01 - Anfang bis einschließlich Kapitel 2

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 51 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Teresa.Simon.

  • Freut mich sehr, dass ihr das Cover so mögt - ich liebe ich es auch .

    Und das mit den vielen Personen sortiert sich beim Weiterlesen :S

  • Mich hat Moritz' Art auch genervt 🤣


    Ich fand es auch allgemein zu viele Verehrer, die sich alle natürlich in Paulina verliebt haben. Da musste ich mal mit den Augen rollen 🙄 Bruno will sie zurück, der Auftraggeber von "Spuren" ist an ihr interessiert, Tomas , Moritz.... Hab ich noch jemanden vergessen...?

  • wieso denn? Paulina ist doch eine hochattraktive junge Frau mit einem besonderen Flair ... also, als ich Ende 20 war, gab es durchaus aus Zeiten, wo 5 und mehr Männer um mich herumflatterten ... ich rede ja nur von flattern ... sie hätten alle gewollt, ich aber nicht ... damals hab ich das sehr genossen <3

  • Ich fand es auch allgemein zu viele Verehrer, die sich alle natürlich in Paulina verliebt haben. Da musste ich mal mit den Augen rollen 🙄 Bruno will sie zurück, der Auftraggeber von "Spuren" ist an ihr interessiert, Tomas , Moritz.... Hab ich noch jemanden vergessen...?

    Zu viele Verehrer..och..gibts doch gar net.. ;-)

    wieso denn? Paulina ist doch eine hochattraktive junge Frau mit einem besonderen Flair ... also, als ich Ende 20 war, gab es durchaus aus Zeiten, wo 5 und mehr Männer um mich herumflatterten ... ich rede ja nur von flattern ... sie hätten alle gewollt, ich aber nicht ... damals hab ich das sehr genossen <3

    Ja, und gar, wenn man überhaupt nicht auf der Suche ist,da kommen sie zu Hauf..und flattern..äh..flirten ist wie eine warme Dusche für die Seele..:schmetterling:

  • so ist es manchmal ... später wird das "Flattern" ohnehin weniger ... sagt einem ja niemand, das man nur so kurz jung ist ...

    aber ich darf mich nicht beklagen: bin sehr, sehr glücklich verbandelt - mit einem Mann, der nach 22 Jahren noch immer sagt, es sei doch erst 6 Wochen her ... :love:

  • Ich weiß nicht, wie man sich als Kind fühlen muss, dass man anfängt hinter seiner Mutter zu spionieren, denn nichts anderes tut Paulina ja, indem sie jeden Zettel liest, den sie finden kann. Ihre Mamasi hat auf einmal Geheimnisse vor ihr, die hat sie aber doch sicherlich schon länger?! Beim Lesen des Briefes mit der türkisfarbenen Tinte kam mir auch sofort der Verdacht, dass es sich bei dem damals noch ungeborenen Kind der Briefeschreiberin um Paulina handelt. Mamasi sagt ja auch, dass sie es Paulina irgendwann erzählt, "wenn sie alt genug dafür ist". Wenn es sich nicht um Paulina handeln würde, hätte sie ihr doch gleich erzählen können, welches Schicksal sich hinter dem Brief verbirgt.

    Es sei denn, dass das Schicksal, dass sich im Brief andeutet eben doch so schlimm ist, dass sie es ihrer Tochter lieber nicht erzählt... Immerhin ist sie erst 11 Jahre alt.

    Übrigens habe ich als Kind auch gerne mal in der Handtasche meiner Mutter gekruschtelt.8| Allerdings nicht, weil ich wirklich auf der Suche war, sondern weil es einfach spannend war, was eine Erwachsene so alles mit sich schleppt.:D Aber ich weiß nicht, wie ich reagiert hätte, wenn ich in ihrem Beuteltier etwas gefunden hätte, was so gar nicht für mich bestimmt gewesen war.

