04: Kapitel 9 bis einschl. Kapitel 11 (S. 233 bis S. 302)

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 13 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von LizzyCurse.

  • Das Erwachen von Elizei war nicht nur für sie eine Überraschung. Wer hätte gedacht, dass sie mit Schuppen und Krallen aufwacht:)

    Damit ist ein Stück des Rätsels um die Drachen wohl gelöst. Die Zantarsi haben nicht mit den Drachen zusammengelebt, sie sind die Drachen . Oder zumindest ist der Drache ein Teil der Zantarsi. Auch die Drachen liebten Musik und in menschlicher Gestalt ist das Flöte spielen ja auch etwas leichter:)

    Das ist dann wohl auch ein Teil des geheimnisvollen Pakts, die Zantarsi verbleiben in ihrer menschlichen Gestalt.

    Aber was bringt ihnen das, außer nicht gejagt zu werden vielleicht. Und welche Vorteile haben die Mideanern.


    Adoratas Hartnäckigkeit ist bemerkenswert. Sogar das für sie lästige Lesen in der Bibliothek nimmt sie auf sich um Rettung für Natale zu finden und auch mehr über den Pakt herauszufinden. Leider hat sie uns da noch nicht viel weiter gebracht. Dafür haben wir erfahren, dass die Lebensweise der Drachen einige Parallelen zu der der Zantarsi hat.

    Die Intrige gegen Elizei geht wohl doch eher von Careisa aus. Und Elizei wurde nun auch noch von ihrem Bruder verraten.
    Dass Val in einen Vorfall mit den Zantarsi verwickelt war, klang ja schon durch. Auch hier war etwas naiv, zu glauben, dass es nicht rauskommt

    Seinen Verrat hätte ich nicht erwartet. Die beiden schienen sich doch gerade einander anzunähern und ihre eher notgedrungene Partnerschaft sogar als angenehm und tröstlich zu empfinden. Und sie scheinen ja auch einen guten Einfluss aufeinander zu haben und ein gemeinsames Lied gefunden zu haben.

    Ich hoffe ja immer noch, dass Vals Plan mehr beinhaltet, als Elizei zu verraten, die Belohnung zu kassieren und sich eine Flasche Wein zu kaufen.

    Er glaubt doch nicht ernsthaft, dass er begnadigt wird und kein Brandzeichen erhält

    Jetzt muss ich aber wirklich zu meinem Buch zurück. Ich will das Ende erfahren!!!


    Aber hier sei schon gesagt, es ist schön dieses tolle Buch mitmeich zusammen zu lesen. Da musste ich mich durch die Abschnitte bremsen, statt dieses tolle, spannende Buch viel zu schnell durch zu haben, ohne das gemeinsame Sinnieren und Spekulieren.

    @ Julia Lange und wenn du dadurch gut unterhalten würdest, haben wir nur ein Stück an dich zurück gegeben für dieses Lesevergnügen.^^^^

  • Was für ein Abschnitt! Ich finde Val und Elezei noch immer ganz toll.


    Die Zatarsi selbst sind also die Drachen, was für eine spannende Wendung. Ich hatte ja mit vielem gerechnet, aber nicht, dass sich die Drachen in Menschen verwandeln und durch das Gold und die Lieder unterdrückt werden. Solange Elezei ihn also mit diesen "alten Liedern" nicht anstachelt, bricht er nicht aus ihr heraus. Das würde aber auch heißen, dass die Verfluchten halbe Drachen sind.


    Arme Elezei, als sie erfährt, dass ihr eigener Stamm sie verraten hat. Aber warum? War sie lästig? Oder wollte der Stamm mehr Anerkennung oder Furcht auslösen bei den Mideanern? Was hatte das denn alles für einen Zweck? Und am Ende wird sie auch noch von Val verraten :( Obwohl er es ja - meine ich - zu ihrem Besten tut. Er hat ja auch einen Deal für sie ausgehandelt. Hoffentlich hält man sich bei den Hütern daran und dieser ganze Verrat kommt raus. Hoffentlich kann Elezei auch etwas gegen das Drachengift tun. Vielleicht hilft ja ihr Blut.


    Ich finde die letzte Szene sehr schön bei der Elezei und Val Tarrissans Abendlied gemeinsam summen. Das zeigt doch noch eine gewisse Verbundenheit und ich hoffe Elezei erkennt das Gute in Val.

    Er glaubt doch nicht ernsthaft, dass er begnadigt wird und kein Brandzeichen erhält

    Ich glaube schon, dass die Hüter da ehrenhaft genug sind, um sich an ihre Abmachungen zu halten.

    Aber hier sei schon gesagt, es ist schön dieses tolle Buch mitmeich zusammen zu lesen. Da musste ich mich durch die Abschnitte bremsen, statt dieses tolle, spannende Buch viel zu schnell durch zu haben, ohne das gemeinsame Sinnieren und Spekulieren.

    @ Julia Lange und wenn du dadurch gut unterhalten würdest, haben wir nur ein Stück an dich zurück gegeben für dieses Lesevergnügen. ^^^^

    Das sehe ich genauso! Gerade jetzt kann ich mich kaum bremsen und brenne auf den letzten Abschnitt! Ich will wissen wie es ausgeht! Die Diskussionen mit euch allen machen echt Spaß :D

    "Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen" (c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

  • Oha, nun knistert es aber gewaltig zwischen Val und Elezei - und als er ihr in die Unterlippe beißt, bekommt er vor sich selbst Angst, zieht den Schwanz ein und verrät Elezei, um eine Begnadigung und Belohnung zu erhalten und um dem Brandzeichen zu kommen! Na super - so ein ehrloser Volldepp :cursing:


    Ich bin ja mal gespannt, ob er mit seiner Entscheidung so glücklich sein wird, auch wenn er nun wieder sorgloser leben kann. Dann gibt es ja auch noch den Prozess gegen Elezei, bei dem Val aussagen soll. Und was ist, wenn der Prozess doch nicht ganz so fair verläuft? Elezei hat immerhin einiges auf dem Kerbholz, nicht nur die Vergifteten, von denen Rashad inzwischen gestorben ist, es gab ja auch sonstige Verletzte. Als Val sich mit dem Wein betrinkt, dann noch bei dem Würfelspiel mitmacht und direkt betrogen wird, hat er sich schon das erste Mal wie ein Volldepp benommen. Lachen musste ich allerdings bei dem Satz mit der Tavernenschlägerei ^^


    Und Elezei weiß inzwischen, dass Valerian ein Morena ist und für den Beinahe-Tod ihrer Schwester Lissea verantwortlich war. Wobei sie Val so sehr als ihren Stamm inzwischen ansieht, dass sie sogar der Meinung ist, ihre Schwester hätte es dann auch nicht verdient, wenn sie sich fast hat umbringen lassen. Ich hatte den Eindruck, dass Elezei Val das mit Lissea schon eher verziehen hätte. Aber der Verrat jetzt ...


    Das Drachengift ist also Drachenspeichel - und bisher gibt es keine Hinweise auf ein Gegengift. Aber dennoch würde ich an Adoratas Stelle auch erstmal noch abwarten, bevor sie Fedons Vorschlag folgt, Natale zu erlösen, nicht dass sich nachher doch noch ein Gegenmittel findet, dann würde sie sich ewig Vorwürfe machen.


    Dass Elezei allerdings so bereitwillig das kleine Mädchen ebenfalls vergiftet, fand ich schon sehr heftig. Ich hoffe nach wie vor, dass sie sich falsche Vorstellungen bezüglich des Giftes macht.


    Nun wissen wir definitiv, warum die alten Lieder der Zatarsi verboten sind: sie machen aus einem Zatarsi einen Drachen! Da lagen wir mit unserer Vermutung, es könnte sich bei den Zatarsi um die Drachen selbst damals gehandelt haben, gar nicht so falsch. Das würde auch erklären, warum Adorata auf die Idee gekommen ist, dass die Zatarsi seinerzeit evtl. an der Ausrottung der Drachen in ihrem Landstrich beteiligt waren, weil das zeitlich mit ihrem Einzug in Midea passen würde. Allerdings ist sie nicht stutzig geworden, als sie in dem Drachenbuch von der Vorliebe der Drachen für Musik gelesen hat, aber die Vorstellung ist wahrscheinlich zu unglaublich.


    Nun frage ich mich natürlich noch mehr, warum die Drachen damals beschlossen haben, unter den Mideaner zu leben - ist das eine Art Friedenspakt? Aber warum sind die Zatarsi dann nicht lieber in den Bergen und unter sich geblieben? Welchen Nutzen hat das Arrangement und der Pakt sowohl für die Mideaner als auch für die Zatarsi?


    Und ich frage mich natürlich, welches Spiel Sesai Careisa spielt? Warum will sie den Mideanern durch Elezei Schaden zufügen? Ist ihr der Pakt ein Dorn im Auge und will ihn auf diese Weise gefährden? Oder geht es doch um Elezei und sie soll geopfert werden? Aber warum?

    Liebe Grüße

    Karin

  • Das ist dann wohl auch ein Teil des geheimnisvollen Pakts, die Zantarsi verbleiben in ihrer menschlichen Gestalt.

    Aber was bringt ihnen das, außer nicht gejagt zu werden vielleicht. Und welche Vorteile haben die Mideanern.

    Genau die gleichen Fragen stelle ich mir auch.


    Die Intrige gegen Elizei geht wohl doch eher von Careisa aus.

    Das hat mich nicht mal so überrascht, ich hatte Careisa schon eher im Verdacht als Azai. Aber womöglich steckt die Ober-Zatarsi auch in der Intrige mitdrin.


    Und Elizei wurde nun auch noch von ihrem Bruder verraten.

    Ey, ihre Verwandtschaft können die beiden echt in die Tonne kloppen.


    Das würde aber auch heißen, dass die Verfluchten halbe Drachen sind.

    Stimmt, darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht.


    Ich finde die letzte Szene sehr schön bei der Elezei und Val Tarrissans Abendlied gemeinsam summen. Das zeigt doch noch eine gewisse Verbundenheit und ich hoffe Elezei erkennt das Gute in Val.

    Ja, das fand ich auch sehr schön.


    Ich glaube schon, dass die Hüter da ehrenhaft genug sind, um sich an ihre Abmachungen zu halten.

    Zumal ja die Meister die Zusicherungen schlussendlich geben müssen und bei denen denke ich ebenfalls, dass sie sich daran halten werden. Vielleicht zähneknirschend, aber sie gelten ja wohl als fair.

    Liebe Grüße

    Karin

  • Rashad inzwischen gestorben ist, es gab ja auch sonstige Verletzte.

    Ist er? Am Ende dieses Abschnitts liegt er mit den anderen doch noch in den Betten? Da hätten sie den Toten allerdings lange liegen lassen ;) Ich hatte dann angenommen, dass er reanimiert wurde. Hm, ein bisschen undurchsichtig.

    Dass Elezei allerdings so bereitwillig das kleine Mädchen ebenfalls vergiftet, fand ich schon sehr heftig. Ich hoffe nach wie vor, dass sie sich falsche Vorstellungen bezüglich des Giftes macht.

    Vielleicht denkt sie noch immer, dass sie gleich wieder aufwachen und nur die Erinnerung an ein paar Stunden verliert. Das wäre ja dann nicht so schlimm. Sie war ja nicht lange bei ihr, weil sie Val ja vor den Glückspielern retten musste. Und dann wurde das Mädchen auch schon zu den Hütern gebracht. Elezei hat also wieder einmal nicht mitbekommen, was ihr Gift auslöst.

    sie machen aus einem Zatarsi einen Drachen!

    Ich fand die Szenen sehr süß als sie es bemerkt. Das sie mit dem Schwanz nicht umgehen konnte und mit der Schnauze gegen die Türe stößt, weil sie die Distanz nicht abschätzen kann. Hihi... eine sehr gut geschriebene Szene Julia Lange !

    Aber womöglich steckt die Ober-Zatarsi auch in der Intrige mitdrin.

    Wer weiß... vielleicht weiß sie auch gar nichts davon. Sie scheint ja nicht oft aus ihrem Haus zu kommen und alle Infos von den beiden Seseis zu bekommen. Vielleicht bringt ihr Careisa einfach falsche Infos.

    "Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen" (c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

  • Vielleicht denkt sie noch immer, dass sie gleich wieder aufwachen und nur die Erinnerung an ein paar Stunden verliert. Das wäre ja dann nicht so schlimm. Sie war ja nicht lange bei ihr, weil sie Val ja vor den Glückspielern retten musste. Und dann wurde das Mädchen auch schon zu den Hütern gebracht. Elezei hat also wieder einmal nicht mitbekommen, was ihr Gift auslöst

    Ich fand die Szenen sehr süß als sie es bemerkt. Das sie mit dem Schwanz nicht umgehen konnte und mit der Schnauze gegen die Türe stößt, weil sie die Distanz nicht abschätzen kann. Hihi... eine sehr gut geschriebene Szene Julia Lange !

    Ja , das war wirklich sehr anschaulich beschrieben. Aber wer kommt schon mit einem plötzlich über Nacht gewachsen Schwanz und Drachenschnauze klar^^

    Ich denke auch, Elizei hätte weder das kleine Mädchen noch die Wächter absichtlich in diesen Zustand versetzt.

    Sie glaubt immer noch, dass sie nur die Erinnerung an sie verlieren.



  • Aber womöglich steckt die Ober-Zatarsi auch in der Intrige mitdrin.

    Wer weiß... vielleicht weiß sie auch gar nichts davon. Sie scheint ja nicht oft aus ihrem Haus zu kommen und alle Infos von den beiden Seseis zu bekommen. Vielleicht bringt ihr Careisa einfach falsche Infos.

    wär ja nicht das erste Mal, dass Chef/Chefin nicht weiß, was die Mitarbeiter machen;)

  • Vielleicht denkt sie noch immer, dass sie gleich wieder aufwachen und nur die Erinnerung an ein paar Stunden verliert. Das wäre ja dann nicht so schlimm. Sie war ja nicht lange bei ihr, weil sie Val ja vor den Glückspielern retten musste. Und dann wurde das Mädchen auch schon zu den Hütern gebracht. Elezei hat also wieder einmal nicht mitbekommen, was ihr Gift auslöst

    Ich fand die Szenen sehr süß als sie es bemerkt. Das sie mit dem Schwanz nicht umgehen konnte und mit der Schnauze gegen die Türe stößt, weil sie die Distanz nicht abschätzen kann. Hihi... eine sehr gut geschriebene Szene Julia Lange !

    Ja , das war wirklich sehr anschaulich beschrieben. Aber wer kommt schon mit einem plötzlich über Nacht gewachsen Schwanz und Drachenschnauze klar^^

    Genau das war auch mein Gedanke :D Ich mein, man hat ja schon meist Probleme, wenn man mal ausnahmsweise hohe Schuhe oder einen langen Rock trägt, wenn dann plötzlich gar nichts mehr am Körper passt?

    »Elezeis Blut schien in Aufruhr zu sein und brannte unerwartet kalt durch ihren Körper. Es war ein Gefühl, das nach Zerstörung dürstete.« – Blutgesang

  • Guten Morgen zusammen


    Das Erwachen von Elizei war nicht nur für sie eine Überraschung. Wer hätte gedacht, dass sie mit Schuppen und Krallen aufwacht :)

    Oh, das war so eine tolle Szene. Ich habe das so gefeiert und mich beim Lesen so gefreut, einen Drachen zu "treffen" :love:



    a , das war wirklich sehr anschaulich beschrieben. Aber wer kommt schon mit einem plötzlich über Nacht gewachsen Schwanz und Drachenschnauze klar ^^


    Genau das war auch mein Gedanke :D Ich mein, man hat ja schon meist Probleme, wenn man mal ausnahmsweise hohe Schuhe oder einen langen Rock trägt, wenn dann plötzlich gar nichts mehr am Körper passt?

    Guter Vergleich :D



    Seinen Verrat hätte ich nicht erwartet. Die beiden schienen sich doch gerade einander anzunähern und ihre eher notgedrungene Partnerschaft sogar als angenehm und tröstlich zu empfinden. Und sie scheinen ja auch einen guten Einfluss aufeinander zu haben und ein gemeinsames Lied gefunden zu haben

    Ich bin wirklich schwer enttäuscht von Val, aber ich gehe davon aus, dass er seine Entscheidung noch bereuen wird. Er kann bestimmt nicht "einfach so" in sein altes Leben zurück. Wobei er sich wahrscheinlich wirklich eingeredet hat, dass er Elezei auch eine Gefallen tut, indem er sie den Hütern ausliefert und somit vor ihren Leuten "schützt".

    Aber das geht garantiert schief. Bei Plänen hat Val ja leider nicht so ein gutes Händchen


    Die Zatarsi selbst sind also die Drachen, was für eine spannende Wendung. Ich hatte ja mit vielem gerechnet, aber nicht, dass sich die Drachen in Menschen verwandeln und durch das Gold und die Lieder unterdrückt werden. Solange Elezei ihn also mit diesen "alten Liedern" nicht anstachelt, bricht er nicht aus ihr heraus. Das würde aber auch heißen, dass die Verfluchten halbe Drachen sind.

    Auf jeden Fall haben sie Drachenblut, ob Halbdrachen, oder Vierteldrachen oder wie auch immer. Das zieht sich ja bestimmt durch Generationen, siehe Val


    Nun frage ich mich natürlich noch mehr, warum die Drachen damals beschlossen haben, unter den Mideaner zu leben - ist das eine Art Friedenspakt? Aber warum sind die Zatarsi dann nicht lieber in den Bergen und unter sich geblieben? Welchen Nutzen hat das Arrangement und der Pakt sowohl für die Mideaner als auch für die Zatarsi?

    Ja, das frage ich mich auch

    Wer hat welche Vorteile?

    Und wer weiß überhaupt Bescheid über die wahre Natur der Zatarsi. Das scheint ja auch wirklich nur ein ganz kleiner Kreis zu sein.

