Ellin Carsta - Der zerbrechliche Traum

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von mn1712.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link



    Luise geht ihren Weg

    Die kleine Viktoria wird liebevoll von ihrer Mutter Luise umsorgt und diese ist richtig glücklich. Allerdings zieht es sie bereits wieder ins Kontor. Ihr Zusammentreffen mit ihrem Cousin Richard ist alles andere als harmonisch. Richard. Waren etwa Luses Bemühungen vergeblich und nicht sie sondern Richard soll letztendlich ihren Platz einnehmen? Hamza kehrt in seine Heimat nach Kamerun zurück und stellt fest , dass ihn sein Aufenthalt in Deutschland doch sehr verändert hat. Ihm wird klar, dass er als Vermittler zwischen den Welten den Welten für mehr Gerechtigkeit für seine Landsleute kämpfen muss. Doch als ihm dies klar wird, findet er sich schon in einem blutigen Kampf wieder.


    Meine Meinung

    Das Buch geht nahtlos dort weiter, wo der Vorgänger aufgehört hat. Und es hat somit die Spannung des Vorgängers übernommen. Der Schreibstil war wieder sehr angenehm, leicht und flüssig zu lesen. Auch gab es keine Unklarheiten im Text. Ich war schnell wieder in der Geschichte drinnen und konnte mich auch gut in die Protagonisten wieder hineinversetzen. In Luise, die, nachdem ihr klar war, dass Viktoria das Kind von Hans war, ihr Hauptaugenmerk nicht mehr auf Hamza sondern eben auf Hans richtete. Und die in ihrer Mutterrolle total aufging. Aber auch in Hanza, der an Luise geglaubt hatte und nun enttäsucht nach Kamerun zurück reiste. Auch in Frederike, Tochter von Roberts Bruder Georg, die mit Thereses Bruder nichts zu tun haben wollte. Damals war ja das, was er und Thereses Mann getan hatten, eine Straftat. Und Frederike hatte den Mund gehalten, mit niemandem darüber geredet. Das fand ich echt anständig von ihr, denn wenn es herausgekommen wäre, dass sie darüber praktisch Bescheid wusste, wäre sie genauso bestraft worden. Für Therese habe ich mich gefreut, dass sie sich aufgerafft und nach Hamburg gereist ist. Ob es etwas gegen ihre Trauer um ihren Mann genutzt hat? Der geneigte Leser wird es beim Lesen des Buches erfahren. Dieses Buch hat mich wieder voll in seinen Bann gezogen, mich gefesselt und sehr gut unterhalten. Die Spannung war praktisch greifbar, und es ist noch nicht zu Ende, denn es kommt noch ein fünfter Band, der Ende März nächsten Jahres erscheinen soll. Titel: Der mutige Weg. Ich bin schon sehr gespannt. Von mir daher eine Empfehlung und natürlich die volle Bewertungszahl.


    5ratten

    Liebe Grüße

    Lerchie

    ____________________________

    nur wer aufgibt, hat schon verloren

  • Ich freue mich auf diesen Teil, auch wenn es noch ein Weilchen dauern wird bis ich ihn lese. Besonders gespannt bin ich darauf, wie sich die Tochter so entwickeln wird und wie es Hamza weiterhin ergeht...

    Ich bin, wie gesagt, gespannt!


    Dass doch noch ein 5. Band kommen soll hat mich überrascht, aber mir soll es recht sein. So lange es nicht unendlich weiter geht und die Spannung sich dabei aber verliert...

  • Ich war auch überrascht, bin ich doch wirklich kein Freund von endlosen Reihen. Aber diese gefällt mir und ich bin gespannt, wie es weitergeht.

    Liebe Grüße

    Lerchie

    ____________________________

    nur wer aufgibt, hat schon verloren

  • Der zerbrechliche Traum: Hansen-Saga 4 von Ellin Carsta


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links




    Über das Buch:

    Dieser historische Roman wurde im Herbst 2019 herausgegeben und ist der vierte Teil einer Saga von historischen Romanen.

