Monatsrunde Januar 2020 - Großbritannien

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 126 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von illy.

  • Ich habe mit Freuden festgestellt, dass mein letztes noch ausstehendes TAMKA-Buch "Die Farbe von Milch" von Nell Leyshon ebenfalls in England spielt (irgendwie hatte ich USA im Kopf). Gelesen ist es, Rezi kommt noch.


    Und jetzt gibt's "Harry Potter and the Cursed Child" von J. K. Rowling, John Tiffany und Jack Thorne. Bisher gefällt es mir ganz gut.

    If you get tired, learn to rest, not to quit.

    (Banksy)

  • Robert Bolt - The Mission war leider nur durchschnittlich. Stellenweise fesselnd, stellenweise langatmig war mir der Roman zu szenenhaft, um wirklich hinein zu kippen.


    Als nächstes möchte ich H.G. Wells - Die Riesen kommen! für die Monatsrunde anmelden.

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

  • Follett und Wood sind übrigens auch gelesen, bloß noch nicht rezensiert.

    If you get tired, learn to rest, not to quit.

    (Banksy)

  • Zwischenstand:


    Fast alle, die etwas angemeldet hatten, haben auch schon etwas als gelesen vermeldet.

    Den größten großbritannischen Eifer zeigen bisher dodo , finsbury und Valentine mit je drei gelesenen Werken. dodo hat bereits ein viertes Buch angemeldet und Valentine sogar ein fünftes! Wird finsbury nachziehen? Können und wollen Deoris , Kiba und Zank , die bereits jeweils zwei Bücher gelesen haben, mithalten und am Ende sogar noch vorbeiziehen?

    Oder wird in der Nacht des 31.01., wenn Boris Johnson seine große Brexit Party schmeißt, hier im Forum jemand völlig Unerwartetes die momentanen Spitzenreiter überholt haben?


    Das Publikum bleibt gespannt wie ein Flitzebogen :heybaby: Elf Tage haben unsere tapferen Rezipient*innen noch Zeit in britannischer Ekstase zu schwelgen und die versammelte Januar - Monatsrunde, ach was, die gesamte Literaturschock - Welt mit der Bekanntgabe weiterer gelesener Werke und womöglich gar neuer Rezensionen zu beglücken.


    Und selbstverständlich ist das Ganze hier überhaupt gar kein Wettbewerb aber ich wollte euch mit ein wenig Humor für den Endspurt motivieren und konnte mir dann die sportlich angehauchte Berichterstattung nicht verkneifen :verlegen::breitgrins:



    Außerdem, ihr Lieben, steht die Auslosung der Monatsrundenleitung "Februar" vor der Tür. Alle, die sich vorab ein wenig genauer informieren möchten, können das hier tun: Monatsrunden-FAQ


    Wer diesmal nicht in den Lostopf möchte, teilt dies bitte bis einschließlich 24.01. hier im Forum mit. Dann kann ich am 25.01. auslosen.


    Weiterhin viel Spaß beim Lesen! :leserin:

    2 Mal editiert, zuletzt von Konstanze ()

  • Konstanze : okok, dann tu doch gern mein aktuelles Buch auch noch auf die Liste - das schließt sich thematisch (englisches Mittelalter..) an u bis zum Monatsende wird das schon hinhauen:

    Rebecca Gablé - Hiobs Brüder

    (seit 9 Jahren stand das von mir unbemerkt in unserer Bib.. ;))

  • Hach, mein drittes GB-Buch war von etwas gummiartiger Substanz, aber heute als Beifahrer konnte ich es während einer Autofahrt endlich beenden. Meine Meinung dazu folgt heute Abend, see you later...

    Wahnsinn ist bei niederer Lautstärke weniger störend.

    Dieter Nuhr

  • Zwischenstand:


    Fast alle, die etwas angemeldet hatten, haben auch schon etwas als gelesen vermeldet.

    Den größten großbritannischen Eifer zeigen bisher dodo , finsbury und Valentine mit je drei gelesenen Werken. dodo hat bereits ein viertes Buch angemeldet und Valentine sogar ein fünftes! Wird finsbury nachziehen? Können und wollen Deoris ,

    Das hast du aber nett formuliert! Leider ziehe ich mich jetzt aus dem weiteren Wettbewerb dieses Monats zurück und wende mich dem faulen Oblomov in Russland zu, zu dem im Klassikerforum eine Leserunde läuft.

    Übrigens möchte ich für den Februar nicht in den Lostopf, da ich am anmeldeintensiven nächsten Wochenende unterwegs bin.

  • Wie schade, ich hatte garnix angemeldet (die Monatsrunden gehen meist an mir vor bei...) - dabei lese ich hauptsächlich britische, schottische und irische AutorInnen sehr gerne!


    Ich habe - however - gerade einen irischen Autor das zweite Mal "in der Mache" - Graham Norton, der mich schon mit dem "irischen Dorfpolizisten" begeistert hat. Diesmal ist es "Eine irische Familiengeschichte", die so spannend ist, dass ich es vermutlich noch heute Nacht auslesen werde ;-)

    "Bücher sind meine Leuchttürme" (Dorothy E. Stevenson)

  • Sagota: Herr Norton steht auch noch ganz oben auf meiner Wunschliste.


    Harry Potter ist gelesen, Rezi folgt.


    Ich möchte noch mein aktuelles Buch anmelden, "Signs for Lost Children" von Sarah Moss. Es spielt zumindest zum Teil in GB, momentan im schönen Cornwall.


    Und danach, wenn wir uns dem Brexit nähern, kommt tatsächlich noch "Middle England" an die Reihe.

    If you get tired, learn to rest, not to quit.

    (Banksy)

  • Mit den Fantastic Beasts bin ich schon wieder durch! Damit hatte ich jetzt nicht gerechnet, dass sich plötzlich unerwartet viel freie Lesezeit bei mir auftat.


    Als sechstes Buch für unsere Briten-Runde melde ich Michael Cordy "Mutation" an. Michael Cordy ist ein britischer Autor.

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

  • Mir ist noch Die Reise mit der getohlenen Bibliothek von David Whitehouse entgegengepurzelt. Ein bisschen traurig, aber auch ziemlich wunderschön. Und ich hab an einem Abend um 22.00 Uhr angefangen zu lesen und hab dann gleich die ersten 100 Seiten verputzt. Das ist mir lange nicht mehr passiert. Ist sozusagen eine echtes Lob für das Buch.