#2: Seite 54 bis Seite 100 (Ende Kapitel "Die Sache mit dem Stupid German Money")

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 29 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Old Fisherman.

  • Im "echten Leben" allerdings nervt es mich immer total, wenn z. B. mein Mann zu mir sagt "ich habe eben endlich xy am Telefon erreicht und ich weiß jetzt wie die Sache geplant ist." Ich: "Oh prima, und wie?" - Er: " Ich erzähl es dir nachher beim Essen, ich muss grad noch erst....erinnere mich später nochmal dran" :cursing:

    :lachen:


    Oh, ich bin damit doch nicht allein, kam mir schon so schrecklich alt vor...

    Comics sind keine Frage des Alters. Ich bin 52 Jahre alt, und lese eigentlich täglich welche, einfach, weil es so ein geniales, eigenständiges Medium ist. Natürlich liest man mit 52 aber keine Kindercomics mehr ("Asterix" würde ich als Comic für Jugendliche und ihre ganze Familie bezeichnen), sondern Erwachsenes. Sowas Brillantes wie "Saga" halt, oder "The Sheriff of Babylon". Oder Manga wie "Vagabond" oder den Klassiker "Black Jack". Und und und...


    Comic-Fan seit ... schon immer: Tobias :belehr:

    Erzähler von Mammuten und Schwertern

  • Hoffentlich hast du recht. Meine Tochter hat "Die Welle" gelesen und war erstaunt, wie schnell man Menschen manipulieren kann. Ich kenne das Experiment, auf dem der gleichnamige Film basiert und bin halt nicht so optimistisch. Irre mich aber sehr gern in dieser Hinsicht.

    An "Die Welle" (ich habe allerdings nur den Film gesehen, nicht das Buch gelesen) fand ich unrealistisch, wie einfach es dort ist, eine Schulklasse "auf Linie" zu trimmen. Meine Erfahrung mit Schulklassen in Berlin ist, dass das unmöglich wäre. Es gäbe viel zu viele Außenseiter und Widersprechende - und wo sind eigentlich die besorgten Eltern? Die würden heutzutage sofort zur Rektorin stiefeln. Und im Nu die Presse mobilisieren.

    Glaubwürdiger fände ich es, wenn es sich um eine Gruppe von jungen Erwachsenen handeln würde, die alle dasselbe Ziel verfolgen, also z. B. Karriere machen, Geld verdienen, oder in einer konservativen Partei hochkommen. Die könnte man viel leichter trimmen, weil sie schon im Vorfeld selektiert wurden.

    Aber - um auf unsere ursprüngliche Diskussion zurückzukommen - ob die dann so weit gehen würden, eine Waffe in die Hand zu nehmen und in einem Krieg zu marschieren? Da meldet sich dann doch schnell - und das ist heute halt viel ausgeprägter als vor 100 Jahren - der Selbsterhaltungstrieb, und der Wunsch nach einem bequemen, annehmlichen Leben.

    Man will die Karriere ja auch genießen. Die Work-Life-Balance muss stimmen. :breitgrins:


    weiterhin: :peace:: Tobias

    Erzähler von Mammuten und Schwertern

  • Dominiques Lieblings-Anime ist ein Geheimtipp: "Gankutsuou". Der totale Style-Overkill!

    Was Manga angeht, liebt sie den Stil der Zeichnerin Kaori Yuki, alles von ihr, natürlich "Angel Sanctuary", aber auch das morbide "God Child" und die kürzeren Sachen. Und ich glaube auch, dass sie "Nana" von Ai Yazawa geradezu verschlungen hat, da kann ich aber nicht mitreden, ich habe die Serie zwar hier, bin aber noch nicht dazu gekommen, sie zu lesen. Ich glaube wirklich, dass Dominique am liebsten Manga von Frauen liest, da gibt es ja auch eine ganze Menge. Auch ganz große Klasse: Science-Fiction-Manga von Keiko Takemiya aus den 70er Jahren. "To Terra" habe ich auch gelesen, sogar schon zweimal. Die Wimpern der Figuren stets tränenschwer in den Weiten des Weltalls...


