Christian Rach - Rachs Rezepte für jeden Tag

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gaby.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Einfach, günstig und superlecker


    Meine Freundin ist ein großer Christian Rach Fan und so habe ich für sie dieses Buch als Geschenk ausgesucht. Natürlich habe ich gleich einen Blick ins Buch getan und festgestellt, dass das auch was für mich wäre.


    Vom Salat zu Suppe und Eintopf, Gemüse, Ofengerichte, Nudeln und Reis, Fisch und Meeresfrüchte, Geflügel und Fleisch zu Süßem und Desserts ist für jede Geschmacksrichtung etwas dabei. Abgerundet wird das Buch durch Grundrezepte für Dressings, Fonds, Saucen und Dips, sowie dem Register als Gesamtübersicht.


    „Kochen ist einfach und macht Spaß“, diesen Slogan erläutert Christian Rach in seinem Vorwort. Anschließend stellt er mir auf einer Doppelseite Kräuter, die ich fast alle im Garten ziehe, und die gebräuchlichsten Kochutensilien vor. Zu jedem Rezept bekomme ich ein Foto, wie es auf dem Teller aussehen sollte. Neben den Zutaten erhalte ich eine genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung; in einem kleinen, grau unterlegten Kasten finde ich Nährwertangaben sowie Portionen und Zubereitungszeit.

    „Rachs Rezepte für jeden Tag“ lassen sich dank der Einfachheit, der „normalen“ Zutaten, die gar nicht viel kosten und der vielen Tipps gut und leicht nach kochen. Vor allem brauche ich nicht so viel Zeit dazu, wie bei vielen anderen Rezepten. Den Quinoa-Bohnen-Salat mit Lachs und gegrillter Ananas, den Lauchsalat mit Eiern und Oliven-Vinaigrette und den Bananen-Zimt-Quark habe ich schon ausprobiert und muss sagen – extrem lecker.


    Ein tolles Kochbuch, von dem ich ganz begeistert bin und das ich bestimmt das ein oder andere Mal auch als Weihnachtsgeschenk einplanen werde. Ichbin gespannt, ob es meiner Freundin genau so gut gefällt, wie mir.


    5ratten

  • Hallo Gaby,


    das hört sich aber wirklich toll an! Ich liebe Kochbücher, bei denen die Gerichte auf dem Boden bleiben und die trotzdem etwas Abwechslung bieten.


    Vielleicht schenke ich mir das zu Weihnachten :zwinker: .

  • "Große Küche für kleines Geld" kündigt Rachs neustes Kochbuch gleich auf dem Cover an. Was das Buch verspricht, hält es auch: Die Rezepte sind alle preiswert, weil mit größtenteils regionalen Produkten gekocht wird.

    Ab und zu findet sich ein etwas teureres Produkt, Garnelen zum Beispiel, oder fangfrische Dorade. Das sind aber wirklich nur Ausnahmen.

    Christian Rach arbeitet mit Gemüse, welches bei uns in jedem Supermarkt zu finden ist. Sehr viel Wurzelgemüse, Kohl, Kartoffeln und frische Kräuter kommen zum Einsatz.

    Selbst die exotischsten Lebensmittel die Rach benutzt sind problemlos zu kriegen, weil mittlerweile in fast jedem Supermarkt mindestens ein Asia-Regal steht. Sojasauce, Fischsauce, Erdnussmus oder Sesamöl sind also keine weltbewegenden Zutaten mehr.


    Die Lebensmittel in diesem Buch stellen den Koch am heimischen Herd also schon mal vor keinem unlösbaren Rätsel. Das ist nicht selbstverständlich!

    Die Gerichte selbst sehen trotz der einfachen Lebensmittel sehr schick und anspruchsvoll aus. Zu jedem Essen gehört ein tolles Photo, so kann man sich selbst davon überzeugen.

    Aber trotzdem sind sie nicht schwierig nachzukochen. Dafür sorgen Schritt für Schritt Anleitungen die leicht verständlich geschrieben sind. Ab und zu gibt es von Rach einen Extra-Tipp, damit auch ja nichts schief gehen kann.

    Von der Dauer der Zubereitungszeit sind immer so zwischen dreißig und sechzig Minuten angegeben.


    Die Gerichte sind einerseits nicht zu überkandidelt sodass man sie nicht zuhause nur für sich selbst kochen mag, weil die Mühe sich nicht lohnen würde. Andererseits sind sie aber auch nicht so einfach, dass man sie nicht für eingeladene Gäste kochen würde.

