Die Serien-Challenge 2019

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 552 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kritty.

  • Gestern habe ich die letzte Seite von Rungholt, Teil 4, gelesen. Somit kann ich das nächste Buch abhaken.


    Derek Meister - Todfracht

  • Mit Jane Gardam - Letzte Freunde habe ich wieder eine Serie beendet.

    Ahhh, gut dass du das erwähnst! Hab ich doch glatt vergessen, dass ich die Trilogie in meine Liste aufnehmen wollte :redface: das wird gleich nachgeholt!



    Bei meiner Liste und meinem kleinen SUB war ich ganz fokussiert auf Krimi und Fantasy, dass ich an anderes gar nicht gedacht hab. Die Bücher von Joachim Meyerhoff (Alle Toten fliegen hoch) sind ja eigentlich eine Roman-Reihe, das zählt dann eh auch oder?

    Da fehlt mir nämlich nur mehr der letzte Band "Die Zweisamkeit der Einzelgänger".

  • Ich mache gerade eine kleine Hohlbein-Pause. Das bedeutet, dass es nach nur einem anderen Buch mit der Chronik der Unsterblichen weitergeht.

  • Ein Band liegt schon bereit. Aber bevor ich mich an der Reihe satt lese, gönne ich mir lieber erstmal eine kurze Pause. Bisher hatte ich mir die Teile auch gebraucht gekauft. Also werde ich mir auch noch ein wenig Zeit lassen, bis ich mir die letzten Teile zulege. :)

  • Ich müsste etwa die Hälfte geschafft haben, genau gesagt, wartet Band 9 "Das Dämonenschiff" darauf gelesen zu werden, also habe ich doch noch einiges vor mir.

  • Ich kann wieder meine Urlaubsserienbücher vermelden: "Flood Tide" aus der "Morland Dynasty" und einen Commissaire Dupin, "Bretonische Geheimnisse". Ist in meinem Übersichtsposting eingetragen.

    Be curious, be creative, be patient, be joyful.

    (Agnès Varda)

  • Auf meiner Agatha-Raisin-Liste konnte ich auch wieder ein Buch streichen: M. C. Beaton - Agatha Raisin und die ertrunkene Braut

    Ich war angenehm überrascht, weil die letzten beiden Bücher gefielen mir nicht mehr so gut. Das Gejammer um James ging mir langsam auf den Nerv und das Thema war inzwischen echt ausgereizt. In diesem Band war sie wieder bodenständiger, auch wenn der neue Nachbar befürchten ließ, wir würden einen neuen Aufguß à la James bekommen. Allerdings war mal wieder eine neue Dorfbewohnerin dabei, die Konkurrenz für Agatha war und die sich gegenseitig nicht leiden konnten.

  • Ich habe mich auch mal wieder meinen Serien gewidmet:

    Ellen Barksdale - Tod eines Schneemanns


    Und mit Petra Schier - Die Stadt der Heiligen eine neue Reihe angefangen, wo ich schon Band 2 zur Hälfte durch habe. Deswegen bin ich frohen Mutes Band 1 ebenfalls zählen zu können, nachdem ich von zwei anderen Reihen direkt nach der Lektüre von Band 1 von den Folgebänden Abstand genommen habe. :D

  • Ich kann verkünden, dass ich meine erste Serie beendet habe :jakka:


    Gut, mir fehlte nur der letzte Teil der Alle-Toten-fliegen-hoch-Reihe von Joachim Meyerhoff, aber immerhin :breitgrins: Da es bei euch ja Schlag auf Schlag geht rücken wir dem Jahresziel immer näher!


    Übrigens habe ich die Serie damit zwar beendet, aber doch auf enttäuschende Weise. Mir gefielen die drei Vorgänger sehr gut, eine tolle Mischung von Witz und Emotionen aber puh... die Zweisamkeit der Einzelgänger war so gar nicht meines. Das war großteils nur langweilig und irgendwie gezwungen. Es hat so ziemlich alles gefehlt, was mich bei den anderen Büchern begeistert hat - ganz besonders die Leichtigkeit und der Humor. Sehr schade. So ein Abschluss für eine Reihe, die ich eigentlich mochte, finde ich grad sehr doof.