    Wie kann man dem Volk seine wahre Identität verheimlichen? Schon echt heftig

    Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

  • Val ist aber wirklich manchmal zu naiv. Das war doch klar, dass er von allen verraten wird, auch von Ralla. Und dann mischt er auch noch in der Traverne das Glücksspiel auf, weil er meint, Geld gewinnen zu können. Wo ist da bloß sein Gehirn manchmal?

    Und dann will er Elezei verraten. Ich glaube nicht, dass er dabei bleibt. Die beiden haben sich doch schon längst ineinander verschossen. Das ist doch schon viel mehr als eine Zweckgemeinschaft. Zumindest hoffe ich, dass Val da noch umdenkt.


    Die Zidarsi sind also Drachen, die in menschlichen Körpern zurück gedrängt werden. Das finde ich sehr spannend und auch mir hat die Szene von der Umwandlung unglaublich gut gefallen.


    Ich vermute tatsächlich die Sesai Careise hinter dem Verrat. Allein dass sei statt Isazea kommt, ist schon verdächtig genug. Die Frage ist nur WARUM macht sie das? Will sie wieder frei und ein Drache sein?


    @ Julia Lange und wenn du dadurch gut unterhalten würdest, haben wir nur ein Stück an dich zurück gegeben für dieses Lesevergnügen. ^^^^

    Das ist wirklich ein Lesevergnügen. Mir gefällt die Welt auch sehr gut und eigentlich ist sie fast dafür gemacht, noch weitere Abenteuer in ihnen zu erleben.

    Dass Elezei allerdings so bereitwillig das kleine Mädchen ebenfalls vergiftet, fand ich schon sehr heftig. Ich hoffe nach wie vor, dass sie sich falsche Vorstellungen bezüglich des Giftes macht.

    Vielleicht denkt sie noch immer, dass sie gleich wieder aufwachen und nur die Erinnerung an ein paar Stunden verliert.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie das noch denkt. Ich glaube nicht, dass sie sonst zu dem Gift gegriffen hätte. Wie furchtbar muss es für sie werden, wenn sie erfährt, was das Gift tatsächlich macht. Sie ist wirklich zu bemitleiden.

    Mein Lebensmotto: Leben und leben lassen!

  • Val ist aber wirklich manchmal zu naiv. Das war doch klar, dass er von allen verraten wird, auch von Ralla. Und dann mischt er auch noch in der Traverne das Glücksspiel auf, weil er meint, Geld gewinnen zu können. Wo ist da bloß sein Gehirn manchmal?

    Ja, das kann man sich bei ihm manchmal echt fragen.

    Liebe Grüße

    Karin

  • Ja, da muss ich euch zustimmen. Val ist manchmal so naiv, dass man es kaum fassen kann. Ich hatte beim Lesen immer wieder das Gefühl, dass er sich zu sehr an einen immaginären Strohhalm klammert und immer wieder seine eigene Haut retten will, weil er sich selbst weis macht, dass ihm andere Leute nichts bedeuten. Pustekuchen. Elezei bedeutet dir sehr wohl etwas, ob du es nun wahrhaben willst oder nicht. Punkt. *drachenschnaub*


    Das Elezai ein Drache ist, habe ich ja schon länger vermutet. Doch jetzt die endgültige befriedigende Gewissheit zu haben, ist schon echt cool ;)


    Ich muss sagen, Val hat in diesem Abschnitt auch einige seiner mühsam gesammelten Sympathiepunkte verspielt ...

    Home is people, not a place (Robin Hobb, Live Ship Trader)

  • Adoratas Hartnäckigkeit ist bemerkenswert.

    Sie finde ich wirklich sympathisch. Auch wie sie versucht, stück für Stück hinter das Geheimnis zu kommen =)



    Das Drachengift ist also Drachenspeichel - und bisher gibt es keine Hinweise auf ein Gegengift.

    Ja - vor allen Dingen, dass es dagegen kein bekanntes Gegenmittel gibt, finde ich hart =(



    Vielleicht denkt sie noch immer, dass sie gleich wieder aufwachen und nur die Erinnerung an ein paar Stunden verliert.

    Ich frage mich immer noch, wie sie reagieren wird, wenn sie erfährt, dass sie eben nicht einfach "so" wieder erwachen.

    Genau das war auch mein Gedanke :D Ich mein, man hat ja schon meist Probleme, wenn man mal ausnahmsweise hohe Schuhe oder einen langen Rock trägt, wenn dann plötzlich gar nichts mehr am Körper passt?

    Oh ja xD Dadrüber musste ich auch kichern ;)

    Home is people, not a place (Robin Hobb, Live Ship Trader)