08: Kapitel 42 bis einschl. Kapitel 48 (Seite 353 bis Seite 404)

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Lasst euch warnen von der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes - bleibt gesund!

Aber wer jetzt hier weiter Panik verbreitet, bekommt eine Zwangs-Forenpause verordnet!

Es gibt 20 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Robert Corvus.

  • Meine Lieblingsanalogie ist die einer massiv unterbevölkerten Stadt. Einige Wolkenkratzer sind bewohnt (wie die Quartiere von Bughassidow und der Mannschaft). Manche Gebäude versorgen die Stadt mit Strom und Wasser (die Triebwerksblöcke) und werden deswegen gehegt und gepflegt. In manchen Bereichen haben einige Bewohner einen hübschen Park angelegt (die Kleine Krim). Im Wesentlichen besteht die Stadt aber aus leerstehenden Wolkenkratzern, die auf Bewohner warten. Wer will, zieht irgendwo ein, gestaltet das Gebäude nach seinen Wünschen, und wenn es ihm nicht mehr gefällt, zieht er weiter. Meist bleibt man aber beisammen, schließlich wird es so ganz allein irgendwann langweilig.

    In dieser Sicht gibt es keine vollständige Aufteilung in Herrschaftsbereiche, sondern eine im Wesentlichen unbewohnte Stadt, durch die Gruppen und Individuen ziehen, die mal diese, mal jene Bereiche bevölkern.

    Jetzt weichst Du der Frage von OlliD aber aus ... :D

    Ah, okay.

    Die KRUSENSTERN in ihrer Eigenschaft als Schiff, das von A nach B fliegt, beherrscht derjenige, der die dafür notwendigen Ressourcen wie die Generatoren und den Antrieb kontrolliert.

    Der Innenraum der KRUSENSTERN - die fliegende Stadt - ist dermaßen dünn "besiedelt", dass dort faktisch Anarchie herrscht. Wem es an einem Ort innerhalb des Schiffes nicht gefällt, der kann problemlos woandershin ziehen.