Ian McGuire - Nordwasser

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Doris.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Der Harpunierer Drax ist auf dem Walfangschiff Volunteer unterwegs in die Arktis. Neben der übrigen Mannschaft ist auch der Arzt Patrick Sumner an Bord, der ebenso wie Drax einiges zu verbergen hat. Als Sumner das Verhalten des Schiffsjungen seltsam vorkommt, stellt er Nachforschungen an und stößt auf etwas Ungeheuerliches. Damit bringt er einen Stein ins Rollen, der die ganze Mannschaft in Gefahr bringt.



    Leider bin ich derzeit außerstande, vernünftige Kommentare über Bücher abzugeben, noch dazu in schriftlicher Fom, aber auf dieses Buch möchte ich trotzdem aufmerksam machen. Abgesehen vom Schauplatz, dem Walfangschiff auf dem Weg ins Nordmeer, hat mich besonders die Sprache von Ian McGuire in ihren Bann gezogen. Jeder Satz erweckt den Anschein des wohl überlegten Formulierens, alles bewegt sich auf höherem Niveau. Auch der Übersetzer Joachim Körber hat gute Arbeit geleistet. Es macht einfach Spaß, das zu lesen.


    Auch inhaltlich ist das Buch meisterhaft arrangiert. Es finden sich Thriller- und Abenteuerelemente, vielleicht ein Hauch von Krimi, viel Psychologisches und sogar philosophische Anklänge. Die Charaktere sind vielschichtig und manchmal undurchschaubar, auch wenn sich eine wesentliche Antwort schon vorzeitig offenbart. Die Atmosphäre auf dem Schiff erinnert immer wieder ein bisschen an Moby Dick.


    Für mich hatte die Geschichte in der Mitte des Buches ihren Höhepunkt und fiel zum Ende hin etwas ab, was den Lesegenuss aber nicht schmälerte. Ich hatte Nordwasser nur geliehen, aber es wird definitiv noch in mein Regal einziehen.


    Nach einigem Überlegen 5ratten

  • Ah, schön, dass es Dir auch so gut gefallen hat!


    Ich fand das Hörbuch auch klasse, so schön knarzig-knorrig gelesen. Und ich mochte die Mischung aus wohlgesetzten Worten und teils doch recht drastischen Beschreibungen und Formulierungen.


    Drax' Name hat mir auch ausgesprochen gut gefallen. Was für ein Drax-/Dreckskerl.

    Be curious, be creative, be patient, be joyful.

    (Agnès Varda)

  • Ja, das Buch ist wirklich ein Tipp, wenn man Wert auf schöne Sprache legt, auch wenn der Inhalt auf den ersten Blick etwas anderes vermuten lässt. Inzwischen habe ich gelesen, dass McGuire dafür sogar einen Preis bekommen hat. Bei der Gelegenheit fiel mir auf, dass ich ihn mit einem anderen Mc... oder Mac... verwechselt habe, von dem ich schon längst etwas lesen wollte. McGuire war es jedenfalls nicht. Wahrscheinlich hat das Setting der Geschichte alles andere für mich ausgeblendet.


    Die Ableitung von Drax ist mir bisher gar nicht aufgefallen :daumen:

  • Die Ableitung von Drax ist mir bisher gar nicht aufgefallen :daumen:

    Beim bloßen Lesen hätte ich soweit wohl auch nicht gedacht, aber beim Hören springt es doch ziemlich ihns Auge bzw. ins Ohr :lachen:

    Be curious, be creative, be patient, be joyful.

    (Agnès Varda)

  • Meine Meinung

    Ich bin auf das Buch durch die Rezension aufmerksam geworden und hatte einen ungefähren Eindruck, was auf mich zukommen würde. Trotzdem hat mich Nordwasser überrascht, denn trotz der positiven Kommentare habe ich nicht erwartet, dass es mir so extrem gut gefallen würde.


    Drax war mir anfangs fast sympathisch, denn ich konnte seine Denkweise durchaus nachvollziehen. Die Sympathie hat sich nach dem ersten Vorfall gelegt, aber das Verständnis für ihn ist geblieben. Er ist in seiner Bösartigkeit direkt und es wundert mich, dass die Männer auf dem Schiff das nicht erkannt haben.


    Auch Sumner fand ich einen sehr interessanten Charakter. Anfangs erschien mir seine Geschichte ein bisschen platt, aber auch bei ihm steckt mehr dahinter. Wie übrigens auch bei den meisten anderen Männern, zumindest bei denen, die eine größere Rolle gespielt haben.


    Die Sprache hat mir sehr gut gefallen. Schade, dass ich es nicht im Original gelesen habe, aber das kann ich natürlich immer nachholen. Vielleicht sehe ich mit dem Wissen aus der deutschen Lektüre manche Sachen dann anders.

    5ratten :tipp:

    Scheitern gehört zum Leben dazu, aber aufgeben ist keine Option.

  • Ich lese ja auch lieber im Original, aber die Übersetzung hat mir gut gefallen.


    Das Hörbuch ist auch sehr zu empfehlen. Ich habe den Sprecher gerade nicht im Kopf, aber er hat so eine schöne knorrige Stimme, die perfekt zum Inhalt passt.

    Be curious, be creative, be patient, be joyful.

    (Agnès Varda)

  • Hörbücher sind leider gar nicht meins. Sogar Stephen Fry konnte mich nicht überzeugen.

    Scheitern gehört zum Leben dazu, aber aufgeben ist keine Option.

  • Na, wenn selbst der große Meister nichts ausrichten kann ... :breitgrins:


    Aber ich lasse die Empfehlung mal so ganz allgemein hier :)

    Be curious, be creative, be patient, be joyful.

    (Agnès Varda)

  • Aber ich lasse die Empfehlung mal so ganz allgemein hier :)

    Und ich werde sie aufgreifen und mich mal nach dem Hörbuch umsehen. Sonst bin ich auch kein Freund davon, aber die Kombination der Geschichte und einer schönen knorrigen Stimme klingt so, dass ich zumindest mal reinhören möchte.


    Ich freue mich, Kirsten, dass Nordwasser dir auch so gut gefallen hat.