Judith Kerr ist tot

Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von dubh.

  • Vorhin habe ich gelesen, dass Judith Kerr gestorben ist :traurig:


    In gesegnetem Alter, aber trotzdem bin ich traurig. Ich finde, sie war eine tolle Frau.


    "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" war meine allererste Begegnung mit der NS-Zeit (literarisch und überhaupt), und ihre Bilderbücher um Kater Mog oder "Ein Tiger kommt zum Tee" finde ich einfach allerliebst und so schön zeitlos. Meine Neffen lieben sie.

    Be curious, be creative, be patient, be joyful.

    (Agnès Varda)

  • Ich kenne nur ihre Reihe "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl". Es war wie bei Valentin meine erste literarische Begegnung mit der NS-Zeit.

  • Ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob das "Kaninchen" tatsächlich mein erstes Buch über den Nationalsozialismus war, aber ich erinnere mich daran, dass ich es mehrfach sehr gerne gelesen habe. Die komplett abgegriffene Taschenbuch-Ausgabe habe ich regelrecht nach vor Augen... Mich hat diese Autorin auf jeden Fall nachhaltig beeindruckt.


    RIP, Judith Kerr!

    Liebe Grüße

    Tabea