    Unter den Rezepten gibt es zwar viele Klassiker die man schon kennt, aber sie wurden mit einem pfiffigen Extra von Rach versehen. So werden völlig neue Gerichte daraus.

    Zum Beispiel serviert er die Minestrone mit einem Petersilien-Pesto welches der Suppe eine ganz spannende Würze verleiht. Die Spargelsuppe bekommt einen Schuss Kokosmilch und eine deftige Einlage verpasst. Das Cassoulet wird mit Chorizo serviert, das gibt der Suppe den richtigen Biss.


    Neben den Suppen gibt es auch ein Kapitel für Salate. Hier gibt es tolle selbstgemachte Vinaigrettes und Salate mit Obst und/oder Rohkost, mit oder ohne Fisch und Fleisch. Die Salate sehen so toll aus, da braucht man nicht mehr.

    Das Kapitel für Gemüse gefällt mir am besten. Hier werden tolle originelle vegetarische und sättigende Gerichte vorgestellt, mit Beilagen wie Polenta oder selbstgemachte Reibekuchen. Da kommt man gar nicht auf die Idee Fleisch oder Fisch zu vermissen. Das sage ich als Nicht-Veganer.

    Ein Kapitel mit Ofengerichte wo all die Flammkuchen, Pie's, Frittatas, Tartes, Pizzen und sonstige Aufläufe ihren Platz finden, gibt es auch.

    Dann folgt ein Kapitel mit Reis- und Nudelgerichten. Auch hier gibt es fleischlose Rezepte wie in jedem anderen Kapitel auch.


    Bei den Hauptgerichten sieht man die auf nobel getrimmten Klassiker in der Sparversion am besten, finde ich.

    Hier wird Bratwurst mit Rotkohl gekocht, aber völlig anders gewürzt was das ganze Gericht neu erfindet und aufwertet.

    Hier gibt es Kohlrouladen, aber mit karamelisierten Äpfeln serviert was super zusammen passt. Oder Hackbällchen mit Rahmwirsing, aber mit Pastinakenstampf.

    Und die Lammhaxen erst, die werden stundenlang langsam geschmort bis das Fleisch von alleine von den Knochen fällt.


    Auch die Fischgerichte sehen vorzüglich aus, vor allen Dingen etwas kalorienreduzierter und feiner als die Fleischgerichte.

    Die Desserts kommen etwas zu kurz am Ende. Dafür gibt es ein Kapitel mit Grundrezepten für Mayonnaise und andere Dressings und Saucen.


    Abschließend lässt sich sagen, dass das Buch rundherum gelungen ist. Selbst mit kleinstem Geldbeutel lässt sich vor seinen Gästen auf dicke Hose machen, wenn man denn will.

    Für jeden Geschmack ist etwas dabei und wer nichts findet, ist selber Schuld.


    5ratten

    Lesen ist die schönste Brücke zu meinen Wunschträumen.

  • Eure Rezensionen bestätigen mich darin, dieses Kochbuch auf meiner absoluten "Merkliste" zu behalten - vielen Dank ;-)

    "Bücher sind meine Leuchttürme" (Dorothy E. Stevenson)

  • Über Weihnachten habe ich noch ein paar der Rezepte ausprobiert.

    Die Lammhaxen habe ich nachgekocht für die Fleischesser und die Falafel mit Zaziki für die Vegetarier in meiner Familie.

    Dann gab es noch den Pilz-Pie mit Rahmspinat und den Lauchsalat mit Eier und Oliven-Vinaigrette.

    Alles schmeckte ziemlich lecker und ich bin nach wie vor zufrieden mit dem Buch. Schickes Essen geht auch mit weniger teuren Produkten.

    Lesen ist die schönste Brücke zu meinen Wunschträumen.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Einfach, günstig und superlecker


    Meine Freundin ist ein großer Christian Rach Fan und so habe ich für sie dieses Buch als Geschenk ausgesucht.

    Von seinen Kochbüchern oder auch von seiner Sendung? Ich finde, er macht sich wie viele TV-Köche und Dokusoap-Moderatoren so extrem unsympathisch in der Sendung, immer geht es darum, Leute zu provozieren oder vorzuführen. Deshalb habe ich ehrlich gesagt bisher keines seiner Bücher gekauft, weil mich diese Art sehr abgestoßen hat.


    LG von

    Keshia

    Ich sammele Kochbücher, Foodfotos und Zitate.


    <3 Aktuelle Lieblingsbücher: "The good people" von Hannah Kent, "Plate to pixel" von Hélène Dujardin und "The elegance of the hedgehog" von Muriel Barbery.

  • Sie liebt seine Kochbücher. Als Mensch findet sie ihn eher nicht so sympathisch.