Monatsrunde August 2019: Women's Equality Day

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 91 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kirsten.

  • Die Kindheit auf dem Lande

    habe ich beendet. Das Buch war recht interessant.

    Wahnsinn ist bei niederer Lautstärke weniger störend.

    Dieter Nuhr

  • Gelesen:

    Lustiges Taschenbuch 357: Rätsel um da Vinci ("Melinda Gates")

    Lustiges Taschenbuch 344: Phantomias gegen Leo Listig ("Susan Wojcicki, geb. Hochman")


    Außerdem möchte ich noch ein Buch mit einer starken weiblichen Protagonistin anmelden:

    Sabaa Tahir - Elias & Laia. In den Fängen der Finsternis

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Das Buch hatte ich vor ein paar Wochen schon angefangen und dann abgebrochen, weil ich nicht in die Geschichte reingefunden habe. Aber irgendwie lässt es mich nicht los, deshalb versuche ich es diesen Monat noch einmal.

  • Ich komme bei meinem Buch nicht so richtig voran. Der Glaube steht schon sehr im Mittelpunkt, was ich ja eigentlich toll finde jedoch ist es im Buch irgendwie seltsam. :/

    Nigends findest du Frieden als in dir selbst.

  • Ich komme bei meinem Buch nicht so richtig voran.

    Ich auch nicht. Bei mir liegt es an der Sprache, die das Lesen sehrlangsam macht. Weil ich normalerweise sehr schnell lese, ist das sehr ungewohnt. Das letzte Mal, als ich so lange an einem Buch gesessen habe, war beim Ulysses.

    I'm young enough to still see the passionate girl that I used to be. But I'm old enough to say I got a good look at the other side.

  • Mit "Becoming" bin ich durch - hat mir sehr gut gefallen. Das passte auch thematisch gut in die Runde, weil Michelle Obama unter anderem auch über den Spagat zwischen Mutterschaft und Karriere schreibt und auch über die Rolle der First Lady und ihre eigene Interpretation davon.


    Leider habe ich mal wieder vergessen, rechtzeitig einen Kommentarthread zu eröffnen, aber meine Rezi folgt demnächst.

    Be curious, be creative, be patient, be joyful.

    (Agnès Varda)


  • Ja das zählt :) Entschuldige die späte Rückmeldung!



    Ich habe, denke ich, alles nach-/eingetragen. Bitte gebt Bescheid, sollte ich etwas übersehen haben <3

  • "Frau Einstein" las sich flott hintereinander weg und ich melde es hiermit gleichfalls als "gelesen".

    Hoffentlich (:rolleyes:) hat es wenigstens realen Background, dass eine real existente Person wie Albert Einstein in seinem Verhalten hier als so völlig undifferenziert egoistisch, hinterhältig und rücksichtslos dargestellt wird - ein bisschen hatte ich die Befürchtung, dass das doch ein bisschen sehr der "Frauengeschichte" diente.. und die Sache mit der geklauten Grundidee der Relativitätstheorie ist schon eine starke Behauptung - auch wenn die Autorin im Nachwort das Fiktive betont.

    Dass es aber eine "andere Seite der Medaille" bei Einsteins Karriere gibt, das ist wohl ganz zweifellos so.

    2 Mal editiert, zuletzt von Alice ()

  • Meine Kandidatin passt wirklich perfekt zum Motto - Gleichberechtigung in mehr als einer Hinsicht.


    Michelle Obama - Becoming


    Ich möchte übrigens nicht in den Lostopf!

    Be curious, be creative, be patient, be joyful.

    (Agnès Varda)

  • Habe meinen dicken Wälzer zu Ende gewälzt. Hat Spaß gemacht und war lohnend:

    Elizabeth Gaskell: Frauen und Töchter


    Ach ja, und schon mal vorgreifend: ich möchte bitte nicht in den Lostopf für September, weil ich da einige Tage verreist bin und auch sonst sehr viel am Hut habe.

    Einmal editiert, zuletzt von finsbury ()

  • Leider werde ich im August kaum Zeit zum Lesen haben (wir müssen zu zweit ein ganzes Haus ausräumen...:ohnmacht:), aber da mir das Thema so gut gefällt und ich dazu auch einiges auf meinem SUB habe, möchte ich zumindest ein Buch anmelden, und zwar:


    Scarlett Curtis: "The future is female! Was Frauen über Feminismus denken"


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Es liegt nicht am Buch, sondern an meinem Hirn: bitte streiche mich von der Liste, ich habe momentan leider einfach keinen Kopf dafür, ein Sachbuch zu lesen.:horac:(Edit sagt: mich bitte auch aus dem Lostopf nehmen. Danke!)

  • Mit meinem Buch von Alice Schwarzer bin ich jetzt im letzten Drittel. Ich finde es sehr interessant und bedaure es, mich nicht schon viel früher mit ihren Büchern befasst zu haben. Vor ein paar Jahren habe ich mal Die große Verschleierung gelesen, aber sonst nix.

    Wahnsinn ist bei niederer Lautstärke weniger störend.

    Dieter Nuhr