Marco Seifried - 1 Brot - 50 Aufstriche

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von nanu?!.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Klappentext:

    Jeden Tag gut drauf sein – das hört sich gut an. Aber jeden Tag auf andere Art gut drauf zu sein - das ist nicht zu toppen! Mit dem GU-KüchenRatgeber 1 Brot - 50 Aufstriche liegt endlich nicht mehr der immer gleiche Wurst-Scheibenkäse-Belag auf der Stulle, sondern mit Sicherheit etwas, das pur ist, gesund, abwechslungsreich – und sich ganz schnell selber mixen lässt. Auch die Frage nach den Inhaltsstoffen erübrigt sich: Gesunde Nüsse, Frischkäse, Hülsenfrüchte und jede Menge Gemüse, das sich schnell cremig pürieren lässt, bilden die frische Grundlage für eine Riesenvielfalt an Aufstrichen, die den Griff ins Supermarktregal überflüssig machen. Ob Schoko-Nuss-Creme oder Erdbeer-Curd, Schinken-Aufstrich oder Zucchini-Pesto, Bärlauch-Butter oder Hummus: Mit diesen Rezepten findet jeder sein Lieblingstopping und kann vom Frühstück bis zum Partysnack, von der Lunchstulle bis zum Abendbrot mit gutem Gewissen ganz dick auftragen – 1 Rezept für selbstgebackenes Fladenbrot gibt es dazu on top!



    Mich überraschte in diesem Büchlein die Vielfalt der unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Besonders den vegetarischen Teil finde ich gelungen, obwohl ich keine Vegetarierin bin.

    Bei den vegetarischen Aufstrichen basieren einige Rezepte auf Käse, wie der Schafskäse-Spinat-Dip mit Walnüssen zum Beispiel, wobei man hier schon nicht mehr von Dip sprechen kann, so dick wie der Aufstrich ist.

    Die Birnen-Gorgonzola-Creme hat mich gleich überzeugt: Einerseits den scharf schmeckenden Käse, andererseits hat man die erfrischende Süße der Birnen.

    In diesem Kapitel findet man auch einige Klassiker wie Guacamole, Zwiebelmarmelade oder Zaziki.

    Gewürzte Butter für die nächste Grillparty findet man ebenso wie leichte Dips, die sich zusammen mit Nachos oder Cracker gut zum nächsten Apéritif servieren lassen.


    Bei den Rezepten mit Fisch und Fleisch gibt es auch ganz tolle Varianten. Kasseler-Creme mit Lauch zum Beispiel schmeckt durch den beigefügten Senf schön würzig. Die Räucherforellen-Creme gefiel mir am besten.

    Wer für die nächste Party noch Ideen braucht ist mit diesem Buch gut beraten, auch wenn das wahrscheinlich nicht so vom Autor vorgesehen war. Denn fast alle Aufstriche in diesem Buch lassen sich gut zusammen mit ein wenig Salat in Gläschen oder auf Porzellanlöffelchen füllen, und mit ein wenig Deko hat man total aufwendig aussehendes Finger-Food.

    Ich habe das schon ausprobiert, und alles kam super an.

    Die richtigen Cremes, die fast schon eher Mousse sind, kann man mit Spritzbeuteln auf kleine Toasts spritzen. Das klappt super.


    Das letzte Kapitel mit den süßen Varianten ist für mich persönlich sehr uninteressant da ich es lieber herzhaft mag. Ich kann mir den Birnenaufstrich mit Rosmarin, oder das Erdbeer-Curd mit Limette gut zur nächsten französischen Käseplatte vorstellen.

    Es gibt auch ein Rezept für eine Schoko-Nuss-Créme, die bestimmt um einiges gesünder ist als das Zeug, das man so im Supermarkt bekommt. Also ganz interessant für die Kinder.


    Alle Rezepte sind in bewährter Gu-Qualität: Zu jedem Rezept gibt es ein tolles aussagekräftiges Foto, einfach gehaltene Schritt-für-Schritt-Anleitungen für das sichere Gelingen und manchmal auch zusätzliche Tipps und Tricks.


    4ratten

    Lesen ist die schönste Brücke zu meinen Wunschträumen.

  • Ich habe das Buch auch und habe mal zwei Aufstriche daraus probiert (einer war mit Heidelbeeren und dere andere war glaube ich mit Paprika).

    Die waren beide ganz lecker.

    Mich stört ein bisschen, dass diese Reihe ja eigentlich ein Thema pro Buch abdeckt und das hier formell auch tut, aber vegetarische, vegane und Fleisch enthaltene Aufstriche mischt, so dass ein Vegetarier oder Veganer gar nicht das ganze Buch nutzen kann. Hier könnte ich mir einzelne Bände für fleisch- und fischhaltige, vegetarische und vegane Aufstriche separat vorstellen.



    LG von

    Keshia

    Ich sammele Kochbücher, Foodfotos und Zitate.


    <3 Aktuelle Lieblingsbücher: "The good people" von Hannah Kent, "Plate to pixel" von Hélène Dujardin und "The elegance of the hedgehog" von Muriel Barbery.

  • Ich sehe diese kleinen GU-Bücher eher wie ein erstes Kennenlernen in ein bestimmtes Thema.

    Pro Heft gibt es ja immer bloß so um die 50 Rezepte, das reicht um sich eine Meinung zu bilden, ob das überhaupt etwas für einen ist.

    Danach kann man sich dann umfangreichere Kochbücher, die ein bestimmtes Thema abdecken, kaufen.

    Mir zum Beispiel reichen die vegetarischen Rezepte in diesem Buch, besonders zum Thema Aufstriche, aber mit dem großen GU-Kochbuch speziell für die vegetarische Küche liebäugele ich trotzdem. :)

    Lesen ist die schönste Brücke zu meinen Wunschträumen.

    Einmal editiert, zuletzt von nanu?! ()