Corinna Kastner - Fischland-Verrat

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kirsten.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Titel: Fischland-Verrat

    Autorin: Corinna Kastner


    Allgemein:

    400 S., Emons-Verlag, 2016

    Band 4, Küstenkrimi


    Inhalt:

    Kassandra fällt aus allen Wolken, als ihr Exmann Sven vor ihrer Tür steht. Dieser hat seine Gefängnisstrafe nun abgesessen und bittet ausgerechnet seine Exfrau um Hilfe. Angeblich stecke er in Schwierigkeiten. Doch am nächsten Tag ist nicht nur Sven plötzlich verschwunden, sondern auch eine Frauenleiche, die Jonas auf seinem Ausflugsboot gefunden hat. Die Polizei legt das Ganze schnell zu den Akten, ohne Leiche schließlich kein Fall. Klar das weder Kassandra noch ihre Ermittlertruppe sich abhalten lassen, eigene Nachforschungen anzustellen. Schnell wird klar, Sven war noch aus ganz anderen Gründen vor Ort. Was hat die Suche nach einem verschollenen Kunstwerk damit zu tun? Und kann Kassandra Sven wirklich trauen? ...


    Meine Meinung:

    Irgendwie ist der Buchtitel etwas nichtssagend, weil ich auch nicht finde das er sich wirklich auf den Inhalt bezieht...

    Alles in allem für mich der bisher schlechteste Band der Reihe, die ich sowieso mehr wegen der Figuren lese, als wegen den Krimianteilen. Diese finde ich sowieso schon eher schwach. Aber in diesem Band wurde mir das wirklich zu viel. Da kamen zu viele Ideen zusammen, die sich dann in eine total überzogene und für mich auch sehr unrealistische Handlung verwandelten. Auch wenn die Ausgangssituation um Kassandras Exmann eigentlich interessant waren. Gelöst wurde das ganze aber für mich zum Teil viel zu gefällig und meiner Meinung nach wurde die Chance vertan, da mehr drauß zu machen. Die historischen Bezüge zu 1945 waren für sich selbst stehend eine gute Idee und hätten den Fall an sich interessant gemacht. Aber die restlichen Verwicklungen haben mir persönlich nicht gefallen.

    Hinzu kommt das Kay Dieterich, der sich seit Band 3 nun auch noch neben seiner eigentlichen Tätigkeit als Polizist, als Privatermittler versucht (in geheimer Mission versteht sich :rolleyes: ) das ist einfach absoluter Quark! Da kann auch die schöne Fischland-Atmosphäre nichts mehr retten.


    2ratten (sehr wohlwollend zugegebener Maßen)

  • Als ich das Cover gesehen habe, hat es mich an die Bodenseekrimis von Walter Christian Kärger erinnert. Aber hier geht es ofensichtlich um ein anderes Meer. Schade, dass dieser Krimi nicht so gut war wie die Bodenseekrimis.

    Es kommt darauf an, wie du dein Leben mit Leben füllst.