Emily Suvada - Cat & Cole 02. Ein grausames Spiel

Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von buchregal123.

  • Emiliy Suvada - Cat & Cole 02. Ein grausames Spiel


    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links



    Taschenbuch: 464 Seiten

    Verlag: Planet! (11. April 2019)

    ISBN-13: 978-3522506359

    empfohlenes Alter: ab 14 Jahren

    Originaltitel: This Cruel Design

    Übersetzung: Vanessa Lamatsch

    Preis: 17,00 €

    auch als E-Book erhältlich


    ACHTUNG: Dies ist der 2. Band einer Reihe. Meine Rezension kann SPOILER zum 1. Band enthalten.


    Ein spannendes Verwirrspiel


    Inhalt:

    Nachdem die Hydra-Seuche eigentlich besiegt sein sollte, da ein Impfstoff-Code an alle Panels geschickt wurde, müssen Cat und Co. schon bald erkennen, dass das Virus mutiert ist und der Impfstoff damit unwirksam. Nur Lachlan hat einen Vorteil davon, da er mit Hilfe des Codes die Menschheit beherrschen will. Cat und ihre Freunde wollen dies mit aller Kraft verhindern.


    Meine Meinung:

    Um diesen 2. Band der Reihe zu verstehen, sollte man unbedingt den 1. gelesen haben. Die Handlung setzt fast genau dort ein, wo der 1. Band endete. Wieder erleben wir die Handlung aus Cats Ich-Perspektive in der Gegenwart. Dadurch wird man tief in das Geschehen hineingezogen und fiebert und leidet mit den Protagonisten mit. Mir gefiel das sehr gut. Weniger gut gefiel mir, dass vieles immer und immer wieder wiederholt wird. Das nervt auf Dauer.


    Die Geschichte entwickelt sich recht rasant - man kommt kaum zum Verschnaufen. Die ganzen technischen Begriffe waren mir zuweilen fast etwas zu viel. Ich konnte das nicht immer nachvollziehen, weil ich davon gar nichts verstehe. Da es ja aber sowieso keine reale Geschichte ist, habe ich das einfach akzeptiert, ohne alles penibel zu hinterfragen. Dem Lesevergnügen tat dies keinen Abbruch.


    Mir gefiel vor allem Cats Entwicklung bzw. die Entdeckung ihrer wahren Identität, nachdem sie gerade feststellen musste, dass sie nicht - wie lange Zeit angenommen - Lachlans Tochter ist. Es ist ein steiniger Weg für die junge Frau, auf dem sie oft nicht einmal ihren Freunden trauen mag geschweige denn den Leuten von Cartaxus, die ihren ganz eigenen Plan verfolgen und dabei über Leichen gehen.


    Cat muss viele schwierige Entscheidungen treffen, von denen das Leben ihrer Freunde oder gar das Überleben der Menschheit abhängen. Emily Suvada spricht hier auch ethische Fragen an, zum Beispiel, wie viel Gewalt sein darf, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen.


    Eine kleine Liebesgeschichte rundet das Buch ab, bleibt im Umfang aber weit hinter dem Action-Teil zurück, was ich als ganz angenehm empfand.


    Fazit:

    Ein spannender und rasanter 2. Band der Reihe, dessen Schluss nach einer baldigen Fortsetzung schreit.


    Die Reihe:

    1. Die letzte Generation

    2. Ein grausames Spiel

    E-short: Vergessene Wunden


    ★★★★☆

    Liebe Grüße, Lilli

  • Catarina Agatta, genannt Cat, ist es im Vorgängerband gelungen, einen Impfcode in Umlauf zu bringen, der die Menschen vor der schrecklichen Seuche retten sollte. Doch das Virus ist mutiert und alles ist nun noch viel schlimmer. Cat ist angeschlagen, aber gemeinsam mit Cole will sie alles tun, um die Menschheit zu retten. Dabei kann sie niemandem trauen, denn überall warten Lügen und Betrug. Besonders geschockt ist sie von den Plänen ihres Vaters, der ihr immer voraus ist.

    Die Geschichte wird aus der Perspektive von Cat erzählt. Das Buch liest sich eigentlich sehr gut, aber auch dieses Mal hemmen viele technische Details schon mal den Lesefluss.

    Cat ist eine sympathische und mutige junge Frau. Sie ist als Tochter eines genialen Vaters zu einer genialen Hackerin geworden. Aber sie hätte sich wohl nicht träumen lassen, welche Aufgaben auf sie zukommen. Sie geht diese entschlossen und mutig an. Auch Cole gefällt mir sehr gut. Er wirkt auf mich ein bisschen geheimnisvoll. Daneben gibt es noch eine ganze Reihe von Figuren und gegenüber dem Vorgängerband sind sogar noch einige hinzugekommen.

    Es ist eine Geschichte, die einem Angst machen kann, denn diese technischen Manipulationen des Menschen, um ihn zu perfektionieren, sind schon erschreckend. Wieder gibt es einige Wendungen, die dazu beitragen, dass die Spannung immer da ist. Ein paar Gefühle sind natürlich auch im Spiel, aber sie kommen eher am Rande vor.

    Ein spannendes und unterhaltsames Buch, da neugierig macht auf einen weiteren Band.



    4ratten