Joakim Zander - Der Schwimmer

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Inhalt

    Die junge Schwedin Klara Walldéen ist EU-Referentin und teilt sich ihre Zeit zwischen Brüssel und dem heimatlichen Arkösund. Ihr Leben ist auch in ruhigen Zeiten hektisch, aber jetzt bekommt es eine neue Wendung. Klara trifft ihre große Liebe Mahmoud wieder, der ihr ein Geheimnis anvertraut, das sie beide in große Gefahr bringt.


    Meine Meinung

    Der Schwimmer hat viele Handlungsstränge. Das Buch beginnt in der Vergangenheit in Damaskus, wo eine Autobombe explodiert. Dann wechselt die Handlung in die Gegenwart, an die Universität wo Mahmoud studiert. Aber sie spielt auch in den USA und in Brüssel. Jeder dieser Handlungsstränge verdient eine eigene Geschichte, aber das hätte in einem Buch keinen Platz gehabt. So beschränkt sich der Autor auf das Nötigste und die Erzählung wirkt oft etwas knapp.


    Aufgrund des Stils hat es etwas gedauert, bis ich alle Zusammenhänge richtig erkannt hatte. Trotzdem gab es immer wieder kleine Verästelungen, von denen mir manche vorkamen, als ob sie nur für mehr Spannung angefügt worden wären. Das hätte die Geschichte nicht nötig gehabt, denn spannend war sie allemal. Durch die vielen Ansätze wirkte sie aber auch sehr verzettelt und wurde gegen Ende nochmal unnötig in die Länge gezogen. Für mich hätte sich Joakim Zander auf weniger Handlungsstränge beschränken und diese mehr ausarbeiten können.

    3ratten


    Liebe Grüße

    Kirsten

    I'm young enough to still see the passionate girl that I used to be. But I'm old enough to say I got a good look at the other side.