Was lest ihr gerade?

Literaturschock & das Forum machen eine (Sommer)Pause! Deaktivierung der Seiten vom 01.07. bis mindestens 30.09.!

Es gibt 12.254 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von sandi.

  • Ich sehs schon, der Juni wird ein magerer Lesemonat:


    bin gerade bei meinem ersten Fall von K. Scarpetta


    "Ein Fall für Kay Scarpetta" von Patricia Cornwell (Stern Krimi Bibliothek)


    Habe gestern Nachmittag begonnen und finde das Buch bis jetzt sehr gut!


    Und jetzt wünsche ich euch ein wudnerschönes, erholsames Wochenende!!


    lg, Frau 32

  • Hab gestern Abend das hier begonnen und bin richtig begeistert:


    Emma Brown
    Clare Boylan


    Eine tief bewegende und fesselnde Reise in das viktorianische England. Als der elegante viktorianische Gentleman Conway Fitzgibbon die kleine Matilda in Fuchsia Lodge unterbringt, ist die Freude von Miss Wilcox, der Leiterin des Mädchenpensionats, groß. Doch als herauskommt, dass überhaupt kein Mann namens Conway Fitzgibbon existiert, verstößt sie das Kind. Ein eingeschworener Junggeselle und eine junge Witwe nehmen sich des seltsam verschlossenen Mädchens an. Aber Matilda verschwindet – und eine Suche beginnt, die schließlich eine tragische Geschichte von Liebe und Verrat zutage fördert …


    Anmerkung


    Keine geringere als Charlotte Bronte schrieb das Romanfragment, auf das sich dieser Roman aufbaut!

    Liebe Grüße<br />Melli

  • Und heut beginne ich dann noch im Rahmen einer Leserunde:


    Das Erbe von Ragusa
    Corinna Kastner


    Mit der kostbaren Perlenkette, die Nella von ihrer Mutter geerbt hat, hat es eine geheimnisvolle Bewandtnis. Ein fremdes Gesicht scheint sich vor ihres zu schieben, sobald sie sich im Spiegel betrachtet. Als sie kurz darauf den Antiquitätenhändler Safet kennen lernt, führen die Perlen sie an die dalmatinische Küste nach Dubrovnik. Dort findet sie einen Hinweis auf die einstige Besitzerin des rätselhaften Schmuckstücks – Mirjana, die im 16. Jahrhundert als Hexe angeklagt wurde. Nella weiß, sie muss Mirjanas wahres Vermächtnis retten – vor wem genau, erfährt sie jedoch erst, als es beinah schon zu spät ist.

    Liebe Grüße<br />Melli

  • Ich lese gerade einen sehr interessanten Krimi - "Die Bildhauerin".
    Irgendwie ist er schwierig zu beschreiben, allerdings könnte man sagen, es geht um die Ungerechtigkeit der Gerechtigkeit oder das Gerechtigkeit bei/von bestimmten Menschen(-Typen) anders gehandhabt wird.
    Was wirklich interessant ist, das sind die Charaktere. Selten so stimmige Charaktere gesehen.
    :breitgrins:

    &quot;Der Mann, der den Berg abtrug, war derselbe, der anfing, kleine Steine wegzutragen.&quot;<br />Konfuzius<br />

  • @ Saltanah: Bin gespannt, wie es dir gefällt. Es war so ziemlich eines meiner Lesehighlights letzten Jahres :herz: In eurer Leserunde werde ich demnächst auch mal vorbeischauen :winken:

    smiley-channel.de_lesen020.gif:<br />Zeruya Shalev- Mann und Frau

  • Nach der "Tochter des Regens", übrigens gut geschrieben, aber meiner Ansicht nach nicht halb so informativ wie die Bücher von Jean Auel, fange ich heut mal "Merlins" Tochter an.
    LG Marion

  • Ich beginne jetzt endlich mit einem Buch für ein Deutsch-Referat; Gottfried Keller - Romeo und Julia auf dem Dorfe

  • Ich lese gerade "About a Boy" von Nick Hornby, auf Englisch, um meine Englischkenntnisse frisch zu halten. :smile:

    :lesen: Joe Navarro - Menschen lesen

  • Hallo,


    ich habe heute mit


    Bartimäus Das Armulett von Samarkand, von Jonathan Stroud.


    angefangen und bin bei Kapitel 10 angelangt. Der Dämon ist zum wegwerfen komisch und obwohl ich nicht so recht weiß, ob er ein netter ist oder nicht mag ich ihn, weil er so herrlich aufbrausend, beleidigt und ehrlich ist. Ich glaube, das ist ein Buch, welches Spaß macht.


