Jon Krakauer - Classic Krakauer: Die besten Reportagen aus drei Jahrzehnten

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kirsten.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Von Jon Krakauer kenne ich bisher nur das Buch über den Aussteiger Chris McCandless, der mit nur 24 Jahren im Eis von Alaska den Tod gefunden hat. Kann ich euch von Herzen empfehlen.


    In dem neuen Buch von Krakauer erscheinen nun neun Beiträge aus den Jahren 1990 bis 2014 erstmals auf Deutsch. Und es sind wirklich interessante Artikel, die in mir den Wunsch wecken, noch mehr von Jon Krakauer zu lesen.


    Um nichts vorwegzunehmen, schreibe ich nur auf, über wen Jon Krakauer in seinem Buch berichtet:


    Mark Foos letzter Ritt: Wir tauchen ab in die Surferszene. Mark Foo wusste sich zu verkaufen. Er beschrieb sich selbst als "lebende Surf-Legende". Kritiker nannten ihn unter anderem eher großspurig. Am 23. Dezember 1994 stand er das letzte Mal auf einem Surfbrett.


    Leben unter dem Vulkan: Jon Krakauer besteigt den Mount Rainier. Selbst wenn er nicht ausbricht, stellt dieser Vulkan für Tausende Menschen, die in seinem Schatten leben, darunter auch der Autor, eine Bedrohung dar.


    Tod und Wut am Everest: Ein Lawinenunglück ist der Aufhänger, um die Helfer der Bergsteiger, die Sherpas in den Blick zu rücken.


    Abstieg zum Mars: Es geht ab in die Tiefe - 300 Meter unter die Erdoberfläche, in den abgelegensten Bereich eines engen Höhlenlabyrinths namens Lechuguilla Cave. Hier soll festgestellt werden, ob es Leben auf dem Mars gibt.


    Nach dem Sturz: Aufhänger ist der Tod eines Kursteilnehmers in den Exum Practice Rocks, einem Klettergarten bei den Hidden Falls. Im Artikel geht es um die Ausrüstungen der Bergsteiger, wie sicher sie sind und wie sich die Versicherungen für die Anbieter entwickelt haben.


    Tore zur Arktis: Begegnung mit einem Grizzly in der Brooks Range.


    Zu Tode geliebt: Für viele amerikanische Eltern sind Wildnistherapien das Allheilmittel für ihre Kinder, die sie nicht mehr unter Kontrolle haben. Dass es aber für ihre Kinder lebensgefährlich sein kann, wenn sie an ein schwarzes Schaf der Branche kommen, erzählt die äußerst traurige Geschichte über Aaron Bacon, der dieses Camp nicht überlebt hat. Das Schlimme daran: Die Verantwortlichen wurden nicht zur Verantwortung gezogen und können ihrem Geschäft weiterhin unbehelligt nachgehen.


    Fred Beckey: Immer noch auf Tour: Er lebte für das Bergsteigen, besonders für Routen, die bisher noch niemand erklettert hat.


    Das Leid annehmen: "Mit der Welt geht es den Bach runter. Doch das ist kein Grund, sich ins Hemd zu machen."


    Eine richtig gute Zusammenstellung an Themen. Und trotz der Kürze hat sich jeder Beitrag wie ein eigenes Buch gelesen, spannend und interessant. Ich habe mir gleich noch sein Buch "In eisige Höhen" bestellt.


    5ratten

    Ein Leben ohne Bücher? - Unvorstellbar! - Von mir höchstselbst

  • Valentine

    Hat den Titel des Themas von „Jon Krakauer - Classic-Krakauer: Die besten Reportagen aus drei Jahrzehnten“ zu „Jon Krakauer - Classic Krakauer: Die besten Reportagen aus drei Jahrzehnten“ geändert.
  • Ich habe bei den Büchern von Jon Krakauer sehr zwiespältige Gefühle: er kann schreiben, das spreche ich ihm nicht ab. Auf der anderen Seite habe ich immer das Gefühl, als ob er ein bisschen zu sehr auf die Wirkung seiner Stories schaut und deshalb die Realität ein bisschen anpasst. Gerade wenn es um seine Bücher geht, die in den Bergen spielen.

    I'm young enough to still see the passionate girl that I used to be. But I'm old enough to say I got a good look at the other side.

  • Aha, interessant. Dieses Gefühl kann man aber sicherlich nur haben, wenn man genug Vergleichsbücher gelesen hat, denke ich mal.

    Nun bin ich noch mehr gespannt darauf, ob mich dieses "Genre" packt.

    Ein Leben ohne Bücher? - Unvorstellbar! - Von mir höchstselbst

  • Nun bin ich noch mehr gespannt darauf, ob mich dieses "Genre" packt.

    Welches Genre? Reportagen oder Berge?

    I'm young enough to still see the passionate girl that I used to be. But I'm old enough to say I got a good look at the other side.

  • Welches Genre? Reportagen oder Berge?

    Berge. Reportagen an sich lese ich ja gerne. Aber welche übers Bergsteigen habe ich noch nicht gelesen.

    Ein Leben ohne Bücher? - Unvorstellbar! - Von mir höchstselbst

  • Liest du auch englische Bücher? Dann hätte ich ein paar Tipps für dich. Auf deutsch habe ich noch nicht viel gelesen.

    I'm young enough to still see the passionate girl that I used to be. But I'm old enough to say I got a good look at the other side.

  • Ach schade, da entgehen dir ein paar schöne Sachen.

    Auf deutsch habe ich noch nicht viel gelesen.

    Bis auf diese hier: Mark Twight - Steig oder stirb

    Karin Steinbach, Caroline Fink - Erste am Seil: Pionierinnen in Fels und Eis. Wenn Frauen in den Bergen ihren eigenen Weg gehen


    Die hier habe ich zwar auf englisch gelesen, aber es gibt es auch auf deutsch: Beck Waethers - Left for dead (Für tot erklärt)

    Andy Kirkpatrick - Psychovertical (Psychovertikal)

    Andy Kirkpatrick - ColdWars (Kalte Kriege)


    Und noch ein paar Bücher zu deutschen Kletterern:

    Tillmann Hepp, Wolfgang Ballenberger - Klettern heißt frei sein

    Alexander Huber - Der Berg in mir

    François Carrel - Alexander und Thomas Huber: Zwei Brüder, eine Seilschaft


    Und nach meinem Urlaub kann ich meine Meinung hierzu abgeben:


    Katja Solderer, Clemens Karzer - Brüder am Seil

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Nachdem ich mich in den letzten Monaten auch wieder mehr mit dem Thema befasst habe und immer wieder um das Buch herumgeschlichen bin, konnte ich heute nicht mehr widerstehen

    :whistling:

    I'm young enough to still see the passionate girl that I used to be. But I'm old enough to say I got a good look at the other side.

  • Wahnsinn, da dank ich mal für die Tipps. Wenn ich am Thema dran bleibe, besorge ich mir davon was.

    Ein Leben ohne Bücher? - Unvorstellbar! - Von mir höchstselbst

  • Wenn ich am Thema dran bleibe, besorge ich mir davon was.

    Das wirst du.. es ist ein sehr spannendes Thema und das Schöne daran ist, dass für jeden was dabei ist.

    I'm young enough to still see the passionate girl that I used to be. But I'm old enough to say I got a good look at the other side.