    :lesen:: Tobias

    Ich lese wenig Manga und daher ist es nicht verwunderlich, dass ich keinen einzigen der Titel kenne. Aber sie kommen alle auf meine "muss-ich-reinschauen"-Liste. Vielen Dank für die Inspiration, Dominique - äh, Tobias :)

    Ja, ich habe da wirklich viele Nachteile. Mangas kenne ich auch nur von wenigen Filmen im Kino und vom Durchblättern einiger Bücher auf der Messe. Ab und zu sehe ich was bei meinen Kindern oder Enkeln und meist ist es irgendwas mit "Bumm" "Krach" und großen Augen.

    Ich würde das nicht als Nachteil sehen. Jede*r nimmt schließlich Texte auf seine ganz eigene Weise wahr und genau das macht doch auch so eine Leserunde aus. Ich finde die unterschiedlichen Wahrnehmungen auf jeden Fall total spannend.


    Wäre Dominique mit ihren hehren Absichten mir übrigens nicht so sympathisch, würde ich ihre Privatarmee als deutliche Bedrohung wahrnehmen. Sie baut da schon eine ziemlich große Macht auf. So aber habe ich eher das Gefühl, sie könnte Großes bewegen. Allerdings hoffe ich sehr, dass sie nicht plötzlich Stimmungsschwankungen bekommt. Ok - umso länger ich drüber nachdenke, meine Gefühle Dominique gegenüber sind doch eher ambivalent :S:|8|:)

    Das interessiert mich auch. An einen Ex habe ich zwar auch gedacht, aber sie ist ja bereits mit 15 Jahren aus Deutschland abgehauen. Oder war der Typ der Grund dafür? Ich glaube aber weniger an einen Ex, vielleicht ein Familienmitglied?

    Uh - Familie - das könnte sein! Ich bin irritiert, warum Dominique mit Anfang 20 schon recht genau weiß, was sie will. Das konnte ich von mir in dem Alter nicht behaupten. Momentan zweifle ich, dass sie wirklich erst seit so wenigen Jahren auf der Erde weilt. Hm, vielleicht könnte Schrimm etwas mit ihrer Vergangenheit VOR Dominique zu tun haben? Ok, ich drifte ab, aber ich kann dieses Gefühl nicht loswerden, dass Dominique nicht ist, was sie zu sein vorgibt.

    Oh, ich bin damit doch nicht allein, kam mir schon so schrecklich alt vor...

    Das solltest du nicht :knuddel: Alter ist nur eine Zahl. Und Comics lesen hat auch nichts mit dem Alter zu tun. Ich bin diese Woche 50 geworden :schulterzuck:und liebe diese Form der Literatur halt einfach. Während ich hier im Urlaub auf einer Vulkaninsel sitze, hütet meine 70-jährige Mutter zu Hause unser Haus und liest zwischendurch Donald Duck-Hefte. Hat also nichts mit dem Alter zu tun, sondern mit Vorlieben.

    Habe ich oben schon geschrieben, aber genau diese Diversität unter den Teilnehmenden in einer Leserunde mag ich sehr.

  • Oh, ich bin damit doch nicht allein, kam mir schon so schrecklich alt vor...

    Comics sind keine Frage des Alters. Ich bin 52 Jahre alt, und lese eigentlich täglich welche, einfach, weil es so ein geniales, eigenständiges Medium ist. Natürlich liest man mit 52 aber keine Kindercomics mehr ("Asterix" würde ich als Comic für Jugendliche und ihre ganze Familie bezeichnen), sondern Erwachsenes. Sowas Brillantes wie "Saga" halt, oder "The Sheriff of Babylon". Oder Manga wie "Vagabond" oder den Klassiker "Black Jack". Und und und...


    Comic-Fan seit ... schon immer: Tobias :belehr:

    Ach, das lese ich jetzt erst, nachdem ich meine Antwort schon abgeschickt hatte. :trinken:

  • Wäre Dominique mit ihren hehren Absichten mir übrigens nicht so sympathisch, würde ich ihre Privatarmee als deutliche Bedrohung wahrnehmen. Sie baut da schon eine ziemlich große Macht auf. So aber habe ich eher das Gefühl, sie könnte Großes bewegen. Allerdings hoffe ich sehr, dass sie nicht plötzlich Stimmungsschwankungen bekommt. Ok - umso länger ich drüber nachdenke, meine Gefühle Dominique gegenüber sind doch eher ambivalent :S:|8|:)