    Tina

  • Ich lese gerade Nick Hornby "A long way down" auch auf Englisch :breitgrins:


    Skurille Grundidee: 4 Selbstmörder treffen am Silvesterabend auf dem Dach eines Hochhauses zusammen.

  • Ich lese auch endlich wieder ein neues Buch. Republic Commando und die WM hat mich ganz schön langsam gemacht :breitgrins:


    Ich fange jetzt mit meinem vierten SuB-Wettbewerbs-Buch an


    Elfenfeuer von Monika Felten

  • Hallo,


    ich lese gerade High Fidelity, von Nick Hornby, weiter. (Mein Zweit-Buch) Ich habe es in England angefangen zu lesen und völlig vergessen. (warum eigentlich?) Es ist ein Buch über Beziehungen, Trennungen, das Geschick sich lächerlich zu machen und zu leiden. Das ganze eingepackt in einen absolut treffenden und beißenden Humor, der mich regelmäßig lauthals lachen läßt, auch wenn ich mich oft selbst dabei ertappe, daß mir viele Dinge sehr bekannt vorkommen. :zwinker:


    Tina :winken:

  • So ich habe es geschafft durch den ersten Teil bin ich ^^


    Aber seit dem Praktikum kam ich einfach nicht weiter

  • Zitat von "Medora"

    Ich lese gerade Nick Hornby "A long way down" auch auf Englisch :breitgrins:


    Skurille Grundidee: 4 Selbstmörder treffen am Silvesterabend auf dem Dach eines Hochhauses zusammen.


    Oh, das hört sich ja interessant an, das muss ich unbedingt auch mal lesen. *gleich notier*


    Tina: Oh, noch eine Hornby-Leserin. Auch "High Fidelity" habe ich schon auf meiner Must-Read-Liste stehen.


    Verständlich, dass Hornby so beliebt ist, er hat einen tollen, witzigen Stil. :klatschen:

    :lesen: Joe Navarro - Menschen lesen

  • Zitat von "Medora"

    Ich lese gerade Nick Hornby "A long way down" auch auf Englisch :breitgrins:


    Skurille Grundidee: 4 Selbstmörder treffen am Silvesterabend auf dem Dach eines Hochhauses zusammen.


    Medora
    Das habe ich mir bei Amazon in England bestellt. Müsste eingentlich jeden Tag eintrudeln.


    Erendis
    "About A Boy", kenne ich nur als Film mit Hugh Grant und den fand ich einfach nur köstlich. Kennst Du den Film? Kommt er inhaltlich an das Buch heran oder wurde es sehr abgeändet, denn dann würde ich das vielleicht auch noch einmal lesen.


    Liebe Grüße Tina :winken:

  • Tina: Den Film habe ich bisher noch nicht gesehen, da ich mir Literaturverfilmungen lieber erst nach dem Lesen des Buches ansehe.
    Ich werde mir allerdings gleich nach dem Lesen den Film ausleihen und dann berichten, wie ich den Film im Gegensatz zum Buch fand. :smile:

    :lesen: Joe Navarro - Menschen lesen

  • Also ich kenne von Nick Hornby nur "High Fidelity" und konnte damit so gar nichts anfangen. Fand es weder witzig noch sonst irgendwas. Für mich ein typisches Männerbuch :sauer:
    Das einzige Interessante daran war für mich, dass der Typ im Buch seinen Plattenladen in dem Londoner Stadtteil hat, wo ich mal gewohnt habe.
    Muss aber dazu sagen das ich es auf deutsch gelesen habe.


    "About A Boy" kenne ich nur als Film und fand den auch total blöd :sauer:


    LG
    Flor