Leseprojekt: Andrzej Sapkowski - "Hexer"-Reihe (The Witcher)

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 310 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Firiath.

  • Zank

    Oweih .. das mit den schlaflosen Nächten klingt aber gar nicht gut ! Ja und überhaupt klingt das alles zusammen ein wenig viel.

    Pass auf Dich auf :blume:

    Ich bin mit "Zeit der Verachtung" fertig, aber es ist überhaupt kein Problem wenn wir erst im Februar weiterlesen :lesen:

    “There is a crack in everything, that’s how the light gets in.” (Leonard Cohen)

    "You don't have to burn books to destroy a culture. Just get people to stop reading them." (Ray Bradbury)

  • Ich kenne das, schlafe momentan auch nicht super. Fühl dich gedrückt.


    Von mir aus auch gerne im Februar weiter, ich habe ja noch 2 andere Leserunden und die laufen gerade auch bei mir irgendwie schleppend :D

    "Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen" (c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

  • Ich bin bei "Zeit der Verachtung" erst im 3. Kapitel und habe das gleiche Betreuungsproblem mit dem Kindergarten, so dass meine Lesezeit gerade sehr eingeschränkt ist.

  • Ich sende dir virtuell Enegie, Zank (auch wenn dir das de fakto nichts nützt...dennoch!).


    Ich werde in den kommenden Tagen "Zeit der Verachtung" beenden, wahrscheinlich morgen. Ich wäre sehr einverstanden mit einem Februar-Start des nächsten Bandes :)

  • foenig, Zank

    ... mit kleinen Kindern ist es schon wirklich schwierig momentan den Alltag auf die Reihe zu bekommen.


    Zank

    Sinds die Kinder (die nachts oft wach werden?) oder einfach alles zu viel momentan, so daß Du nicht schlafen kannst weil Dir ständig was im Kopf rum geht ?

    “There is a crack in everything, that’s how the light gets in.” (Leonard Cohen)

    "You don't have to burn books to destroy a culture. Just get people to stop reading them." (Ray Bradbury)

  • Letzte Nacht bin ich mit den Kindern um 8 eingeschlafen, um 10 aufgewacht und dann konnte ich erst wieder um halb 4 einschlafen :ohnmacht:


    Der Kleine ist mehrfach pro Nacht wach, aber das ist nicht das Problem. Der Große hat gestern sehr schlecht geschlafen. Und mir geht tatsächlich einfach sehr viel im Kopf rum. Aktuell vor allem wegen unseres Hauskaufs, wo so viel noch getan und geplant werden muss. Und wir müssen uns gerade erstmal wieder einpendeln ohne Kita nach dem Urlaub (also Urlaub zu Hause, aber eben mit Mr Zank und mir Vollzeit daheim). Dazu dann der übliche Mental Load mit Teilzeitjob, Haushalt und Kindern...

  • Zank

    An die unregelmäßige Schlaferei mit kleinen Kindern kann ich mich auch noch erinnern, das ging bei uns ziemlich lang so und im Nachhinein frag ich mich wie wir das so geschafft haben - aber es geht dann wohl einfach wenn es muß. Wenn dann aber noch von außen viel dazukommt kann man nicht mehr einschlafen, klar. Ich wünsch Dir daß es bald wieder besser wird :blume: , sich ein paar Dinge klären oder in die Gänge kommen, meist wird es ja dann besser, wenn es dann mal läuft; aber im Vorfeld vor großen Änderungen dreht sich das Gedankenrad und die ganze Corona-Situation machts nicht besser.

    Im Frühjahr wird bestimmt alles besser! ;) :sonne:

    “There is a crack in everything, that’s how the light gets in.” (Leonard Cohen)

    "You don't have to burn books to destroy a culture. Just get people to stop reading them." (Ray Bradbury)

  • Danke für die aufmunternden Worte Firiath .