    Liebe Grüße

    Tabea

  • Ich weiß nicht, wie man sich als Kind fühlen muss, dass man anfängt hinter seiner Mutter zu spionieren, denn nichts anderes tut Paulina ja, indem sie jeden Zettel liest, den sie finden kann. Ihre Mamasi hat auf einmal Geheimnisse vor ihr, die hat sie aber doch sicherlich schon länger?! Beim Lesen des Briefes mit der türkisfarbenen Tinte kam mir auch sofort der Verdacht, dass es sich bei dem damals noch ungeborenen Kind der Briefeschreiberin um Paulina handelt. Mamasi sagt ja auch, dass sie es Paulina irgendwann erzählt, "wenn sie alt genug dafür ist". Wenn es sich nicht um Paulina handeln würde, hätte sie ihr doch gleich erzählen können, welches Schicksal sich hinter dem Brief verbirgt.

    Es sei denn, dass das Schicksal, dass sich im Brief andeutet eben doch so schlimm ist, dass sie es ihrer Tochter lieber nicht erzählt... Immerhin ist sie erst 11 Jahre alt.

    Übrigens habe ich als Kind auch gerne mal in der Handtasche meiner Mutter gekruschtelt.8| Allerdings nicht, weil ich wirklich auf der Suche war, sondern weil es einfach spannend war, was eine Erwachsene so alles mit sich schleppt.:D Aber ich weiß nicht, wie ich reagiert hätte, wenn ich in ihrem Beuteltier etwas gefunden hätte, was so gar nicht für mich bestimmt gewesen war.

  • ach, was heißt schon spionieren? Hat sich doch alles für die Kleine geändert ... der Papa ist tot, die Mama plötzlich iele Stunden nicht mehr da, sie ist allein daheim ... und mit 11, kurz vor Einsetzen der Pubertät, ist oich die Neugierde am allergrößten ... sie schaut rum - und die Schublade im einst "verbotenem " Zimmer, das Papas Schätze barg, ist offen ...

    ich hätte da mit 11 auch zu lesen begonnen, wenn ich auf einen spannennden Brief gestoßen wäre ... ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Teresa.Simon ()

  • ach, was heißt schon spionieren? Hat sich doch alles für die Kleine geändert ... der Papa ist tot, die Mama plötzlich iele Stunden nicht mehr da, sie ist allein daheim ... und mit 11, kurz vor Einsetzen der Pubertät, ist oich die Neugierde am allergrößten ... sie schaut rum - und die Schublade im einst "verbotenem " Zimmer, das Papas Schätze barg, ist offen ...

    ich hätte da mit 11 auch zu lesen begonnen, wenn ich auf einen spannensden Brief gestoßen wäre ... ;)

    ich definitiv auch ;-)
    ich denke auch nicht, dass ein 11-jähriges Mädchen wirklich im Sinn hat, damit etwas verbotenes zu tun. Klar... reden die Erwachsenen mal über das Briefgeheimnis oder Privatsphäre und ähnliches und man erinnert sich in dem Moment an solche Dinge, aber ich glaube nicht, dass man als 11jährige wirklich drüber grübelt und es dann ggf. lässt

  • Ich bestimmt auch.

    Liebe Grüße

    Lerchie

    ____________________________

    nur wer aufgibt, hat schon verloren

  • ich definitiv auch ;-)
    ich denke auch nicht, dass ein 11-jähriges Mädchen wirklich im Sinn hat, damit etwas verbotenes zu tun. Klar... reden die Erwachsenen mal über das Briefgeheimnis oder Privatsphäre und ähnliches und man erinnert sich in dem Moment an solche Dinge, aber ich glaube nicht, dass man als 11jährige wirklich drüber grübelt und es dann ggf. lässt

    Ich hätte auch einen Brief/Zettel gelesen, wenn ich ihn denn zufällig gefunden hätte. Klar ist ein 11jähriges Kind in diesen Fällen neugierig.


    Der Satz im Buch heißt aber:

    Zitat von Kapitel 1

    Um sich vor weiteren Überraschungen zu wappnen, durchforstet sie seit Neuestem sogar deren Handtasche, wann immer sich die Möglichkeit dazu ergibt.

    Das ist für mich etwas anderes als zufällig beim Schnusen in irgendwelchen Schubladen über einen Brief gestolpert zu sein.

    Viele Grüße Babsi

  • Ich wiederhole noch einmal: vielleicht spürt das Mädchen, dass Mamasi etwas vor ihr verbirgt ... war vielleicht noch nicht so deutlich, als der Papa noch am Leben war - jetzt aber doch ...8)