06: Kapitel 34 bis einschl. Kapitel 39

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 15 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von odenwaldcollies.

  • Veitt verguckt sich in Nersei

    Das ist süß, aber irgendwie habe ich Sorge, dass Veitt dazu neigt, sich in die falschen zu vergucken. Keine Ahnung ob Nersei Gefühle wie Liebe haben kann, zulassen kann oder will.

    Ich ich finde es auch total schön wie sehr Veitt sich freut, dass Ryk ihn mitnehmen will. Auch wenn Veitt erstmal einiges zu verdauen hat, Ryk und Kela leben, sie arbeiten mit Asmaran zusammen ,von Verbündeten wiill ich mal noch nicht reden.


    Ich bin echt immer mehr und mehr von Ishan beeindruckt, auch diese Krise mit den vergifteten Lebensmitteln regelt er gut.

    Und nun ziehen die Beiden gemeinsam los. Ganz ganz ungutes Gefühl. Jetzt sind sie wirklich auf der richtigen Fährte. Und wieder werden sie verfolgt. Und dieses Mal greift Ossa ein. Zum Glück ist Catara da. Ich mag übrigens diese Blickwechsel innerhalb der handelnden Personen, das ist echt immer spannend und bringt einem so viele Personen näher. Und nun übernimmt Catara Iritari. Um die Prinzessin tut es mir so leid, den Tod hat sie nicht verdient, sie kämpft so sehr für ihr Volk. Und nun hat Catara auch die Gefühle Ishan gegenüber übernommen so wie es aussieht. Das geht doch niemals gut.

    Ich fand es übrigens super wie das Labyrinth gegen diese andere Macht, diesen Abwehrzauber gekämpft hat, die ganze Szene bin ich durchflogen, das war so spannend.


    Madea ist wirklich schwanger von Zaragoth, trägt ein Dämonenkind. Und es geht wirklich per Magie. Aber so langsam sollte sie mal wach werden und erkennen, dass ZTaragoth sie nur benutzt. Schon wie er erzählt, dass er Menschenfrauen als niedere Kreaturen sieht. Da klingen doch alle Alarmglocken, er wird sie nie als gleichwertige Partnerin betrachten


    Ich mag übrigens auch diese kleinen, feinen Szenen im Buch. Zb als Ryk die Armbrust kauft. Das wirkt so "normal"

    Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

  • Veitt verguckt sich in Nersei

    Das ist süß, aber irgendwie habe ich Sorge, dass Veitt dazu neigt, sich in die falschen zu vergucken.

    Nersei ist nun mal ein Veydra und damit ungewöhnlich attraktiv. Und dann hat er Weit aus noch das Leben gerettet.

    Madea ist wirklich schwanger von Zaragoth, trägt ein Dämonenkind. Und es geht wirklich per Magie. Aber so langsam sollte sie mal wach werden und erkennen, dass ZTaragoth sie nur benutzt. Schon wie er erzählt, dass er Menschenfrauen als niedere Kreaturen sieht. Da klingen doch alle Alarmglocken, er wird sie nie als gleichwertige Partnerin betrachten

    Madea muss allmählich feststellen, dass Zaragoth die ein oder andere kleine Überraschung für sie bereithält. Gerechnet hat sie mit diesem Verhalten von ihm auf keinen Fall.

  • Hach, war das ein spannender Abschnitt. Vor allem bei den Szenen im Labyrinth habe ich regelrecht mitgefiebert. Ishan hatte die ganze Zeit das Gefühl, dass er verfolgt wird. Die Idee, die beiden Leibwächter zurück zu lassen, war ja an sich nicht schlecht, doch er hat wohl nicht mit diesen Gegnern gerechnet. Zumal die Wächter nicht unbedingt direkt misstrauisch werden, wenn bekannte Gesichter plötzlich auftauchen. Auch sehr clever von Ossa und Calvos, dass zuerst nur Ossa angreift und Calvos sich im Hintergrund hält. Wie gut, dass Catara Erfahrung hat und abgewartet hat. Ich bin schon traurig, dass die Prinzessin so schwer verletzt wurde. Aber wer weiß, wozu es gut ist. Catara in ihrer Gestalt kann da sicherlich einiges mehr bewirken. Interessant fand ich, dass sie plötzlich die Liebe von Iritaris zu Ishan gespürt hat. Wie kann das sein? Ist diese Verbindung vielleicht besonders stark, weil Iritaris zuletzt noch einen Willen hatte und wollte, dass Catara sie erlöst?