    Ich bin gerade einfach frustriert. Eigentlich wollten wir diesen Sommer umziehen. Jetzt verschiebt es sich auf nächsten Sommer. Das ist okay, aber ich hatte hier mental schon abgeschlossen und wir brauchen auch einfach den Platz (hier haben wir z.B. kein Kinderzimmer, geschweige denn zwei) und die Unterstützung meiner Eltern wäre toll gewesen... Wir schaffen das alles, ich weiß es ja. Aber gerade ist es mir etwas viel. Und ständig kommen irgendwelche Kleinigkeiten dazu.

  • Zank

    Oha, es verschiebt sich das Ganze als ein Jahr nach hinten (wegen Umbau, wegen Arbeit?). Herrje, klar, Du warst innerlich schon vorwärts gerichtet, hattest Dich ja auch schon gefreut näher an der Familie dran zu sein und jetzt ist die Handbremse angezogen. Klar nervt dich das, daß Du da mal eine Weile brauchst Dir das wieder zurechtzusortieren; versteh ich gut. Ja und die sogenannten "Kleinigkeiten" setzten ja immer eins oben drauf und bringen dann oft die gewahrte Fassung zum Einsturz. Problem ist, mit zwei kleinen Kindern daheim kann man ja nicht mal sagen "nimm Dir mal ein bisschen Zeit für Dich selbst" oder sowas; man muß ja schon froh sein wenn man mal in Ruhe ins Bad darf :klo::lachen: ohne das man schon wieder hört daß irgendwo "Action" ist. So ein bisschen "Frust" muß man dann auch einfach zulassen und den darfst Du auch haben, aber Du sagt ja selbst "ihr schafft das" und das ist schon mal der richtige Weg :knuddel:

    “There is a crack in everything, that’s how the light gets in.” (Leonard Cohen)

    "You don't have to burn books to destroy a culture. Just get people to stop reading them." (Ray Bradbury)

  • Firiath Die Verzögerung kommt hauptsächlich daher, dass am Haus doch mehr renoviert werden muss, als zunächst gedacht - und dass man momentan kaum Handwerker bekommt. Man sagte uns, wenn die Renovierungsmaßnahmen jetzt schon komplett fertig geplant wären, würde man ab September(!) die entsprechenden Handwerker dafür bekommen. Da wir mit der konkreten Planung noch gar nicht angefangen haben (suchen zurzeit einen Bauplaner, der uns dabei hilft), wird es entsprechend noch später...


    man muß ja schon froh sein wenn man mal in Ruhe ins Bad darf :klo::lachen:

    Du sagst es :angst: Wenn ich auf dem Klo bin, steht einer neben mir und hält mir ungeduldig das Klopapier hin... :elch:

  • Ich kann hiermit stolz verkünden, dass Zeit der Verachtung mittlerweile von mir beendet wurde! :bang: Damit bin ich startklar am 01. Februar, um dann mit euch die Feuertaufe zu lesen. :freu:

  • Perfekt!

    Wollen wir das letzte Januarwochenende schon zum Lesen nutzen (also 29.-31.1.)? Ich kann nicht sagen, ob ich es da direkt schaffe, den ersten Abschnitt zu lesen, aber dann würde ich die Abschnitte vorher schon einteilen und wir sehen ja dann, wie weit jede von uns mit dem Lesen ist und können ggf aufeinander warten.

  • Super!!!


    Zank: ja, das klingt gut. Ich weiß nämlich auch nicht wie meine Leseflaute so weiter geht 😊 dann wäre es schön etwas mehr Zeit zu haben.

    "Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen" (c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

  • Für mich würde es gut passen am letzten Januarwochenende mit dem nächsten Band anzufangen! :daumen:


    Marada

    Bei mir ging lesetechnisch auch nicht so viel voran in der letzten Zeit.

    “There is a crack in everything, that’s how the light gets in.” (Leonard Cohen)

    "You don't have to burn books to destroy a culture. Just get people to stop reading them." (Ray Bradbury)

  • Zank danke für's Erstellen der neuen Abschnitte :)

    "Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen" (c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

  • macht ja nix, du weißt ja: wir hängen auch später noch hier rum :D

    Viel Erfolg mit Bauplanung etc.

    "Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen" (c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"