Marilynne Robinson - Zuhause

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Inhalt

    Glory Boughton kommt nah Gilead zurück, um ihren sterbenden Vater zu pflegen. Kurze Zeit später kehrt auch ihr Bruder Jack heim. Er ist das schwarze Schaf der Familie, aber trotzdem scheint er der Liebling des Vaters zu sein.


    Meine Meinung

    Die Zeit vergeht langsam in dem alten Haus. Der Tag richtet sich nach dem Vater und seinen Bedürfnissen. Viele hat er nicht mehr, und so bleibt Glory und Jack viel Zeit zum Nachdenken und zum Reparieren ihrer Beziehung. Aber so viel gibt es gar nicht zum Reparieren. Es kam nie zu einem großen Knall, den hat Jack immer vermieden. Lieber hat er sich davon gestohlen. Das kann er jetzt nicht mehr, denn er hat keinen anderen Platz mehr, zu dem er gehen könnte.


    Glory ist diejenige, die die ganze Last trägt. Sie muss sich nicht nur um ihren Vater, sondern auch um ihren Bruder kümmern. Dabei übersieht sie lange, dass auch Jack sich kümmert. Vielleicht deshalb, weil sie nie von ihm erwartet hat, dass er Verantwortung übernimmt.


    Es bleibt vieles ungesagt im Zusammenleben der Familie. Vieles aus der Vergangenheit wird nur angedeutet, so dass ich nur erahnen kann, warum das Verhältnis zwischen den Geschwistern und dem Vater so ist, wie es ist. Aber mehr und mehr habe ich den Eindruck, als ob der Vater nicht der freundliche und gütige Mann war, der er zu sein scheint und überlege, wie leicht es wirklich war, unter seinem Dach zu leben.


    Zuhause hat eine ganz besondere Atmosphäre, die mich in ihren Bann gezogen hat. So geht es mir immer bei den Bücher n der Autorin: mich berührt das Ungesagte oft mehr als die Worte auf dem Papier.

    5ratten


    Liebe Grüße

    Kirsten

    I'm young enough to still see the passionate girl that I used to be. But I'm old enough to say I got a good look at the other side.