Sarah Vowell - Assassination Vacation

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Inhalt

    Die amerikanische Journalistin Sarah Vowell ist begeistert von der Geschichte ihres Landes. Besonders von der seiner Präsidentin und da von deren Ermordung. In Assassination Vacation nimmt sie ihre Leser auf einen Roadtrip der besonderen Art mit: zum Sterbehaus Abraham Lincolns zu Museen, in denen Ausstellungsstücke von Tätern und Opfern zu sehen sind bis hin zu Verstecken der Attentäter.


    Meine Meinung

    Begeisterung für eine Sache zu haben, ist etwas Schönes. Für die Freunde von Sarah Vowell kann ihre Begeisterung auch anstrengend sein. Die Journalistin schafft es, einfach alles in die Richtung zu drehen, die sie interessiert. Selbst ein Gespräch übers Wetter endet mit dem Mord an einem Präsidenten. Das mag amüsant sein, wenn man ihre Begeisterung teilt. Wenn nicht, wird es irgendwann anstrengend.

    3ratten


    Liebe Grüße

    Kirsten

    I'm young enough to still see the passionate girl that I sued to be. But I'm old enough to say I got a good look at the other side.