    Immerhin ist Ishan gerettet und oberflächlich gesehen auch die Prinzessin, so dass sich in der Führung zumindest nichts tut. Das ist für die Rebellen sicherlich auch sehr wichtig.


    Und gut ist auch, dass die anderen beiden tot sind und so nichts am Grab von Inos anrichten können. Ich frage mich nur, ob sie schon mental Nachricht an Zaragoth schicken konnten? Irgendwie sind sie doch miteinander verbunden, oder?


    Veitt <3 Nersei. Nein, wie süß. ich wünsche mir da irgendwie ein Happy End. Das ist so eine ungewöhnliche Liebe, die MUSS einfach den ganzen Krieg überstehen. Wenn schon alle anderen ihre Lieben nicht haben können. Bei Ryk und Kela sehe ich da irgendwie keine große Zukunft. Ich glaube, Kela geht ihren eigenen Weg.


    Ein wenig besorgt bin ich, dass Ryk Tilbrock eine Nachricht schickt, was er vor hat. Damit weiß Zaragoth dann auch bescheid. Wie gut, dass er nichts von Asmaran erwähnt, er könnte zum Schluss der Trumpf sein. Wer weiß, vielleicht "ruht" er sich deshalb so lange aus, um beim Showdown voller Kraft zu sein.


    Und Madea ist tatsächlich schwanger. Sie ist wirklich ganz schön verstrahlt. Wer weiß, ob sie das überhaupt überlebt, wenn das Dämonenkind erst mal da ist. Ich glaube nicht, dass Zaragoth sie dann noch braucht.


    Langsam geht es dem Ende zu. Ein wenig Trauer schwingt gerade mit. Ich finde die Geschichte so spannend.

    Mein Lebensmotto: Leben und leben lassen!

  • Ich ich finde es auch total schön wie sehr Veitt sich freut, dass Ryk ihn mitnehmen will.

    Oh ja, das fand ich auch irgendwie rührend. Er durfte ja bisher nie mit. Ich glaube, Ryk ist gar nicht klar, was das für Veitt bedeutet.

    Um die Prinzessin tut es mir so leid, den Tod hat sie nicht verdient, sie kämpft so sehr für ihr Volk. Und nun hat Catara auch die Gefühle Ishan gegenüber übernommen so wie es aussieht. Das geht doch niemals gut.

    Mir auch. Ich mochte sie und sie war ja noch sooo jung. Das war wirklich nicht fair. Verstehe aber, dass das dramaturgisch kein schlechter Schachzug war.

    Schon wie er erzählt, dass er Menschenfrauen als niedere Kreaturen sieht. Da klingen doch alle Alarmglocken, er wird sie nie als gleichwertige Partnerin betrachten

    Natürlich nicht. Sie ist einfach von ihm verblendet. Er benutzt sie und alle anderen Menschen einfach nur. Er sagt es auch ganz klar. Die anderen werden alles nur Sklaven sein. Sie glaubt, dass er sie nicht meint, aber letztendlich ist sie doch schon jetzt seine Sklavin.

    Mein Lebensmotto: Leben und leben lassen!

  • Interessant fand ich, dass sie plötzlich die Liebe von Iritaris zu Ishan gespürt hat. Wie kann das sein? Ist diese Verbindung vielleicht besonders stark, weil Iritaris zuletzt noch einen Willen hatte und wollte, dass Catara sie erlöst?

