. Trotzdem weiß ich noch nicht, wohin die Reise letztendlich führt. Spannend. Vielleicht wird es ja im nächsten Abschnitt ein bisschen klarer ;)



    Mir kommt gerade ein verrückter Gedanke: könnten die Zatarsi in sich drin eigentlich "Drache" sein, die durch den Reif quasi "bezähmt" werden? Hat das alles irgendetwas mit dem Pakt zu tun, auf den Adorata bei ihren Nachforschungen gestoßen ist? Jedenfalls scheint man ein ziemliches Geheimnis um diesen Pakt zu machen. Und ich bin nun ebenfalls sehr neugierig, was es mit diesem Pakt auf sich hat.

    Zatarsi als Nachkommen der Drachen? Eine klzge Überlegung, an der wie ich finde, durchaus etwas wahres dran sein könnte. Immerhin sind die Drachen ja verschwunden und die Zatarsi aufgetaucht ... bzw in der Stadt angesiedelt worden. Das würde auch ihre Stärke erklären ...



    Da hatte ich auch gehofft, mehr zu erfahren. Durch Adoratas Augen erfahren wir ja auch mehr. Ich bin sehr gespannt, was es mit dem Pakt auf sich hat.

    Ich hoffe nur, dass sie ihre Neugierde nicht noch sehr teuer zu stehen kommt!

    Home is people, not a place (Robin Hobb, Live Ship Trader)

  • Eigentlich ist das doch eher ein "tierisches" Verlangen. Ob da der Drache / das Drachenblut oder was auch immer durchkommt? Denn Drachen werden ihr Essen mit Sicherheit nicht vorher Grillen. Obwohl.... Feuer genug hätten sie ja :D

    Also genau dieser Punkt spricht für mich irgendwie dagegen , dass die Zatarsi Drachenblut haben. In meinem Kopf frisst ein Drache IMMER NUR gegrilltes Fleisch, wofür hat er denn sonst sein Feuer ;-) . OK, ich bin wohl auch Game of Thrones - geschädigt ^^

    Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore