Cassandra Clare - Die Geheimnisse des Schattenmarktes

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Diese Kurzgeschichtensammlung lässt die Herzen von Schattenjäger-Fans höher schlagen!


    Klappentext

    „Der Schattenmarkt ist Treffpunkt für Feenwesen, Werwölfe, Hexenwesen und Vampire. Hier handeln sie mit magischen Dingen und flüstern sich Geheimnisse zu, von denen die Nephilim nie erfahren sollen. Gestört werden sie dabei immer wieder von einem großen Schattenjäger: Bruder Zachariah, der an diesem für ihn verbotenen Ort nach der Lösung eines bedeutsamen Rätsels sucht. Auf seinen Spuren begegnet der Leser den großen Figuren der Nephilim und der Schattenwelt – die es irgendwann alle einmal in die geheimnisvolle, magische Welt der dunklen Märkte zieht …“


    Gestaltung

    Ich finde es toll, dass das Cover optisch zu denen der „Die dunklen Mächte“-Trilogie und der Neuauflage der „Chroniken der Unterwelt“ passt. Außerdem gibt es auf dem Cover viel zu entdecken, da ein in eine Kapuze gehüllter Schattenjäger mitten auf einem Marktplatz zu stehen scheint, auf welchem viele Gegenstände stehen. Durch Lichteffekte wird der Blick auf bestimmte Dinge gelenkt und dem Cover Tiefe verliehen.


    Meine Meinung

    Endlich gibt es die neusten Kurzgeschichten auch versammelt in einem Band! Ich habe mich riesig gefreut, dass ich diese Geschichten nun auch endlich lesen konnte, da es einige gab, die mich brennend interessiert haben. So versammeln sich in „Die Geheimnisse des Schattenmarktes“ verschiedene Geschichten über unterschiedlichste Charaktere der Welt der Schattenjäger. Mich interessierten vor allem die Geschichte, wie Jace zu den Lightwoods kam und die Kurzgeschichte über Alec.


    Diese beiden waren tatsächlich auch meine liebsten Geschichten aus diesem Band. Ich fand es total schön, zu lesen, wie Jace zu Alec und Isabelle kam, weil ich mir diese Szene schon lange zum Lesen gewünscht hatte. Da Alec mein absoluter Lieblingscharakter ist, bin ich einfach von allen Geschichten, in denen er auftaucht, begeistert, weil Alec einfach toll ist. Er ist fürsorglich, liebevoll und gleichzeitig stark.


    Dass die Kurzgeschichten von verschiedenen Autoren geschrieben wurden, merkt man ihnen meinem Empfinden nach auch an. So fand ich manche Geschichten nicht ganz so spannend und fesselnd erzählt wie andere. Im Schnitt sind die Geschichten um die 85 Seiten lang (manche sind etwas länger, andere etwas kürzer) und bei so einer kurzen Seitenanzahl erwarte ich schon, dass ich keine Längen vorfinde und von der ersten bis zur letzten Seite einer Kurzgeschichte Spannung herrscht. Bei zwei bis drei Kurzgeschichten empfand ich es jedoch so, dass die Handlung zwischenzeitlich auf der Stelle trat.


    Ich möchte auch darauf hinweisen, dass ich denke, dass die Kurzgeschichten ein wenig vom Inhalt der Reihen verraten. Ich persönlich habe auch noch nicht alle Bände über die Schattenjäger gelesen, habe aber trotzdem genügend Wissen, um mich zum einen angesichts der vielen verschiedenen Charaktere zu Recht zu finden und um mich zum anderen nicht allzu stark gespoilert zu fühlen. Ich empfehle jedoch jedem Neuling der Schattenjäger-Bücher erst die Chroniken der Unterwelt, die Chroniken der Schattenjäger und die Trilogie der dunklen Mächte zu lesen, da ich denke, dass dann der Lesespaß am größten ist.


    Fazit

    „Die Geheimnisse des Schattenmarktes“ ist eine Sammlung verschiedener Kurzgeschichten über die Charaktere der Welt der Schattenjäger. So trifft man beispielsweise auf Jace, Alec, Tessa oder Bruder Zachariah. Um die Geschichten vollends genießen zu können, empfehle ich alle Bücher von Cassandra Clare zu lesen, weil man dann auch nicht gespoilert wird. Auch wenn ich zwei, drei Kurzgeschichten zwischenzeitlich nicht ganz so spannend fand wie die restlichen, konnte mich das Buch richtig überzeugen und mir vor allem mit der Geschichte von Jace und der von Alec wieder das Herz höher schlagen lassen.

    4 von 5 Sternen!


    Reihen-Infos

    1. Chroniken der Schattenjäger (3 Bände)

    2. Chroniken der Unterwelt (6 Bände)

    3. Die dunklen Mächte (3 Bände)

    Kurzgeschichtensammlung: Die Geheimnisse des Schattenmarktes