Ulrike Claudia Hofmann, Aktenzeichen 1 KL-So 59/42: Die Ermittlungsakte Cäzilie Bauer. Dokumentation eines Verbrechens.

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Gerne möchte ich kurz mein Buch vorstellen:


    Ulrike Claudia Hofmann:

    Aktenzeichen 1 KL-So 59/42: Die Ermittlungsakte Cäzilie Bauer. Dokumentation eines Verbrechens.


    Es geht um Spannung – nur etwas anders als in einem Krimi.

    Krimis zogen mich schon immer in den Bann, doch ob fiktiv oder auf wahren Fällen basierend, bleiben sie erfundene Geschichten. Als Archivarin, die fast täglich mit historischen Akten von Polizei und Staatsanwaltschaft arbeiten darf, merkte ich bald, dass die Realität kaum an Spannung zu übertreffen ist. Und so wollte ich einen Mord einmal anders aufarbeiten. Das Ergebnis ist meine erste Dokumentation eines Verbrechens.


    Klappentext:


    Es beginnt mit dem Tod eines Menschen

    und endet mit einer Kostenabrechnung:

    Die junge Magd Cäzilie Bauer findet am 2. Februar 1942 auf

    einem Hof in Bachmehring bei Wasserburg am Inn eine

    Leiche. Es handelt sich um den fast 60jähringen Fuhrknecht

    Leonhard Eder. Er liegt mit Schnittwunden und

    blutüberströmt in seiner Kammer. Die Magd gibt an, dass

    Eder Selbstmord begangen habe. Aber stimmt das?

    Oder wurde Eder kaltblütig ermordet? In dem Buch

    dürfen Sie, liebe Leserinnen und Leser, live die Akten der

    Ermittlungsbehörden mitlesen. Damit können sie nicht nur

    den Fall, sondern auch die Aufklärung anhand der

    Originalquellen ungefiltert nachvollziehen. Und das Buch

    bietet noch mehr: Hintergrundkapitel liefern Informationen

    zu den Hauptprotagonisten und zu zeitgenössischen

    Besonderheiten. Dafür wurden teilweise bisher

    unberücksichtigte Quellen ausgewertet.

    Sie geben wertvolle, bisher noch wenig bekannte

    zeithistorische Einblicke.


    Das Buch ist erhältich als E-Book oder Taschenbuch in allen Buchhandlungen, z.B.

    Erhältlich bei Amazon

    Erhältlich bei Hugendubel


    Ich wünsche viel Freude und Interesse beim Lesen.


    Ulrike Claudia Hofmann