Alison Lurie - Affären

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Eine transatlantische Liebesgeschichte

    O: Foreign Affairs


    Virginia Miner, Professorin, zieht der Arbeit wegen für sechs Monate von den USA nach London. Es ist nicht ihr erster Aufenthalt in England und sie freut sich darauf, ihrem Alltag zu entkommen. Doch das Leben in London ist diesmal anders als erwartet, auch ihr englischer Freundeskreis ist anstrengend und dann trifft sie ihren Sitznachbarn aus dem Flugzeug wieder. Diesen empfand sie eigentlich als anstrengend, doch ihre Meinung ändert sich, je öfter sie ihn trifft.

    Zu eben erwähntem Freundeskreis gehört auch Fred Turner, jung, erfolgreich, frisch getrennt, der ebenfalls für eine bestimmte Zeit nach England kommt. Er wollte sich auf seine Arbeit konzentrieren, doch dann lernt er eine bekannte englische Schauspielerin kennen und für die Arbeit bleibt kaum noch Zeit. Er versucht, mit ihrem verschwenderischen Lebensstil mitzuhalten, was ihm erhebeliche Probleme bereitet. Und dann wäre sein England-Aufenthalt eigentlich zu Ende, aber sie möchte nicht, dass er geht.


    Irrungen, Wirrungen, Verwicklungen, Hin und Her, komische Momente, dieses Buch bietet alles. Es geht abwechselnd um die beiden Protagonisten, deren Wege sich natürlich immer wieder kreuzen. Beide hatten sich ihren ersehnten England-Aufenthalt anders vorgestellt und haben zunächst Probleme, sich einzuleben. Die jeweiligen neuen Partner helfen zwar dabei, dem Aufenthalt endlich etwas Positives abzugewinnen, doch natürlich ergeben sich dadurch weitere Probleme.

    Insgesamt fand ich das durchaus unterhaltsam, manchmal wurde es dann doch etwas zu viel und gerade Fred Turner und sein Überlegen, ob er bleibt, ob er geht und wie er der Schauspielerin und ihrem eigenartigen Freundeskreis verfällt, war anstrengend.

    Fazit: Zwar nicht das beste Buch von Alison Lurie, aber wie gewohnt gut


    3ratten:marypipeshalbeprivatmaus:


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links