    Das Buch zählt 318 Seiten.

    Die Autorin Ellin Carsta (bürgerlicher Name Petra Mattfeldt) kann neben anderen beliebten historischen Romanen auch Thriller und Jugendbücher vorweisen.


    Inhaltsangabe gemäß Amazon:

    "Luise umsorgt ihre Tochter Viktoria liebevoll und ist so glücklich wie nie zuvor in ihrem Leben. Nach den ersten Wochen als Mutter zieht es sie allerdings schon wieder ins Kontor. Das Aufeinandertreffen mit ihrem Cousin Richard, der interimsweise die Firma leitet, läuft alles andere als harmonisch … Waren Luises Anstrengungen vergebens und ein Mann wird am Ende ihren Platz einnehmen?

    Hamza kehrt in seine Heimat Kamerun zurück und merkt sehr bald, dass ihn der Aufenthalt in Deutschland verändert hat. Er sieht plötzlich klar und deutlich, dass er als Vermittler zwischen den Welten für mehr Gerechtigkeit und ein besseres Leben seiner Landsleute kämpfen muss. Als ihn diese Erkenntnis ereilt, findet er sich bereits in einem blutigen Aufstand wieder."


    Stil / Meine Meinung:

    Band 4 der Saga um die Familie Hansen hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ich dieses Mal aus mir unerfindlichen Gründen langsamer voran kam. Die Charaktere machten teilweise eine interessante Entwicklung durch, was ich großartig fand. Dabei wurde die Vielschichtigkeit gezeigt, die tatsächlich einige der Figuren vorweisen können. Besonders bei Luise finde ich dabei gut, dass sie nicht durch und durch perfekt ist, sondern durchaus Makel hat. Auch von Frederikes Verhalten war ich teilweise ein wenig enttäuscht - aber ich finde sie als Figur trotzdem wundervoll. Immer wieder muss man sich auch die Zeit vor Augen führen, in der die Familiensaga spielt. Dafür sind viele der Charaktere sehr amanzipiert und blitzen aus der Hauptmasse hervor.


    Die Geschichte nahm eine interessante Richtung, das eine oder andere hatte ich dabei "leider" erwartet (was mich aber nicht übermäßig gestört hat).



    Karls Schicksal geht mir nach wie vor nahe, ich hoffe noch immer, dass sein Geheimnis gelüftet wird, und er als Figur trotzdem weiterhin so gewürdigt wird wie er es verdient hat.


    Hamazs Storyline finde ich authentisch, er tut mir aber sehr leid. Ich hoffe, er überlebt die schwierigen Zeiten in Kamerun. Ich finde es sehr schade und furchtbar, was dort geschehen ist. Und natürlich hoffe ich auch, dass die Entscheidung von Robin und allen Beteiligten eine gute war. Es sind ja nicht besonders sichere Zeiten auf den Plantagen.

    Auch hoffe ich, dass sich Martha wieder fängt. Es macht für mich viel Sinn, dass sie gerade so ist wie sie ist - mit einer solchen Mutter geschieht das manchmal mit dem einen oder anderen Kind...


    Alles in allem fand ich den Roman sehr unterhaltsam, den Schreibstil angenehm und ich hatte Spaß beim Lesen. Das eine oder andere fand ich ein kleines bisschen forciert, aber das ist schon in Ordnung.


    Ich vergebe dieses Mal 4 Ratten.




    4ratten

  • De fünfte Teil kommt im Sommer. Ob wir da mal ins 20. Jahrhundert kommen?

    Das vierte Buch spielt 1894\1895.

    Mir hat das Buch gut gefallen, es ist auch flüssig zu lesen.

    Ich habe auch viele Wendungen kommen sehen,aber so dramatisch fand ich das auch nicht.

    Ich habe auch ein paar Vermutungen für Band 5.

    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.