    So geht es mir auch. Wenn ich das jetzt mal "von außen" betrachte, also Dominiques Gedanken dazu nicht wüsste, dann würde mich die Armee evtl. auch ängstigen, selbst wenn man (noch) beobachten könnte, dass sie helfend unterwegs sind. Gerade auch ihr Outfit vermittelt ja mit der "Coolness" nicht automatisch Vertrauen. Solange die Absichten "Schutz" bedeuten und man nichts Gegenteiliges beobachtet, fühlt man sich sicher wohl, wenn man sie sieht. Aber ich stelle mir gerade vor, Dominique "stellt den Knopf um", die Armee durchzuckt ein Ruck und dann ist der Teufel los. =O

  • Das interessiert mich auch. An einen Ex habe ich zwar auch gedacht, aber sie ist ja bereits mit 15 Jahren aus Deutschland abgehauen. Oder war der Typ der Grund dafür? Ich glaube aber weniger an einen Ex, vielleicht ein Familienmitglied?

    Uh - Familie - das könnte sein! Ich bin irritiert, warum Dominique mit Anfang 20 schon recht genau weiß, was sie will. Das konnte ich von mir in dem Alter nicht behaupten. Momentan zweifle ich, dass sie wirklich erst seit so wenigen Jahren auf der Erde weilt. Hm, vielleicht könnte Schrimm etwas mit ihrer Vergangenheit VOR Dominique zu tun haben? Ok, ich drifte ab, aber ich kann dieses Gefühl nicht loswerden, dass Dominique nicht ist, was sie zu sein vorgibt.

    Vielleicht hat ja auch Dominique in ihrer Vergangenheit richtigen großen Mist gebaut, und dieser Schrimm hat sie damals verpetzt/dran gekriegt/verraten? Immerhin hat sie Namen und Wohnort und alles verändert, das wird ja wohl einen Grund gehabt haben. Und jetzt wo sie alle Möglichkeiten hat, piesackt sie Schrimm aus Rache so oft es nur geht.


    Dominiques Lieblings-Anime ist ein Geheimtipp: "Gankutsuou". Der totale Style-Overkill!

    Was Manga angeht, liebt sie den Stil der Zeichnerin Kaori Yuki, alles von ihr, natürlich "Angel Sanctuary", aber auch das morbide "God Child" und die kürzeren Sachen. Und ich glaube auch, dass sie "Nana" von Ai Yazawa geradezu verschlungen hat, da kann ich aber nicht mitreden, ich habe die Serie zwar hier, bin aber noch nicht dazu gekommen, sie zu lesen. Ich glaube wirklich, dass Dominique am liebsten Manga von Frauen liest, da gibt es ja auch eine ganze Menge. Auch ganz große Klasse: Science-Fiction-Manga von Keiko Takemiya aus den 70er Jahren. "To Terra" habe ich auch gelesen, sogar schon zweimal. Die Wimpern der Figuren stets tränenschwer in den Weiten des Weltalls...


    :lesen:: Tobias

    Ich lese wenig Manga und daher ist es nicht verwunderlich, dass ich keinen einzigen der Titel kenne. Aber sie kommen alle auf meine "muss-ich-reinschauen"-Liste. Vielen Dank für die Inspiration, Dominique - äh, Tobias :)

    Ich selbst lese nicht mehr ganz so viele Comics wie früher, meine Tochter dafür aber umso mehr Mangas. Momentan liest sie "Ranma 1/2", eine Reihe aus 38 Bänden. Von "Soul Eater" ist sie ein richtiger Fan, von "Naruto" und "Dragon ball" hat sie alle gelesen die in unserer Bibliothek sind. Und in ihrer Freizeit zeichnet sie auch gerne selbst.

    Deine Tipps werde ich mal so weitergeben.

    Lesen ist die schönste Brücke zu meinen Wunschträumen.

  • Vielleicht hat ja auch Dominique in ihrer Vergangenheit richtigen großen Mist gebaut, und dieser Schrimm hat sie damals verpetzt/dran gekriegt/verraten? Immerhin hat sie Namen und Wohnort und alles verändert, das wird ja wohl einen Grund gehabt haben. Und jetzt wo sie alle Möglichkeiten hat, piesackt sie Schrimm aus Rache so oft es nur geht.

