Flow Lesebuch 2016

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 13 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Valentine.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Was für eine schöne Lektüre. Mit Texten übers Lesen und über Bücher - auch einige Blogger kommen zu Wort. Und einigen hübschen Extras zum Entnehmen - schöne Poster, Lesezeichen, ein kleines Tagebuch für die Lieblingsbücher oder auch Postkarten mit lesenden Frauen wie Sophia Loren oder Marilyn Monroe.


    Es wird darüber geschrieben, was das Schöne am Lesen ist, seit wann es Lesezeichen schon gibt, Tipps für den Traum vom eigenen Buch usw. Schriftstellerinen wie Sylvia Plath und die Bronte-Schwestern werden kurz vorgestellt.


    Mir hat das Buch ein paar tolle Lesestunden beschert.

    5ratten

    Ein Leben ohne Bücher? - Unvorstellbar! - Von mir höchstselbst

  • Ja, Zank , die gibt es wohl zu den verschiedensten Themen.

    Ein Leben ohne Bücher? - Unvorstellbar! - Von mir höchstselbst

  • Zank Ja genau,das war mal ein Spezialheft.


    Ich hab das Heft damals auch gekauft und es hat mir total gut gefallen.Ich hatte es auf dem Schirm weil die Bloggerin Papiergeflüster (der Blog wurde inzwischen eingestellt und es gibt nur noch einen Instagramaccount) eine Nutzerin hier im Forum war und ich ihr auf Facebook gefolgt bin *gg* sie ist eine der Buchmenschen die im Heft ein Buch empfehlen (soweit ich das grad noch im Kopf habe, ich hab schon lange nicht mehr drin geblättert).

    Die darin enthaltenen Lesezeichen nutze ich tatsächlich sogar mal *g*


    Fände es ja schön wenn es mal ein neues Special zum Lesen geben würde, aber ich vermute das Heft hat sich nicht ganz so verkauft das es sich lohnen würde.

  • Zank

    Hmm ja, kommt darauf an. Mir ist die Flow z.B. zu sehr im Thema Achtsamkeit verhaftet (was nicht so mein Fall ist). Da gehts halt vor allem um Achtsamkeit und ein bisschen elitäre Kreativität. (Bös formuliert *g*). Ist jetzt wie gesagt insgesamt nicht so mein Ding. Aber das Sonderheft gefiel mir total gut :)

  • Ich habe bisher selbst nur einmal eine Ausgabe durchgeblättert. Das Papier hat sich gut angefühlt, ansonsten kann ich nicht viel dazu sagen ^^ Ich bin aber auch kein Zeitschriftenmensch, muss ich sagen. Die "National Geographic" blättere ich ganz gern bei meinen Eltern durch (die haben das Abo) und ich selbst habe momentan ein kostenloses Jahresabo der "Eltern". Die mag ich auch ganz gerne, aber irgendwie lese ich lieber Bücher.

  • Zank Ich hab genau eine Zeitschrift die ich wirklich regelmäßig lese - Die Crime Stern. Weil ich gerne True Crime lese und sich das bei diesem Format gut anbietet. Ansonsten lese ich auch lieber Bücher.

  • Ich lese die Flow generell gerne (ich mag auch die Achtsamkeits- und Persönlichkeits-Themen) und fand das Lese-Special toll. Eigentlich hatte ich gehofft, dass das jährlich neu rauskäme, ist bisher aber leider nicht passiert. Schade.


    Aber es gibt in jeder Ausgabe eine Rubrik über Büchermenschen, die dann ihre 5 Lieblingsbücher kurz vorstellen.

    Be curious, be creative, be patient, be joyful.

    (Agnès Varda)

  • Valentine Ja das hatte ich mir auch erhofft. Ich vermute das es im Gegensatz zu anderen Specials der Flow nicht ganz so gut verkauft wurde, weil es ja stärker auf eine bestimmte Gruppe zugeschnitten ist. Ich vermute es gibt da weniger Überschneidungen zu Gelegenheitskunden*innen die dann gezielt das Special kaufen.

    Ich mag übrigesn die Ruprik in der verschiedene historische Frauen vorgestellt werden. Manchmal kaufe ich mir das Heft deshalb doch noch.

  • Obwohl ich mir doch vorstellen kann, dass unter den Flow-Lesern auch viele Gerne-Bücher-Leser sind ... aber wird schon seine Gründe haben, dass es nicht noch mal aufgelegt wurde.

    Be curious, be creative, be patient, be joyful.

    (Agnès Varda)

  • Mir ist die Flow z.B. zu sehr im Thema Achtsamkeit verhaftet (was nicht so mein Fall ist).

    Eventuell geht es Dir da wie mir (??) - jedes Mal, wenn ich auf solche Auslassungen stoße, staune ich wieder, wie man so lang und breit über Selbstverständlichkeiten reden kann.

    Ich befürchte außerdem stark, dass genau die Leute, für die es keine sind, nie im Leben auf die Idee kämen, sich so etwas jemals anzuhören oder zu lesen. :rolleyes:


    Nachtrag : Habe einmal eine FLOW iwo gelesen - fand sie schon fast misstrauisch machend :breitgrins: attraktiv aufgemacht, wirklich sehr hübsch, auch "angenehm" zu lesen - aber am Ende seltsam inhaltsleer. Bei einem Themenheft könnte das allerdings anders sein - fände ich schon interessant.

  • Alice Das schöne beim Themenheft sind für mich z.B auch die Postkarten die dabei waren. Die zieren im ganzen mein Bücherregal, darauf sind nur lesende Menschen abgebildet :lachen: Ich mochte es, weil es eben total auf Bücher und Lesen zentriert war.

    Ich verstehe was Du meinst. Letztendlich wiederholt sich die Zeitschrift einfach die ganze Zeit. Ich hab sie mir ein paar Mal gekauft, wenn eine Künstlerin einen Artikel bekommen hat, die ich toll fand. Aber ich hatte auch diesen Eindruck. Es geht in vielen Varianten eigentlich immer um das Gleiche. Da spar ich mir den stolzen Preis lieber für andres (ich lese eh wenig Zeitschriften, meistens nur den Stern Crime *gg* und manchmal Foodzeitschriften.)

  • Eventuell geht es Dir da wie mir (??) - jedes Mal, wenn ich auf solche Auslassungen stoße, staune ich wieder, wie man so lang und breit über Selbstverständlichkeiten reden kann.

    Weil es für viele einfach keine Selbstverständlichkeiten sind.

    Be curious, be creative, be patient, be joyful.

    (Agnès Varda)