Rose Tremain - Zeit der Sinnlichkeit

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Valentine.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link


    Inhalt

    Durch Zufall wird Robert Merivel der Leibarzt der königlichen Hundemeute. Er glaubt, dass er damit auch zum Freund Charles II geworden ist. Dieser Eindruck wird bestätigt, als der König ihm aufträgt, seine Mätresse Cecilia Clemence zu heiraten, um sie vor dem Zorn der ersten Mätresse zu schützen. Aber Merivel muss erkennen, dass es vom Leibarzt seiner Hunde bis zur Freundschaft des Königs ein weiter weg ist.


    Meine Meinung

    Ich kannte Robert Merivel bereits aus seinem späteren Leben, das die Autorin in Adieu, Sir Merivel beschrieben hat. Damals lernte ich ihn als etwas schlampigen Kleinadligen kennen, der sich maßlos überschätzt und mir trotzdem aus rätselhaften Gründen sympathisch war. Diesen Eindruck habe ich jetzt auch gewonnen. Der einzige Unterschied war, dass Robert Merivel in diesem Buch die Ränkespiele am Hof noch weniger durchschaut. Dafür überschätzt er sich ein bisschen mehr und hat einen viel besseren Eindruck von sich als sein Umfeld und auch die Leser. Sympathisch ist er mir aber auch in diesem Buch.

    3ratten :marypipeshalbeprivatmaus:


    Liebe Grüße

    Kirsten

    I'm young enough to still see the passionate girl that I sued to be. But I'm old enough to say I got a good look at the other side.

  • Das klingt gar nicht schlecht.


    Aber ... wer hat sich denn (wieder mal) diesen saudummen deutschen Titel ausgedacht? :entsetzt: Ich habe gerade nachgelesen, dass das Buch im Original schlicht "Restoration" heißt.

    Be curious, be creative, be patient, be joyful.

    (Agnès Varda)

  • Aber ... wer hat sich denn (wieder mal) diesen saudummen deutschen Titel ausgedacht?

    Das habe ich mich auch gefragt. Eindeutig ein Kandidat für den Titel "Schlechteste Übersetzung aller Zeiten":rolleyes:

    I'm young enough to still see the passionate girl that I sued to be. But I'm old enough to say I got a good look at the other side.

  • Es gibt so furchtbar viele dämliche Titel auf dem deutschen Buchmarkt. Ich finde das zum Heulen.

    Be curious, be creative, be patient, be joyful.

    (Agnès Varda)

  • Ich hab das Buch nur erkannt, weil es im Original die gleiche Covergestaltung hat.

    Manchmal frage ich mich schon, wie man von so einem Originaltitel dann auf den neuen Titel kommt...

  • Größtmögliche Schnulzfaktormaximierung? :wand:

    Be curious, be creative, be patient, be joyful.

    (Agnès Varda)

  • Rein vom deutschen Titel her hätte ich das Buch nicht gelesen, weil ich in eine ganz andere Richtung gedacht habe. Und selbst als ich den Protagonisten gekannt habe, habe ich immer noch gedacht dass es mehr um sein Liebesleben als um alles andere darum geht.

    I'm young enough to still see the passionate girl that I sued to be. But I'm old enough to say I got a good look at the other side.

  • Die Bücher von Rose Tremain haben oft so kitschige deutsche Titel. Ich hatte sie deshalb jahrelang in der (uninteressanten) Schmalzschublade abgelegt :traurig:

    Be curious, be creative, be patient, be joyful.

    (Agnès Varda)