    Könnte auch sein, bin gespannt, ob sie wegen ihrer Piesackerei irgendwann ein schlechtes Gewissen bekommt.

  • Ein richtig toller Abschnitt!

    Bisher ist das Buch ein buntes Knallbonbon, wie das irgendwo früher schon erwähnte "Grand Budapest Hotel".

    Bei der Beschreibung von Mr Right habe ich, zugegeben, einen Lachanfall bekommen. Nach einem Superhelden klingt der aber gar nicht!


    Dominique will nun die Schönste im ganzen Land sein, oder gleich im ganzen Universum. Das schafft sie zwar nur durch Bestechung, aber das tut der Sache keinen Abbruch.


    Zitat


    S. 65

    Damit es durchaus nach einem echten Entscheidungsfindungsprozess mit unterschiedlichen Meinungen aussah und nicht nach einer russischen Präsidentenbestätigung.

    Hier kam dann der zweite Lachanfall. Wie einige hier im Forum wissen dürften, ist Russland mein Steckenpferd, und ich habe mit fasziniertem Grauen die dortigen sogenannten Wahlen verfolgt. Daher unterschreibe ich das mit der "Bestätigung".


    So eine Privatarmee ist schon nützlich! Vor allem, um der Polizei, also eigentlich ja Autoritätspersonen, eins auszuwischen. Und natürlich, um noch mehr zu glänzen im Lichte der "sauberen" Stadt.


    Philian Schrimm, meine Güte! Hier bleibt einem das Lachen fast im Halse stecken. Was hat er Dominique bloß angetan?


    ***

    Aeria

  • Ich versuche mal aufzuschließen.


    Mir hat gefallen, dass man schon einen ersten Blick auf Mr. Right erhalten hat. Ich denke ich kann mich hier euch anderen in der Meinung anschließen, dass er nicht wirklich einen sympathischen Auftritt hingelegt hatte. Seine völlig absurden Kommentare hatten für mich aber auf jeden Fall einen Unterhaltungsfaktor. "Weil Schwarze immer so bunte Hemden tragen"...was zum Teufel. Aber in der Hinsicht scheint er ganz nach seinem physischen wie psychischen "Idol" zu schlagen, der sich ja auch einiges an bescheuerten Aussagen geleistet und es damit zum Präsidenten geschafft hat.


    Sehr zweifelhaft finde ich persönlich wie Dominique mit Philian Schrimm umgeht. Sie muss wirklich verdammt rachsüchtig sein einem Menschen so sehr sein Leben kaputt zu machen. Dabei scheint es dann auch keine Rolle zu spielen, ob das Umfeld mit hineingezogen wird und Nacktbilder seiner Freundin im Internet verbreitet werden. Ich bin sehr gespannt, was da noch ans Licht kommen wird, es muss ja wirklich mit ihrer Vergangenheit zu tun haben. Jedenfalls zeigt Dominique hier durchaus auch eine sehr unschöne Seite ihrer selbst.



    Die Idee mit der Armee finde ich sehr spannend, auch ihre "moderne" Vision dafür. Ich habe mich beim Lesen gefragt wie leicht sich so etwas tatsächlich von einem Konzern umsetzen lassen ließe, schließlich interveniert der Plan ja doch mit den örtlichen Autoritäten der Polizei.

    [...] Aber ich stelle mir gerade vor, Dominique "stellt den Knopf um", die Armee durchzuckt ein Ruck und dann ist der Teufel los. =O

    Genau so! Macht halt ...

    Tatsächlich glaube ich aber kaum, dass die Armee, zumindest in ihrem bisherigen Zustand, sich so leicht als Werkzeug missbrauchen ließe. Im Grunde ist das ein Verbund vieler engagierter Menschen, die ja nur der Stadt helfen wollen...

    Deswegen glaube ich kaum, dass Dominique sie zu Verbrechen anstacheln wird, zumindest nicht in einer Form, in denen es Ihnen bewusst ist.

    Aber das wird sich dann in den kommenden Abschnitten zeigen und vielleicht hat sich ihre Armee bis dahin auch schon weitreichend verändert.