Enid Blyton - Fünf Freunde meistern jede Gefahr

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kritty.

  • Fünf Freunde meistern jede Gefahr von Enid Blyton (Zeichnungen von Gerda Raidt)



    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links




    Über das Buch:

    Diese Neuauflage ist aus dem Jahr 2017 und zählt 161 Seiten.


    Inhalt gemäß Amazon:

    "Im Felsenhaus geschehen merkwürdige Dinge. Lebensmittel verschwinden und George fragt sich, wer Tims Hundekuchen gestohlen hat. Dieses Geheimnis und viele andere gilt es zu lüften. Kein Problem für die Fünf Freunde, oder?"


    Das Inhaltsverzeichnis gibt folgende Geschichten preis:


    1. Fünf Freunde jagen den unsichtbaren Dieb
    2. Georges Haare sind zu lang.
    3. Guter alter Timmy!
    4. Gut gemacht, ihr fünf!
    5. Die Fünf Freunde und das Wochenendabenteuer.
    6. Fröhliche Weihnachten!
    7. Als Timmy die Katze jagte


    Inhalt und Stil:

    Das letzte Buch zu den Fünf Freunden das ich gelesen habe liegt mehr als 15 Jahre zurück und ich habe mich hauptsächlich an George und Timmy erinnert.

    Der Stil bedeutete mich jedoch sogleich ein bisschen Kindheit und hat auch, trotz Übersetzung und Neuauflage, nicht viel eingebüßt.


    Die Kinder erleben Lustiges und Spannendes, nicht unbedingt alles realistisch aber das ist ja auch nicht das Wichtige.

    So viel kann ich garnicht zu Inhalt und Stil sagen, da man die Fünf Freunde Bücher auch im Rahmen der damaligen Zeit betrachten sollte.

    Der Schreibstil war völlig ausreichend flüssig für meine Erwartungen, die Geschichten sind liebenswert und abenteuerlich.

    Begleitet wurden die Geschichten von guten Illustrationen von Gerda Raidt.


    Meine Meinung:

    Ich habe mich unterhalten gefühlt und es tat sehr gut, die Kinder mal wieder zu treffen. Definitiv werde ich bald wieder eines der Bücher lesen.

    Die Illustrationen fand ich übrigens auch ganz schön.

    Meine liebste Geschichte aus diesem Band war tatsächlich die erste - die Auflösung fand ich gelungen und das Geheimnis gut umschrieben.

    Mehr kann ich gar nicht so wirklich sagen, da ich es schwierig finde, ein Buch aus meiner Kindheit objektiv zu bewerten ;)




    Ich gebe 3,5 gute Ratten.


    3ratten+:marypipeshalbeprivatmaus:

  • Ja, ich habe bei meinen Eltern auch einige recht alte Ausgaben.

    Ich fand George auch immer ziemlich cool ;)