Lesen lesen lesen und hab ich schon lesen erwähnt? - Lesewochenende 12.4-14.4

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 50 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von SunshineSunny.

  • Das Gesicht meines Mörders

    Strategien, um nachts zur Ruhe zu kommen, sind definitiv eine sehr individuelle Sache, Igela .. :breitgrins:^^

    Wenn ich so darüber nachdenke, tönt es schon krass. Aber bei Thrillern kann ich einfach am besten entspannen. Wenn die spannend sind, verscheuchen sie todsicher das was sonst im Kopf rumschwirrt.

  • Sodele, ich war gerade mit Bernhard Hoëcker in der Wanne 🛁

    Aber ich fand sein Neuseeland Buch soooo langweilig.

    Jetzt gehen wir noch mit den Hunden und später gemütlich mit Freunden essen. Unser einziges Restaurant im Ort hat wieder geöffnet mit neuem Pächter. Wollen mal gucken wie es schmeckt

    :biene:liest !

    SUB: 01.01.2019: 246

    SLW 2019: 09/10

    gelesen:48/50

  • Ich bin zur Zeit sooo müde. Echt schlimm :rolleyes:

    Gelesen habe ich heute noch nicht, dafür Mittagsschlaf gemacht. Hat aber nichts gebracht..


    Ich habe vorhin beim Backen gedacht, ich bin momentan ein bisschen wie so eine Peng-Schüssel (die, in der man Hefeteig gehen lässt, bis es "Peng" macht und er fertig ist). Mein Körper funktioniert nur noch zum "gehen lassen" von Baby Zank. Alles andere ist auf Sparflamme geschaltet ^^

  • Ich komme mit mit meinem Buch nur langsam voran, weil ich immer wieder Pausen brauche, weil ich zwischendurch recherchiere, weil ich viele Sätze zweimal lesen möchte/ muss.

    In Worte zu fassen, was nicht in Worte zu fassen ist, schafft Monika Held in ihrem Buch auf eine für mich sehr eindringliche Weise.Wie grausam es in Auschwitz zuging, ist hinlänglich bekannt, ich habe bisher aber noch kein Buch gelesen, in dem die "Beziehungsarbeit" eines Überlebenden erzählt wurde.

    Ich lese dann mal weiter......

    Manche Leute glauben, Durchhalten macht uns stark.Doch manchmal stärkt uns gerade das Loslassen.Hermann Hesse

  • Ich glaube, ich rutsche so langsam in meine erste Leseflaute in meinem langen Leseleben.

    Ein Leben ohne Bücher? - Unvorstellbar! - Von mir höchstselbst

  • Ich glaube, ich rutsche so langsam in meine erste Leseflaute in meinem langen Leseleben.

    Was ist geschehen ???? Nix was dich reizt und du siehst den Wald vor lauter Bäumen nicht?

  • Wie kommt's, Anne , hast Du ne Ahnung..? ?(

    Wie sind die Symptome?? :-


    Ich hab mich am WE auf den (5.) Harry Potter konzentriert und ihn tatsächlich erschlagen - fehlen noch 20 Seiten bis S. 766 (so lang ist die englische Version..); nicht ganz im Sinne der Leserunde.. :redface:


    Hatte aus der Bib vorgestern noch den passenden Film mitgebracht und in 2 "Sitzungen" angesehen - ganz ehrlich..?? :/

    Ich fand ihn ziemlich schrecklich. :rolleyes:

    Das Buch aber beim Rereaden sogar besser als beim 1. Mal. :)

  • Alice Den fünften Harry-Potter-Film fand ich auch doof. Vor allem gegen Ende die viel zu übertriebenen Effekte* haben mir den Rest gegeben und mich jahrelang davon abgehalten, den sechsten Film anzuschauen (und 7.2 habe ich bis heute nicht gesehen).


    *Der böse Magier macht Fensterscheiben kaputt? Ernsthaft?



    Ich habe noch ein bisschen bei "Der Maik-Tylor verträgt kein Bio" weitergelesen und werde jetzt gleich ins Bett gehen und dort noch den sechsten Band von "Pretty Little Liars" beenden. Alles in allem also ein gute Lesewochenende :)

  • Ich habe gestern auch noch etwas gelesen, aber irgendwie war mir der Tag zu kurz. Zu Mittag gab es Familienessen mit den 2 Omas und dann haben mein Verlobter und ich das Aquarium gereinigt. Vorher haben wir noch meine Stoffservietten für die Hochzeit kleiner geschnitten. Leider hat mich da eine ehemalige Braut wohl etwas hinters Licht geführt. Gott sei Dank war meine zukünftige Schwiegermama Schneiderin und kann sie retten, jedoch müssen wir jetzt 100 Servietten kleiner schneiden. Am Abend habe ich dann noch etwas gelesen. Ich wäre am Osterlesewochenende auch gerne wieder dabei.

    Nigends findest du Frieden als in dir selbst.