Katja Solderer, Clemens Kratzer - Brüder am Seil: Dramen, Erfolge, Geschichten

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Inhalt

    Es gibt noch mehr Seilschaften unter Brüdern als Thomas und Alexander Huber, aber niemand hat die mediale Präsenz der beiden. Die Autoren zeigen, dass die Beiden bei weitem nicht die Einzigen sind.


    Meine Meinung

    Es gibt wirklich mehr als die Huberbuam, auch wenn sie nicht nur auf dem Cover sind, sondern auch der Inhalt des ersten Kapitels. Ein krasser Kontrast waren Herrmann, Robert und Adolph Schlagintweit, die sich 150 Jahre früher als Reisende Entdecker einen Namen machten.


    Georg Kronthaler holte seinen toten Bruder Markus aus dem Himalaya. Normalerweise bleiben die toten am Berg, Georg hatte sich dazu entschieden, ihn nach Hause zu holen. Seine Aussage, dass Bergsteiger schlimmer als Soldaten seinen, weil die ihre Toten wenigstens begraben würden, wenn sie sie schon nicht nach Hause holen könnten, hat mich nachdenklich gemacht.


    Einige Namen sollte man definitiv öfter hören: die der Österreicher Emil und Otto Zsigmondy, den Pionieren des Freikletterns oder Andreas und Christian Bindhammer, die lange als die besten Sportkletterer der Welt galten und immer sehr entspannt gegeneinander angetreten sind, Eneko und Iker Pou, die der Kletterwelt viele wunderbare Routen geschenkt haben und das immer noch tun.


    Im Buch werden noch mehr Brüderpaare erwähnt. Die Autoren sagen, dass sie keine Schwesternpaare gefunden haben aber ich bin mir sicher, dass es da auch genug gibt, um ein Buch zu füllen. Vielleicht sind ihre Erfolge nicht ganz so groß, aber sie sind da. Man sollte nicht immer nur nach dem Offensichtlichen suchen, das findet man zu einfach;-)


    Schade fand ich auch, dass die Huberbuam auf ihre gegenseitige Konkurrenz reduziert wurden und teilweise bei anderen Brüdern erwähnt wurde, wie entspannt sie miteinander umgehen. Das war mir zu sehr Schwarz-Weiß-Malerei. Trotzdem ist das Buch eine schöne Sammlung von Geschichten und das nicht nur von Brüdern und Bergen.

    4ratten


    Liebe Grüße

    Kirsten

    I'm young enough to still see the passionate girl that I used to be. But I'm old enough to say I got a good look at the other side.

  • Kirsten

    Hat den Titel des Themas von „Katja Solderer, Clemans Kratzer - Brüder am Seil: Dramen, Erfolge, Geschichten“ zu „Katja Solderer, Clemens Kratzer - Brüder am Seil: Dramen, Erfolge, Geschichten“ geändert.