07: Kapitel 35 bis einschl. Kapitel 41 (Seite 300 bis Seite 352)

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 26 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von sandhofer.

  • Das wäre ja dann eine Lebensform mit einem passend für die Parasiten gezüchteten Gehirn.

    Oder anders gesagt: Eine Sklavenrasse, die nicht nur ihre Arbeitskraft, sondern sogar ihre Körper den Herren zur Verfügung stellen müsste, für die sie gezüchtet wurde.

    Ob wir das so gutheißen können?

    Wäre es dann eine "Lebensform" , oder eben nur eine Hülle, die von Anfang an für die Parasiten gezüchtet wird und von ihnen auch von Anfang an komplett genutzt wird. Somit hätte diese Lebensform ja gar keinen eigenen Willen

    Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

  • Wäre es dann eine "Lebensform" , oder eben nur eine Hülle, die von Anfang an für die Parasiten gezüchtet wird und von ihnen auch von Anfang an komplett genutzt wird. Somit hätte diese Lebensform ja gar keinen eigenen Willen

    Das ist eine interessante Frage, die in ähnlicher Form auch in der Debatte über die Abschaffung der Sklaverei in den Südstaaten der USA diskutiert wurde. Es gab dort die Position, dass es verboten sein solle, freie Menschen einzufangen zu zu versklaven, dass es aber ein gangbarer Weg sei, die Sklaverei für diejenigen zu erhalten, die hineingeboren wurden und daher gar keine Freiheit erlebt hatten - ergo würde man ihnen auch nichts wegnehmen.

  • Das ist eine interessante Frage, die in ähnlicher Form auch in der Debatte über die Abschaffung der Sklaverei in den Südstaaten der USA diskutiert wurde. Es gab dort die Position, dass es verboten sein solle, freie Menschen einzufangen zu zu versklaven, dass es aber ein gangbarer Weg sei, die Sklaverei für diejenigen zu erhalten, die hineingeboren wurden und daher gar keine Freiheit erlebt hatten - ergo würde man ihnen auch nichts wegnehmen.

    OK, jetzt bin ich erschrocken über meine eigenen Gedanken
    Das ist wie: die Kuh darf ich essen, die wurde ja nur dafür geboren, um für mein Fleisch zu sterben
    Das ist schon irgendwie verquere Denke

    Wobei ich hier schon eher dabei war, ob es möglich ist, nur eine"Hülle" ohne Bewusstsein zu schaffen.

    Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

  • Naja, die Diskussion ist schon spannend. Nehmen wir an, Jester Optimatrix könnte einen funktionierenden Körper ohne Bewusstsein zücten. Wäre das dann unmoralisch, diesen den Parasiten zur Verfügung zu stellen? Was ist die Alternative, alle Parasiten tilgen?

    Viele Grüße

    Olli

  • Nehmen wir an, Jester Optimatrix könnte einen funktionierenden Körper ohne Bewusstsein zücten. Wäre das dann unmoralisch, diesen den Parasiten zur Verfügung zu stellen?

    Es ist ein etwas ungewohnter Gedanke, aber so ein Körper ohne Bewusstsein ist vielleicht so etwas wie eine biologische Maschine ohne Programmierung.

    Nur ist die nächste Frage, wo der Sitz des Bewusstseins ist. Im Mittelalter haben Ärzte Körper seziert und dabei nach der Seele gesucht - erfolglos. Heute steht die moderne Medizin vor einem ähnlichen Problem, wenn es um das Bewusstsein geht. Wir, im Sinne von "unser Denkapparat", tricksen uns dabei gern aus. Viele sehr schnelle Entscheidungen, wie etwa, eine Hand von einer heißen Herdplatte zu ziehen, werden nicht im Gehirn getroffen. Weniger bekannt ist, dass das oft auch für so etwas gilt wie "ich kratze mich im Gesicht". Wenn man die Testperson fragt, wird sie aber oft antworten, sie habe sich bewusst entschieden, die Hand zu heben. Man kann aber anhand der Nervenströme nachweisen, dass Handlungen oft ausgeführt werden, bevor die Impulse das Hirn erreichen.

    Von Emotionen, die uns zu oftmals irrationalen Handlungen verleiten, ganz zu schweigen.

    Würde es also ausreichen, das Hirn wegzulassen, um so einen Körper ohne Bewusstsein zu züchten? Das wäre im Perryversum sicher möglich.

    Wenn es aber das komplette Nervensystem inklusive Rückenmark sein müsste, wäre es vielleicht schon schwieriger, einen funktionstüchtigen Körper zur Übernahme bereitzustellen.


    Bei den Quabiten war ich als Autor aber besonders fies: Sie brauchen ein entwickeltes Gehirn (oder etwas Äquivalentes), um sich einzunisten. :evil:

  • Bei den Quabiten war ich als Autor aber besonders fies: Sie brauchen ein entwickeltes Gehirn (oder etwas Äquivalentes), um sich einzunisten. :evil:

    O.k., damit hast du die Möglichkeitkeiten in der Tat ziemlich eingeschränkt ^^

    Liebe Grüße

    Karin

  • Würde es also ausreichen, das Hirn wegzulassen, um so einen Körper ohne Bewusstsein zu züchten? Das wäre im Perryversum sicher möglich.

    Wenn es aber das komplette Nervensystem inklusive Rückenmark sein müsste, wäre es vielleicht schon schwieriger, einen funktionstüchtigen Körper zur Übernahme bereitzustellen.

    Ich denke nicht, dass so etwas möglich wäre. Also müssen die Quabiten bzw. Perry wohl eine andere Lösung finden...

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)