    Irgendwo stand doch, dass Gefühle wie Liebe und Hass , wenn sie richtig tief sind, nicht verlöschen, sondern verbleiben



    Ein wenig besorgt bin ich, dass Ryk Tilbrock eine Nachricht schickt, was er vor hat. Damit weiß Zaragoth dann auch bescheid. Wie gut, dass er nichts von Asmaran erwähnt, er könnte zum Schluss der Trumpf sein.

    Ja, dass er Asmaran nicht erwähnt hat, war wahrscheinlich das Glück der Gefährten



    Sie ist wirklich ganz schön verstrahlt

    Verstrahlt :D

    Das trifft es ziemlich gut

    Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

  • Ist diese Verbindung vielleicht besonders stark, weil Iritaris zuletzt noch einen Willen hatte und wollte, dass Catara sie erlöst?


    Irgendwo stand doch, dass Gefühle wie Liebe und Hass , wenn sie richtig tief sind, nicht verlöschen, sondern verbleiben

    Iritari war natürlich eine sehr starke Persönlichkeit mit einem gefestigten Charakter, das geht auch an Catara nicht spurlos vorüber. Hinzu kommt, wie Inge78 schon schreibt, dass starke Gefühle bleiben und daher auch Einfluss auf Catara nehmen können. Natürlich nur, wenn sie sich dagegen sträubt.

  • Hinzu kommt, wie Inge78 schon schreibt, dass starke Gefühle bleiben und daher auch Einfluss auf Catara nehmen können. Natürlich nur, wenn sie sich dagegen sträubt.

    ... wenn sie sich dagegen sträubt? Oder wenn sie sich NICHT dagegen sträubt ??

    Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

  • Die Geschichte ist wirklich immer weiter spannend. Wenn ich mir überlege, dass ich das erste Buch ursprünglich nach er ersten Lesung bei Ludwig nicht lesen wollte....ne, wie falsch habe ich da gelegen.


    So Michael, du hast mich erwischt, auch den Frauen ist nicht mehr zu trauen, wenn es um Liebe geht. Geht diese Prinzessin wirklich mit und die Leibwächter sind nicht in der Lage mit den beiden Gestaltwandlern fertig zu werden, naja, waren wohl keine richtigen Kämpfer und noch nicht mal eine Warnung konnten sie übermitteln. Um die Prinzessin tut es mir wirklich leid. Sie war so eine taffe Frau, aber ich habe ja eine kleine Hoffnung. Catara meint immer, dass es für sie keine neue Chance gibt. Vielleicht verschmilzt sie so mit dem herz der Prinzessin, dass dies eine neue Chance wird? 'Obwohl ich denke, dazu müßte sie ihr vorheriges Leben vergessen, denn wie sollte der Prinz ihr das je verzeihen? Sie hat die Prinzessin zwar nur erlöst von einem Leiden, dass sie sowieso umgebracht hätte und schließlich auch nur mit besten Vorsätzen, aber es würde schon viel dazu gehören, wenn der Prinz erfährt, wer sie ist und wie sie in den Körper der Prinzessin gekommen ist, ihr dann noch Liebe entgegen zu bringen. Schön wäre es ja. Ich finde definitiv, dass Catara eine neue Chance verdient hat. Auch wenn sie leider immer wieder zur Mörderin werden mußte um so weit zu kommen. Schließlich aber ist der Prinz bei ihr vermutlich ziemlich sicher. Allerdings fand ich seine Sicherheit besser beschützt, als sie noch im Hintergrund agieren konnte. Naja, Prinzessin benimmt sich dumm, Prinzessin kommt um. So ist das nun mal, damit muss man als Leser wohl leben, wenn die Geschichten spannend und laubwürdig sein sollen.

    Veit gefällt mir weiterhin ausnehmend gut und seine Liebe zu Nersei gefällt mir aus zwei Gründen, einmal weil Ryk ja nun doch eher Frauen bevorzugt und die Liebe zu Ryk also immer unerwidert bleiben würde und zum anderen, weil sie zeigt, dass Veit keine Vorurteile hat.

    Die Szene im Gasthaus und auf der Veranda war schon sehr anrührend, obwohl ich "süß" für den falschen Ausdruck halte. Ich denke hier hat Nersei irgendwelche Vorurteile. Warum? Das interessiert mich sehr. Ist es , weil Veit ein Mensch oder weil er ein Mann ist. Letzteres sollte bei Dämonen ja keine so große Rolle spielen.

    Medea, eigentlich könnte sie einem leid tun. Wie ist sie nur so indoktriniert worden, dass sie dieser Religion verfallen ist. Sie ist ja keine dumme Frau und ich denke, einige ihrer Bedenken werden von Zagaroth sicher magisch vertrieben


    Ein wenig besorgt bin ich, dass Ryk Tilbrock eine Nachricht schickt, was er vor hat. Damit weiß Zaragoth dann auch bescheid. Wie gut, dass er nichts von Asmaran erwähnt, er könnte zum Schluss der Trumpf sein. Wer weiß, vielleicht "ruht" er sich deshalb so lange aus, um beim Showdown voller Kraft zu sein

    So geht es mir auch. Hoffentlich erkennen sie schnell wen sie da vor sich haben und dass Tilbrock nicht mehr er selbst ist.

    Langsam geht es dem Ende zu. Ein wenig Trauer schwingt gerade mit. Ich finde die Geschichte so spannend.

    Geht mir auch so, aber noch haben wir zwei Abschnitte und es ist doch noch nicht der letzte Teil, oder?

  • Medea, eigentlich könnte sie einem leid tun. Wie ist sie nur so indoktriniert worden, dass sie dieser Religion verfallen ist. Sie ist ja keine dumme Frau und ich denke, einige ihrer Bedenken werden von Zagaroth sicher magisch vertrieben

    Ich habe echt überhaupt kein Mitleid mehr mit Madea. Da muss echt viel passieren damit die noch mal mein Mitleid verdienen würde. Da müsste sie schon Zaragoth verraten


    Geht mir auch so, aber noch haben wir zwei Abschnitte und es ist doch noch nicht der letzte Teil, oder?


    Doch, ich meine schon dass es nur ein Zweiteiler ist

    Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

  • Echt nur ein Zweiteiler? Wie soll sich in den letzten zwei Abschnitten alles Zusammenfügen? Bin gespannt.

  • Naja, Prinzessin benimmt sich dumm, Prinzessin kommt um.

    Iritari ist ja vollsten davon überzeugt, dass das Labyrinth über sie wachen wird, so, wie es das bisher immer getan hat. Und natürlich macht Liebe auch immer ein wenig blind, weshalb sie sich Ishan anschließend, anstatt "daheim" zu bleiben. Was definitiv besser für sie wäre.


    Die Szene im Gasthaus und auf der Veranda war schon sehr anrührend, obwohl ich "süß" für den falschen Ausdruck halte. Ich denke hier hat Nersei irgendwelche Vorurteile. Warum? Das interessiert mich sehr. Ist es , weil Veit ein Mensch oder weil er ein Mann ist. Letzteres sollte bei Dämonen ja keine so große Rolle spielen.

    Zu einem späteren Zeitpunkt wird dazu noch ein bisschen was mehr gesagt. Auf jeden Fall ist die Situation sehr neu und wohl auch was verwirrend für ihn. Mehr sage ich erst mal nicht. Wie gesagt, kommt noch etwas zu dem Thema. :))


    Echt nur ein Zweiteiler? Wie soll sich in den letzten zwei Abschnitten alles Zusammenfügen? Bin gespannt.

    Ja, Dunkelkönig ist das Finale.

  • Das ist süß, aber irgendwie habe ich Sorge, dass Veitt dazu neigt, sich in die falschen zu vergucken. Keine Ahnung ob Nersei Gefühle wie Liebe haben kann, zulassen kann oder will.

    Ich drücke die Daumen für ein fettes Happy End! Ich finde Veitt hat es verdient und bin mir sicher, dass Nersei den Mut und die Loyalität von Veitt noch zu schätzen lernen wird. Und dann wird er sich auch in ihn verlieben! SO!!! Wehe es kommt anders!

    Ich mag übrigens auch diese kleinen, feinen Szenen im Buch. Zb als Ryk die Armbrust kauft. Das wirkt so "normal"

    Ich liebe diese Szenen. Ich finde die machen ein RICHTIG GUTES Buch aus!

    Immerhin ist Ishan gerettet und oberflächlich gesehen auch die Prinzessin, so dass sich in der Führung zumindest nichts tut. Das ist für die Rebellen sicherlich auch sehr wichtig.

    Wieder ein Charakter, der nur ein paar Kapitel eingeführt wurde und dann sterben musste. Aber ich muss schon schmunzeln, dass Catara so den "Kreis schließt". Für sie hat ja alles mit Ishan angefangen und jetzt wird es sicher auch mit Ishan enden, wenn sie sich entscheidet die Prinzessin zu bleiben. Ich denke auch, dass Catara bereits angefangen hatte Ishan zu mögen und so die Liebe von Iritari noch stärker in ihr brennt und sie sich eher zulassen wird. Wird noch spannend, ob sie die Prinzessin bleiben wird und mit Ishan ein neues Staatenbündnis erschaffen wird. Vielleicht würde das den Keesa auch helfen.

    Ich habe echt überhaupt kein Mitleid mehr mit Madea. Da muss echt viel passieren damit die noch mal mein Mitleid verdienen würde. Da müsste sie schon Zaragoth verraten

    Sie stirbt sicher irgendwie ;) Auch davon bin ich fest überzeugt.

    Ja leider. Ich hätte da jetzt auch gerne noch einen Band gelesen.

    nur EINEN? Würde gerade gerne noch dutzende davon lesen. Aber wenn die Geschichte gut abgeschlossen ist, genieße ich liebe die zwei Bände ehe es ausartet und nicht mehr gut ist.

    "Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen" (c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

  • Veitts Verwirrung war wohl mehr als verständlich, als ihm Ryk die ganze Geschichte erzählt hat. Dafür hat er die ganze Sache echt schnell akzeptiert ^^ Aber was bleibt ihm auch anderes übrig, denn die Zeit drängt gewaltig. Und dann ist Veitt noch so extrem von Nersei beeindruckt. Ich würde es Veitt ja echt wünschen, dass es hier ein Happy End gibt, aber Nersei will doch sicherlich in die Gegenwelt zurück. Dennoch hoffe ich, dass es für Veitt mit einer Enttäuschung enden sollte, sie nicht zu schlimm wird. Vor allem aber hoffe ich, dass Veitt überlegt. Jaja, Michael, ich weiß, wir immer mit unseren schlimmsten Erwartungen :D


    Erleichtert bin ich ebenfalls darüber, dass Asmaran es etwas besser geht, das lässt hoffen. Aber dass Ryk weiterhin zuerst an die Akademie von Nekross will, bereitet mir nach wie vor Bauchschmerzen. Werden die Dämonen den Gestaltwandler hinter Tilbrock erkennen können?

    Beunruhigend fand ich auch, dass die Gruppe um Ryk bereits Verfolger angezogen hat. Die Situation auf dem Schiff unter Kapitän Kahaga könnte auch noch brenzlig werden.


    Iritari macht hingegen Ishan klar, dass er sie nicht wie ein Kleinkind behandeln soll - ich finde es ja schon süß, wie er sie immer beschützen will und sich dafür entschuldigt, dass er anders erzogen ist.


    Die Expedition zu dem einbruchgefährdeten Stollen war wieder sehr spannend. Diese Enge in dem halb zugeschütteten Teil und dann noch das Beben =O Du liebes bisschen, das wäre ja gar nichts für mich gewesen, dann wäre ich wohl noch eher durch diesen grusligen See geschwommen.

    Das Labyrinth wird mir immer sympathischer und ich nehme es inzwischen auch mehr als lebenden Organismus war, wie als nur eine Höhlenformation. Mich würde aber schon interessieren, warum das Labyrinth so einen lebendigen und intelligenten Eindruck macht, was dafür verantwortlich ist.


    Ich hatte so gehofft, dass Catara Ossa und Calvos unschädlich hätte machen können, bevor die beiden die Leibwächter töten und Ishan und Iritari gefährlich werden können. Als Calvos Iritari tödlich erwischt, war ich wirklich geschockt. Und da wunderst du dich noch, dass wir mit dem Tod der Protagonisten rechnen, Michael =O


    Ich weiß noch nicht, was ich davon halten soll, dass Catara Iritaris Körper übernimmt, auch wenn sie es mit deren Einwilligung tut. Es bringt auch viele Vorteile mit, dass Iritari nicht offiziell tot ist, was die Rebellen angeht, aber an den Gedanken muss ich mich dennoch erst gewöhnen. Obwohl Catara durch das Knabbern an dem Herz vollständig die Erinnerungen und Emotionen der Prinzessin übernimmt, bin ich noch skeptisch, ob Ishan nicht doch etwas bemerken wird. In jedem Fall ist es überraschend, wie Iritaris Liebe zu Ishan Catara übernimmt. Andererseits würde ich Catara nach all der Zeit auch endlich mal etwas Glück gönnen.


    Wir hatten doch schon den Verdacht, dass Zaragoth mit Madea etwas plant, aber dass sie von ihm schwanger ist, damit hatte ich dann doch nicht gerechnet. Will er wirklich nur, dass ihr Nachwuchs auf Madea acht gibt oder soll dieser eher die Königin unter Kontrolle halten? So ganz überzeugt bin ich eh noch nicht, dass Zaragoth Madea am Ende überleben lässt. Überraschend fand ich, dass Madea eine Veydra ist. Das wurde doch bisher noch nicht erwähnt, oder?

    Liebe Grüße

    Karin

  • Ich mag übrigens auch diese kleinen, feinen Szenen im Buch. Zb als Ryk die Armbrust kauft. Das wirkt so "normal"

    Ja, das stimmt, ich liebe diese Szenen ebenfalls.


    Und gut ist auch, dass die anderen beiden tot sind und so nichts am Grab von Inos anrichten können. Ich frage mich nur, ob sie schon mental Nachricht an Zaragoth schicken konnten? Irgendwie sind sie doch miteinander verbunden, oder?

    Mensch, daran hatte ich noch gar nicht gedacht, dass die beiden womöglich eine Nachricht an Zaragoth haben schicken können.


    Veitt <3 Nersei. Nein, wie süß. ich wünsche mir da irgendwie ein Happy End.

    Ohjaaaaa, das würde ich mir für die beiden auch wünschen.


    Wie gut, dass er nichts von Asmaran erwähnt, er könnte zum Schluss der Trumpf sein.

    Darüber war ich ebenfalls sehr froh.


    Obwohl ich denke, dazu müßte sie ihr vorheriges Leben vergessen, denn wie sollte der Prinz ihr das je verzeihen?

    Sie hat die Prinzessin zwar nur erlöst von einem Leiden, dass sie sowieso umgebracht hätte und schließlich auch nur mit besten Vorsätzen, aber es würde schon viel dazu gehören, wenn der Prinz erfährt, wer sie ist und wie sie in den Körper der Prinzessin gekommen ist, ihr dann noch Liebe entgegen zu bringen.

    Genau das sind auch meine Bedenken, die du hier ansprichst.


    Ja leider. Ich hätte da jetzt auch gerne noch einen Band gelesen.

    Ich hätte mit einem dritten Band ebenfalls keine Probleme gehabt, so gut, wie die beiden Bücher sind.

    Liebe Grüße

    Karin