Sarah J. Maas - Throne of Glass Band 2: Kriegerin im Schatten

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von HoldenCaulfield.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Celeana Sardothien ist nicht nur die Assassinin von Ardalan - die gefürchtetste Rebellin des ganzen Reiches, sondern nun auch der Champion des grausamen Königs. Zwar hat sie hierdurch ihr Leben retten können, steht aber nun in den Diensten des verhassten Regenten, der sie zwingt, nach und nach alle Personen auszuschalten, die ihm gefährlich werden können. Wenn sie dem nicht folgt, setzt sie nicht nur ihr eigenes Leben aufs Spiel.


    Celeanas Freundschaft zu Captain Chaol Westfall wird derweil immer enger. Die Zeit, die sie beide miteinander verbringen nimmt immer mehr Platz in ihrem Leben ein und auch anderen bleibt dies nicht verborgen. Währenddessen zieht sich Kronprinz Dorian immer mehr enttäuscht von Celeana zurück und kämpft mit einem ganz eigenen Problem, doch die Ereignisse überrollen die drei und machen eine Zusammenarbeit unumgänglich.


    Meine Meinung:


    Den ersten Band der Reihe fand ich absolut genial und so habe ich schon lange nach der Fortsetzung gelechzt. Der Wiedereinstieg in die Geschichte war dann auch mühelos und gleitend; alle wichtigen Fakten wurden noch einmal kurz aufgegriffen, so dass ich keinerlei Verständnisschwierigkeiten hatte.


    Der Schreibstil von Sarah J. Maas ist gewohnt flüssig, atmosphärisch dicht und spannend. Ein wenig habe ich die herrlichen Wortwechsel Celeanas aus dem ersten Band vermisst, die hier nicht mehr ganz so oft auftauchen, doch passte dies eindeutig zum vorherrschenden Geschehen, in dem ihr Sarkasmus an manchen Stellen sicherlich nicht so passend gewesen wäre. Dennoch habe ich die Handlung wieder gebannt verfolgt und bin durch die Seiten geflogen, die mich erneut verzaubern konnten.


    Inzwischen hat sich Celeana spürbar verändert. Aus der trotzigen, jungen Rebellin, die nicht nur früh ihre Eltern verloren hat, sondern auch durch die harte Schule der Rebellen gegangen ist, ist nun eine junge Frau geworden, die sich der Verantwortung, die sie für andere trägt, durchaus bewusst ist. Ihre Freundschaft mit Nehemia, Chaol und Dorian gibt ihr nicht nur ungewohnte Kraft, sie bindet sie auch an sie und beeinflusst ihre Entscheidungen.


    Sämtliche Charaktere dieses Buch sind gewohntermaßen detailliert und schön beschrieben und zeichnen sich alle durch ihre ganz eigene Persönlichkeit aus. Insbesondere die Protagonisten haben sich dadurch direkt in mein Herz geschlichen.


    Celeanas Vergangenheit wird in diesem Teil ein wenig mehr gelüftet und auch die Magie, die der König unter Androhung von Strafe untersagt hat, nimmt hier mehr Raum ein. Es scheint, als wollte sie sich ihren Platz im Leben der Menschen zurückerobern und gerade in dieser Hinsicht bin ich sehr gespannt auf die Fortsetzung, denn Celeanas zukünftige Aufgaben versprechen sehr interessant zu werden.


    Fazit:


    "Throne of Glass - Kriegerin im Schatten" ist die beeindruckende Fortsetzung einer Reihe die ihresgleichen sucht. Angereichert mit viel Action, Spannung, Romantik und absolut genialen Charakteren ist der Roman von Sarah J. Maas wieder einmal zu einem grandiosen Leseerlebnis für mich geworden. Ich liebe die fantastische Welt, die sie geschaffen hat und in die ich einfach zu gerne abtauche. Hoffentlich muss ich nicht zu lange auf die Fortsetzung warten.


    5ratten

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links



    Titel: Throne of Glass Band 2: Kriegerin im Schatten

    Autorin: Sarah J. Maas


    Throne of Glass-Reihe:

    1. Die Erwählte

    2. Kriegerin im Schatten

    3. Erbin des Feuers

    4. Königin der Finsternis

    5. Die Sturmbezwingerin

    6. Der verwundete Krieger

    7. Herrscherin über Asche und Zorn


    Allgemein:

    560 S.; dtv, 2014


    Inhalt:

    Nach den Ereignissen aus Band 1, hat es Caleana gar nicht so leicht als Champion des Königs. Stehts trägt sie ihren Gleichmut als Maske zur schau, damit der König ihren Hass auf ihn übersieht. Er darf auf keinen Fall wissen, das sie seine Feinde keinesfalls tötet, sondern ihnen heimlich die Flucht ermöglicht.

    Und da sind immer noch ihre ungeklärten Gefühle zu Chaol, dem Captain der königlichen Leibgarde. Und auch ihre Freundschaft zu Prinzessin Nehemia wird auf eine harte Probe gestellt.

    Als der König ihr einen ganz besonderen Auftrag erteilt, der einen alten Freund das Leben kosten könnte setzt dies jedoch eine Reihe von Ereignissen in Gang, die Celeanas Leben und das ihrer Freunde für immer in eine neue Richtung lenken wird...


    Meine Meinung:

    Nicht in allen Punkten konnte mich dieser zweite Band überzeugen. Vor allem die Figurenkonstellationen fand ich nicht immer gelungen. Obwohl Nehemia für Celaena eine so wichtige Rolle spielt, taucht sie viel zu selten auf. Das sorgt dann dafür, das ein bestimmtes Ereignis mich seltsam kalt gelassen hat. Es war einfach nicht überzeugend dargestellt, warum die junge Assasin deshalb eine große Veränderung durchmacht. Und das obwohl es eigentlich der wichtigste Moment ist ,um einiges für die Weitere Handlung der Reihe erst in Ganz zu bringen. Und auch schon in Band 1, die besondere Freundschaft der beiden Frauen so betont wurde. Leider fokusiert sich Maas aber viel lieber auf Dorian, der ständig vor allem damit zu kämpfen hat, das Celaena die Affäre beendet hat und Chaol, der für mich auch etwas blass blieb. Schade das die Autorin ihren Fokus nicht verlagert hat. Vor allem Celaenas Tätigkeiten als Assasin, die Frage nach der Verschwörung, all dies hätte man anders beleuchten können um der Handlung mehr Tiefe zu geben. Meiner Meinung nach hätte dem Roman auf jedenfall weniger Romantik gut getan. Außerdem waren ein paar Dinge etwas zu leicht durchschaubar.

    Das heißt nicht, das ich den Roman nicht trotzdem gerne gelesen habe. Ich habe mich gut unterhalten und freue mich auch, die Reihe weiter zu verfolgen. Band 1 war nur eben einfach besser^^


    von mir gibts solide:


    3ratten :marypipeshalbeprivatmaus: