Der Anfang vom Ende der Ewigkeit. - Eine kulinarisch-erotische Heimatkrimisatire

Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Hallo zusammen,


    wie kann ich denn hier als unabhängiger Autor eine Leserunde anbieten?

    Mein kürzlich selbst publizierter 400-Seiten-Roman heißt “Der Anfang vom Ende der Ewigkeit.”. Er ist eine erotisch-kulinarische Heimatkrimisatire und wurde bisher bei lovelybooks, Amazon, wasliestdu? und auch bei lesejury (Der Anfang vom Ende der Ewigkeit.) recht gut rezensiert.


    Klappentext: Ein Mann steht kurz davor aufzugeben. Sein Leben ist gescheitert. Früher ein bekannter Polizeireporter in Stuttgart schlägt er sich seit einigen Jahren als Privatdetektiv mehr schlecht als recht durch. Seine große Liebe starb bei einem schrecklichen Unfall auf der Schwäbischen Alb. Ausgerechnet dort soll er einen seltsamen Entführungsfall aufklären und muss sich seinem schlimmsten Albtraum stellen. Motiv und Konflikte der dargestellten Personen unterscheiden das Buch von üblichen Heimatkrimis.

    Das Werk ist nicht linear erzählt, das heißt, die Handlung springt aus der Zukunft über die Vergangenheit in die Gegenwart und auch die Erzählperspektive wechselt. Wo nötig erklärt der Autor deshalb kurz, wo wir uns gerade befinden.


    Ich dachte zunächst an eine schnelle Ebook-Leserunde. Wie funktioniert das? Bzw. wer einfach so mag, schreibt mir eine Mail an gdwulf@annidivini.com


    Liebe Grüße

    Gerhard

  • Das Buchcover kannst Du mit unserem Kauflink einbinden: ISBN/ASIN manuell eingeben oder die komplette URL der zugehörigen Amazonseite, das Ganze markieren und auf das Einkaufswagen-Icon klicken.


    Das sieht dann so aus, nur mit eckigen Klammern: (kaufen)9783123456789(/kaufen)

    Be curious, be creative, be patient, be joyful.

    (Agnès Varda)