SUB-Listen-Wettbewerb 2020 Fragen und Diskussionen

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 203 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Avila.

  • ich habe meine "Feminismus/Diversity"-Liste gelesen:

    Anne-Laure Bondoux, Die Zeit der Wunder

    Lena Muchina, Lenas Tagebuch

    Swetlana Alexejewitsch: Tschernobyl. Chronik der Zukunft

    Swetlana Alexijewitsch: Die letzten Zeugen

    ich merke aber, dass ich keine Rezensionen schreiben kann - zu den "Zeuginnen" hatte ich ja eine geschrieben, die dann für eine Userin schlimm war,weil ich zu viel verraten hatte - ich kann aber keine Rezensionen schreiben, ohne "zu viel" zu verraten - ich habe mehrere Versuche gemacht, aber es klappt einfach nicht. Vonn daher bin ich hier glaube ich raus ....

  • Der Wahnsinn ... und das mit zwei kleinen Zänkchen ... :ohnmacht:

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • Ach ja, es ist soweit:


    Das letzte Buch "Queen" von Alex Haley + David Stevens habe ich auf Seite 55 von 832 abgebrochen, weil mir der Stil nicht zusagt, die Geschichte irgendwie schlecht erzählt ist und mich überhaupt nicht anspricht.


    Das wundert mich etwas, und ich habe noch ungelesen Wurzeln von Haley im Regal. Das ist hoffentlich besser, wo es doch so bekannt wurde.


    Jedenfalls möchte ich nun den Joker ziehen. Wie das genau abläuft, weiß ich nicht. Aber ich würde mal drei Bücher als Ersatz anbieten, die ebenfalls einen Ein-Wort-Titel haben und daher zur Liste passen (und natürlich auch zum 31.12.19 auf dem SuB lagen):


    Marian Keyes - Glücksfall

    Else Buschheuer - Masserberg

    Ingrid Noll - Halali

    Bücher sind Magie zum Mitnehmen.

  • Das letzte Buch "Queen" von Alex Haley + David Stevens habe ich auf Seite 55 von 832 abgebrochen, weil mir der Stil nicht zusagt, die Geschichte irgendwie schlecht erzählt ist und mich überhaupt nicht anspricht.


    Das wundert mich etwas, und ich habe noch ungelesen Wurzeln von Haley im Regal. Das ist hoffentlich besser, wo es doch so bekannt wurde.

    Ich kenne beide Bücher und fand "Wurzeln" um einiges besser, auch wenn das Ende mit dem Part um die (Ur-?)Enkelkinder nicht so richtig zum Ganzen passte. Gib also die Hoffnung nicht auf.

  • Doris

    Danke für den Zuspruch. Allerdings lasse ich jetzt bestimmt erst mal Zeit vergehen, bis der Autor seine 2. Chance bekommt.

    Bücher sind Magie zum Mitnehmen.

  • HoldenCaulfield : ich habe kürzlich "Clockers" abgebrochen, aber eine kurze Rezi dazu geschrieben. Dann brauche ich keinen Joker, oder?

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • Glück gehabt, dass ich mir doch noch ein paar Sätze aus den Fingern saugen konnte :D

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • Ich habe gestern festgestellt, dass ich eines meiner angemeldeten Bücher (Anna Quindlen - Kein Blick zurück) schon gelesen habe - tatsächlich sogar zweimal :redface:. Vom Titel her konnte ich mich nicht erinnern, aber schon der Klappentext hat meine Gehirnwindungen in Schwingungen versetzt. Keine Ahnung, wie mir das durch die Lappen gehen konnte.


    Da ich das Buch sicher kein drittes Mal lesen werde, muss ich einen Joker ziehen. Ich werde versuchen, einen anderen Drei-Wort-Titel zu finden und den dann absegnen lassen.