Angela Sommer-Bodenburg - Der kleine Vampir gelesen von Katharina Thalbach

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kritty.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Titel: Der kleine Vampir (Band 1)
    Autorin: Angela Sommer-Bodenburg

    Sprecherin: Katharina Thalbach


    Allgemein:

    3 Stunden 51 Minuten, Argon Verlag, 2019

    Ungekürztes Hörbuch


    Inhalt:

    Anton Bonsack ist an einem Samstagabend allein zu Hause und schaut sich gerade den Samstagabendkrimi im Fernsehen an.

    Doch, als er aus der Küche wieder zurück in sein Zimmer kommt, sitzt auf seinem Bett ein Junge und ein modriger Geruch hängt in der Luft. Kein Wunder, denn Rüdiger ist ein Vampir und lebt mit seiner Familie in einer Gruft. Anton, schon immer begeistert von Vampiren und Schauermärchen vergisst schnell seine Angst. Tatsächlich werden die beiden sogar beste Freunde...


    Meine Meinung:

    Der kleine Vampir ist Teil meiner Kindheitserinnerungen, was habe ich die TV Serie(n) und die Hörspiele geliebt. Auch die Bücher habe ich in guter Erinnerung. Katharina Thalbach erweckt dieses wunderbare Kinderbuch zum Leben und gibt jeder Figur eine eigene Stimme. Dabei wirkt es oft eher wie ein Hörspiel, sie hält sich sehr zurück und interpretiert so, das man wirklich die Figuren im Kopf hat.

    Rüdiger und Anna von Schlotterstein mag ich noch genauso gerne wie früher^^ Rüdiger ist ein frecher kleiner Vampir, der aber sein nicht mehr schlagendes Herz ;) am rechten Fleck hat. Anna ist ganz schön mutig und selbstbewusst und weiß was sie will (Anton vor allem *gg*). Sie beschwert sich auch darüber, das es so viele Vorurteile gibt, was Mädchen angeblich alles sind oder nicht können. Anton ist ein echt guter Freund, er gibt sich sehr viel Mühe damit seine Freunde vor seinen Eltern nicht auffliegen.


    Ein bisschen schaurig wirds auch ab und zu, vor allem auf dem Friedhof. Das Thema Vampir und Todsein wird dabei sehr Kindgerecht aufgegriffen. Eigentlich steht dabei im Mittelpunkt, wie man sich verhält, wenn die eigenen Freunde vielleicht nicht ganz so sind, wie andre. Und auch, das man dann trotzdem zu ihnen hält und sich nicht beirren lässt. Aber immer so, das es einfach in die Handlung einfließt. Kein erhobener moralischer Zeigefinger. Anton lebt einfach vor, wie man das schaffen kann. Und wie aufregend es ist, auch mal ein kleines Geheimnis vor den Eltern zu haben ;) ;)

    Außerdem ist es einfach witzig und spannend erzählt. Die perfekte Vorleselektüre zum Einschlafen wie ich finde.

    Ich freu mich sehr darauf die komplette Reihe (immerhin 21 Bände) durch zu suchten. Wirklich ganz ganz zauberhaft!


    5ratten

  • Der kleine Vampir von Angela Sommer-Bodenburg


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links




    °gelesen von Katharina Thalbach°




    Über das Hörbuch

    Dieses von Katharina Thalbach gelesene Hörbuch des argon Hörbuch Verlags ist Band 1 der gleichnamigen Buchreihe von Angela Sommer-Bodenburg, die erstmals Ende der 70er herausgegeben wurde.

    Das Hörbuch ist fast 4h lang und ist aus 2019.


    Inhalt gemäß Amazon (Auszug):

    "Der beliebteste Vampir aller Zeiten feiert seinen 40. Geburtstag!
    Anton liest für sein Leben gern Gruselgeschichten – vor allem über Vampire. Von einem Vampir wie Rüdiger aber hat Anton noch nie gehört. Ein richtig netter Vampir ist das, der da eines Nachts zu ihm durchs Fenster schlüpft. Wenn bloß Antons Eltern nicht so neugierig wären. Wie soll er ihnen erklären, warum sein neuer Freund nie den schäbigen schwarzen Umhang ablegt, immerzu eine Hand vor den Mund hält und dazu noch so merkwürdig riecht? Eine ungewöhnliche Freundschaft entsteht, die für absurde Abenteuer sorgt …"



    Stil und meine Meinung

    Thalbach liest das Buch und verleiht dabei allen Rollen ihre eigene charakteristische Stimme. Die sympathische Rauheit passt super zu der gruseligen und hin und wieder sehr amüsanten Atmosphäre und lässt sicherlich auch Kinderohren entzückt und aufmerksam lauschen. Der Gruselfaktor kommt meiner Meinung nach ebenso wenig zu kurz wie eine wunderbare Fantasie. Auch wichtige Themen wie Tod, Menschsein und die Welt der Erwachsenen aus Sicht von Kinderaugen kommen nicht zu kurz.


    Es hat definitiv Spaß gemacht, die erste "richtige" Lieblingsfigur meines Lebens erneut zu besuchen. Rüdiger war ein wichtiger Teil meiner Kindheit und ich fand den zuweil gemeinen aber trotzdem irgendwie liebenswerten Vampirjungen immer ziemlich cool. Jetzt, aus Sicht einer Erwachsenen, finde ich Anna - Rüdigers Schwester - eigentlich noch cooler. Dennoch finde ich Rüdiger und seine ganze Familie und die Etablierung des Vampirmythos' für die Kinderwelt sehr faszinierend und unterhaltsam.


    Ich freue mich auf Band 2 und vergebe 5 Ratten.


    5ratten