Ellie Bennett - Mud, Sweat and Gears: Cycling from Land's End to John O'Groats (Via the Pub)

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Inhalt

    Ellies 50. Geburtstag rückt immer näher und ihre großen Pläne rücken in weite Ferne. Da kommt das Angebot eines Freundes gerade recht, mit ihm von Land's End nach John O'Groats zu fahren. Nicht mit dem Auto oder Motorrad, sondern mit dem Fahrrad. Ohne wirklich zu wissen, auf was sie sich da einlässt, stimmt Ellie zu.


    Meine Meinung

    Sicherlich ist es nicht die Besteigung des Mount Everest, von der Ellie geträumt hat, aber insgesamt wird sie mehr Höhenmeter gemacht und nicht weniger gelitten habe. Weder sie noch Mick waren ausreichend fit oder erfahren, aber sie haben es trotzdem geschafft. Oder vielleicht gerade deswegen, denn auch wenn nicht immer alles glatt ging, haben sie doch ihren Humor nicht verloren und immer zuerst über sich selbst gelacht (gut, manchmal auch über die anderen ;-) ). Insgesamt haben sie 1500 Meilen zurückgelegt.


    Ihre Geschichte sticht sicherlich nicht aus der über unzählige ähnliche Trips hervor, aber darum geht es auch nicht. Es geht darum, dass man ein Ziel auch erreichen kann, wenn alle anderen besser geeignet scheinen als man selbst. Denn: Never compare your inside with somebody else's outside.

    3ratten :marypipeshalbeprivatmaus:


    Liebe Grüße

    Kirsten

    I'm young enough to still see the passionate girl that I sued to be. But I'm old enough to say I got a good look at the other side.