Was lest ihr gerade?

Literaturschock & das Forum machen eine (Sommer)Pause! Deaktivierung der Seiten vom 01.07. bis mindestens 30.09.!

Es gibt 12.254 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von sandi.

  • Ich hab jetzt mit Buddenbrooks von Thomas Mann angefangen.


    Grüße Thomas

    [b] "Jean Valjean, mein Bruder, Sie gehören nicht mehr dem Bösen, sondern dem Guten. Ich kaufe ihre Seele frei. Ich entreiße sie den finsteren Gedanken und dem Geist der Verderbnis und übergebe sie Go

  • Habe grade Schloss Gripsholm - Kurt Tucholsky beendet (mein Exemplar war jedoch von 1962 :breitgrins: ) und gleich mit Der Sandmann - ETA Hoffmann begonnen. dAs habe ich schon in der Schule gelesen, meine Erinnerungen sind jedoch ...hm... rar :breitgrins:

  • Erendis + Tina: Bin gespannt, wie es Euch gefällt :winken:


    Flor: Ich schätze, dann wirst Du "A long way down" auch nicht mögen, ist schon ein echter Hornby.


    Grüßle,
    Medora

  • Ich wage mich endlich mal an den Armageddon Zyklus von Peter F. Hamilton ran. Insgesamt um die 6500 Seiten. Ich bin jetzt auf Seite 1 vom ersten Buch Die unbekannte Macht.


    Wie heißte es doch so schön? Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. :breitgrins:

  • Lese zur Zeit Mary Higgins Clark "Du entkommst mir nicht". Nette Clarklektüre für zwischendurch. Frau wird von Mann verfolgt, ungeklärte Morde, spannende Situationen...

  • Ich habe mich, nachdem ich endlich Lilith von C. Marzi durch habe und den nächsten Band kaum erwarten kann, an "Die Zwerge" gemacht. Hab so die ersten hundert Seiten hinter mir und bin bisher recht angetan.


    Habe hier an einignen Stellen von der teilweise "blutigen" Erzählweise des Herrn Heitz gelesen. Dem muss ich zustimmen. Ein bisschen weniger heftig hätte es auch nicht schlechter gemacht :zwinker:

  • Habe heute mit einem Buch angefangen, das ich nur auf Grund meines Indienfaibels in der Bibliothek ausgekrammt habe.


    Salman Rushdie - Mitternachstkinder


    Kurzbeschreibung
    Um die Mitternacht des 15. August 1947 erlangt Indien die Unabhängigkeit. Alle 'Mitternachtskinder', die zu dieser Stunde auf die Welt kommen, sind mit wundersamen Eigenschaften begabt: mit herkulischer Kraft, der Gabe, unsichtbar zu werden oder durch die Zeit zu reisen, und überirdischer Schönheit, die buchstäblich blind macht. Die Fähigkeit, in Herz und Hirn anderer Menschen einzudringen, besitzt als einziger Saleem Sinai, der Held und Chronist dieser phantastischen Familiengeschichte vor dem bizarren, farbenprächtigen Hintergrund des indischen Subkontinents. Ein märchenhaftes Universum, in dem Realität und Fiktion untrennbar miteinander verwoben sind.

  • @ Vitamin
    Ich fand das Buch toll! Die ersten 20-30 Seiten waren ein wenig mühsam zu lesen, wie du auch berichtest, aber dann hat mich die Geschichte gepackt. Man erfährt sehr viel über die Geschichte von Indien/Pakistan und das Leben der Menschen vor und nach der Unabhängigkeit. Alles schön eingepackt in den Stil des magischen Realismus, der so wunder an Gabriel Garcia Marquez erinnert. Viel Spass beim Lesen!

    Ich lese gerade:<br />Lion Feuchtwanger - Der jüdische Krieg

  • Nachdem ich mit "Aurora" durch bin lese ich nun mit "Pompeji" ein weiteres Werk des selben Autors, sprich Robert Harris.

    Die Freiheit der Meinung setzt voraus, dass man eine hat.
    <br />Heinrich Heine

  • Ich lese gerade mal wieder einen Krimi von Andreas Franz. Einfach spannend und sehr unterhaltend.

    Gruß Mascha

  • Hallo!


    Mein aktuelles Buch ist:


    Flüstern im Wind - Mary Ryan


    Kurzbeschreibung
    Als Kitty heiratet und mit ihrem Mann in das irische Provinznest Tubercullen zieht, glaubt sie an ein idyllisches Leben voller Geborgenheit. Doch die Eintönigkeit ihrer Ehe treibt sie in die Arme eines Gutsbesitzers, und Kitty muss sich entscheiden... Eine Geschichte voller Leidenschaft, Hass und religiösem Fanatismus.


    Leider entspricht das Buch nicht meinen Erwartungen. Die Geschichte ist vielleicht voll von Liebe, Hass und den reliösen Problemen im Irland zu Beginn des letzten Jahrhunderts, aber die Autorin schafft es nicht, mir etwas davon zu vermitteln. Das ist schon das zweite Buch von Mary Ryan, das mich nicht unbedingt begeistert und ich denke, damit wird es mein letztes Buch dieser Autorin gewesen sein :sauer:


    Liebe Grüße
    Kirsten

    Failure is success in progress. Either you win or you learn.

  • Ich habe nun mit den Meisternovellen von Anton Chechov angefangen.
    Inhalt: Krankenzimmer Nr. 6, Die Dame mit dem Hündchen, Eine traurige Geschichte- Aus den Aufzeichnungen eines alten Mannes, Der Student, In der Schlucht, In der Osternacht, Die Schalmei, Die Steppe - Die Geschichte einer Reise, Missius- Erzählung eines Künstlers

  • Ich lese ein Buch zu einem überaus grausigen Thema:


    Monster, Mörder, Menschenfresser (Kannibalen und ihre Opfer) von Henner Kotte und Christian Lunzer


    ...ist wohl nicht jedermanns Geschmack ;-)


    lg, Frau 32

  • Thot:


    Wie liest sich Pompeji denn so? Ich habe bisher sehr unterschiedliche Meinungen zu dem Buch gehört.


    Ich lese gerade:
    [size=18px]Wenn jede Minute zählt von Marcus Hünnebeck :tipp: [/size]
    _________________________________________________
    Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch.
    Erich Kästner


    Mein Buch

  • Hallo Erik :winken:


    einen Thread zu Pompeji gibt es schon, schau mal hier ;-) Diskussionen zu Büchern gehen hier auch immer viel zu schnell unter, daher wäre es schön, wenn ihr euch zu den Inhalten eingehender in den jeweiligen Buchthreads unterhaltet. Es wäre doch sooo schade, wenn sie sonst schnell untergehen.


    @Frau32: Mach doch auch einfach einen Thread zum Buch auf und teile uns deine Eindrücke mit, eine Interessentin gibt es ja schon :-):winken:

  • Ich lese gerade mein zweites SUB-Listen Wettbewerbsbuch


    Laura Esquivel - Das Gesetz der Liebe


    und finde es bisher, gelinde ausgedrückt, doof :rollen: