Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse ums Bücherregal Lesewochenende vom 2.10. bis 6.10.2019

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 123 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Anne.

  • Meine "Mrs. Bird" ist in der Tat nett, aber nicht weltbewegend.

    Ok - ich nehm das für den Augenblick mal ein wenig zurück - die aktuelle Passage ist wirklich sehr.. passend, ergreifend und ungewöhnlich geschrieben.

  • Witzig, Horusina : "Das Lächeln der Fortuna" liegt schon seit einiger Zeit ganz oben auf meinem Bücherstapel - dann werd ich es wohl mal oben lassen und Dir hier weiter interessiert "zuhören"..

    Lass es auf jeden Fall nicht nach unten verschwinden. Der Umfang mag erstmal abschrecken, aber die Seiten fliegen einfach nur so dahin.


    Ich bin noch nicht durch mit dem Buch. Habe jetzt noch ca. 40 Seiten. Gerade hat sich das Rad der Fortuna wieder zum Schlechten für Robin, Lancaster und seine Gefolgsleute gedreht. Ich kannte die Göttin Fortuna und ihr großes Rad vor diesem Buch nicht. Eine Legende besagt, dass Fortuna nach Belieben an dem Rad dreht und diejenigen die gerade oben auf sind herunter purzeln und diejenigen die ganz unten und verzweifelt sind plötzlich emporgehoben werden. Seitdem ich das weiß, begegnet es mir immer wieder auch in Filmen/Serien.


    Zank

    Ich lese auch selten Historisches, aber das Buch macht definitiv Lust sich wieder mehr in diesem Genre zu bewegen.

  • yanni : Von wem singt Caruso denn jetzt?? :evil:^^

    Nun, unser Caruso singt gar nicht mehr, der ist inzwischen gut abgehangen, wenn ich das mal so ausdrücken darf. Aber vorher hat er zu DDR-Zeiten als Stasi-Mitarbeiter und späterer Ehemann von Anne fleißig über sie gezwitschert. Aber da sie seit etwa 7 Jahren darüber Bescheid weiß, ist die Frage, war sie es oder doch nicht.

  • Ich vermute, dass ich mich in den Jahren der Pubertät dann revanchieren kann. ;)

    Das ist exakt mein Plan :teufel:


    Mit meinem Buch bin ich gestern Abend gut voran gekommen. Es dreht sich eigentlich hauptsächlich um die Theorie, dass in einer Beziehung immer einer mehr liebt und mehr einbringt als der andere. Dass es so gut wie nie 50:50 ist, sondern oft eher 70:30. Finde ich ganz interessant und irgendwie ist auch was dran.

  • Moin miteinander,


    der Kaffee schmeckt, ich sitze gemütlich mit meinem Buch und markiere mir Zitat um Zitat. Walter Kempowski kann nicht nur Romane und Tagebücher schreiben - er schreibt auch kürzeste Biografien über Kollegen. Einige bewundert er, bei anderen lugt ein bisschen Neid hervor. Aber auf jeden Fall unterhaltsam.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Ein Leben ohne Bücher? - Unvorstellbar! - Von mir höchstselbst

  • der Kaffee schmeckt,

    Mir auch :kaffee:


    Da ich noch trotz Brückentag noch so viel zu tun habe, da ich noch den Geburtstag für meinen Sohn vorbereiten muss, werde ich leider nicht gemütlich auf dem Sofa mit meinem Buch sitzen, sondern lieber fleißig Kuchen backen, putzen, aufräumen und was sonst noch anfällt...

    Aber dabei kann ich ja ganz wunderbar ein Hörbuch hören.

    Ich habe mich für Percy Jackson - Diebe im Olymp von Rick Riordan entschieden. Im November machen wir am bundesweiten Vorlesetag auch mit unserer Schule mit und wir suchen noch interessante Bücher für Jugendliche. Das Buch wurde vorgeschlagen, aber ich kenne es leider noch nicht und auch nicht die Verfilmung.

    Inhaltsangabe:

    Als sich Mrs. Dodds, die neue Mathelehrerin, in eine stinkende Furie verwandelt und über ihn herfällt, ahnt Percy schon, dass er sich schleunigst aus dem Staub machen muss. Auf der Flucht gelangt er ins Camp der Halbblüter, wo die Kinder der Götter leben. Percy erfährt, dass er der Sohn des Poseidon ist. Große Aufgaben warten auf ihn: er soll sich auf die abenteuerliche Suche nach dem Dieb des Blitzes Zeus machen. Wenn die Mission fehlschlägt, droht ein Krieg unter den Göttern ...



    Ich vermute, dass ich mich in den Jahren der Pubertät dann revanchieren kann. ;)

    Das ist exakt mein Plan :teufel:

    Ich bin sehr gespannt, ob dieser Plan bei uns aufgehen wird.:err:

  • Klingt toll was ihr so macht und lest/hört :)


    Ich bin ja im Büro (gerade stehe ich allerdings in der Küche und mache mir einen zweiten Kaffee :P)


    Gestern Nacht wollte ich eigentlich noch viel lesen aber mein Exfreund kam dann spontan vorbei und wir haben ein bisschen gequatscht, mitten in der Nacht Muffins gegessen und ein paar organistorische Dinge geklärt. Außerdem war ich dabei gewesen alte Daten von meinem Handy auf meinen Laptop zu schieben und dabei sind mir alte Videos von und bzw unserem Freundeskreis untergekommen. Da haben wir uns über ein paar Schätze lustig gemacht.

    Danach war ich gleichzeitig zu müde und zu aufgedreht um zu lesen - seltsames Gefühl.



    Ich freue mich auf meine Mittagspause später, da werde ich weiter an der Hafenschwester lesen. Da geht es politisch gerade heiß her ;)

  • Hallo zusammen,


    ich schliesse mich euch an wenn es schon mal wieder ein Lesewochenende gibt. Ausserdem ist es hier ziemlich frisch und regnerisch, also passt das wunderbar. Ich habe noch gut 67 Seiten zu lesen in Mark Benecke - Mordspuren:


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Eigentlich wollte ich das Buch nur mal so nebenher lesen und noch ein Hauptbuch auswählen, aber daraus wurde nichts. Es ist so spannend, dass ich einfach dranbleiben muss. ^^


    Ein bisschen Haushalt muss auch noch erledigt werden, aber allzu streng nehme ich es heute nicht.

    Liebe Grüsse Hanni 8)

  • Hallo allerseits,


    Ich bin vor einer halben Stunde aufgestanden, habe gefrühstückt und lese nun in "Scherben der Dunkelheit" weiter. Ich bin 150 Seiten vor dem Ende. Mein Ziel ist es, das Buch spätestens bis morgen Abend zu beenden. Und dann widme ich mich wieder "Requiem" von Gutti Alsen.


    Einen schönen Tag wünsche ich euch allen.

  • hanni123 Ich mag es immer sehr, von dir bei den Lesewochenende zu lesen! Deine Bücher finde ich total interessant und sie sind oft "mal etwas anderes" :)

    "Mordspuren" klingt vom Klappentext her echt gut. Ich bin eh ein Fan von wahren Kriminalfällen (also der Aufarbeitung. In Buchform. Nicht den Fällen an sich :elch:). Hast du auch die Bücher von Michael Tsokos gelesen?

  • Ich habe nun meine Mittagspause lesend verbracht und auch etwas gegessen (veganes Geschnetzeltes mit Tomaten und Salat, etwas Joghurt als Nachtisch).


    Ich bin bei fast 60% bei der Hafenschwester und es ist spannend. Würde am liebsten weiterlesen aber muss nun gleich wieder zurück an den Schreibtisch.


    Für heute Abend nach Feierabend hab ich mich eben mit einer Freundin verabredet. Wir wollen gemeinsam mit ihrer Tochter deren ersten "richtigen" Film gucken. Mit Popcorn und so...total niedlich. Die Kleine ist 4,5 Jahre und der Film wird nicht lange gehen, selbstverständlich.

    Freue mich schon.

    Und danach wird daheim dann wieder mit Tee und Instrumentalplaylist gelesen.

  • So, Feierabend und Wochenende!

    Ich bin so was von stolz... vorhin auf dem Heimweg, habe ich es geschafft in eine Buchhandlung zu gehen und nur das Geburtstagsgeschenk ( Papa Moll im Schnee) für meine kleine Nichte zu kaufen und kein Buch für mich. Meine Methode "Holzhammer" scheint sich zu bewähren!

    Ich habe nämlich neben meinem Bett einen Stapel von SuB Büchern aufgetürmt. Bücher, die ich noch in diesem Jahr für Challenges hier im Forum lesen will. Rund 25 Bücher (erstmal). Und diesen Stapel sehe ich jeden Abend als letztes und morgens gleich als erstes.

    Das ist autogenes Training für Büchersüchtige! Ein Training, das auf Autosuggestion basiert um den SuB abzubauen. :P

  • Igela Und diese Autosuggestion wirkt sogar in der Buchhandlung? Bemerkenswert! Meine Autosuggestion würde mir übermitteln, dass da nach oben aber noch Luft ist und im Notfall ja auch ein zweiter Stapel noch Platz hätte. :S

  • yanni ..ich bin sehr überrascht, dass das funktioniert. Ich sehe Tag und Nacht Stapel vor meinem inneren Auge!:buecherstapel:

    Ich denke, ich lasse mir das patentieren.:elch:

  • So, endlich wieder zuhause. Die Zugfahrten konnte ich aber nutzen, um an meinem aktuellen Buch von Stephen King weiterzuhören. Nun werde ich erstmal kurz aufräumen und dann geht es auf's Bett, um mich wieder meinem Buch zu widmen.

  • Ich habe mir von einer Freundin "Das unendliche Licht" von Thomas Finn ausgeliehen. Es ist eine Fantasygeschichte, die in und um eine alternative Version von Hamburg spielt. Die ersten Kapitel fand ich so gut, dass ich mir das Taschenbuch bestellt habe, damit ich mein eigenes Exemplar habe. Ich bin nämlich ein schrecklich unordentlicher Leser - ich knicke Eselsohren als Lesenzeichen um, ich schleppe Bücher in meiner Handtasche mit mir herum, lege Bücher aufgeklappt verkehrt herum auf die Sofalehne......


    Das Hardcover meiner Freundin behandele ich natürlich wie ein rohes Ei. Der Schutzumschlag liegt sicher und trocken im Regal, und ich habe mir extra ein Lesezeichen besorgt, und in meine Handtasche kommt es natürlich auch nicht.

  • Das ist autogenes Training für Büchersüchtige! Ein Training, das auf Autosuggestion basiert um den SuB abzubauen. :P

    Bin ja mal gespannt, ob das bis zum Jahresende anhält.

    Ein Leben ohne Bücher? - Unvorstellbar! - Von mir höchstselbst

  • Über die Hälfte bin ich mit meinem Kempowski auch schon durch. Obwohl ich nicht so fix vorwärts komme, wie ich gerne möchte. Fünf Bücher sollen ja diesen Monat geschafft werden.

    Aber ich schreibe mir so viele Zitate raus, da dauert es ein bisschen.


    Jetzt schau ich mal, was zu Essen da ist und einen Kaffee gibt es noch fürs Durchhalten. Schönen Abend euch allen :)

    Ein Leben ohne Bücher? - Unvorstellbar! - Von mir höchstselbst

  • Ich bin bei meinem aktuellen Buch 90 Seiten vor dem Ende und ich denke ich werde es heute Abend noch auslesen.

    Eigentlich wollte ich nachher in einen Club tanzen gehen, aber ich bin irgendwie so k.o., dass ich bald einschlafen könnte.

    Aber erst einmal werde ich weiterlesen.

  • Mrs. Bird ist ausgelesen und war insgesamt durchaus lohnend. Jetzt geht's weiter mit Barbara Vine.. ganz lustig, da mit ins "House of Lords" zu gehen, nachdem man zZ so viele Szenen aus dem englischen Unterhaus zu sehen kriegt.. Ich find's immer wieder erstaunlich, wie eng die Politiker da rein räumlich zusammensitzen, wenn man's mit unserem Bundestag vergleicht. Irgendwie.. archaisch.. *gg*