Bücher sind die Axt für das gefrorene Meer in uns (Kafka) - Lesewochenende 7.2.-9.2.2020

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 103 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kritty.

  • Huhu,


    ich leiste Euch auch ab und an mal ein wenig Gesellschaft.

    Gestern war ich erst um 7 zu Hause und viertel vor neun im Bett, da blieb keine Zeit zum Lesen.


    Heute morgen geht es mit “Die geliehene Schuld” von Claire Winter weiter, eine Geschichte im Nachkriegsdeutschland, die sich facettenreich mit der Frage nach Tätern und Opfern auseinander setzt.


    Anne

    Grace und Frankie ist soooo toll :love:.


    @Holden Caulfield

    Ich wurde heute morgen auch von meiner werten Nichte geweckt, die über mir ein Mordstheater veranstaltet hat.


    Jetzt werde ich mich mal anziehen und danach in Ruhe mein Buch zu Ende lesen.

    Früherer Nutzername "Alexa" :)

  • Zank Schön, dann lese ich an diesem Wochenende Hohlbein auch nicht alleine. ;)Ich habe diesmal ein Buch außerhalb der Chronik der Unsterblichen-Reihe dazwischen geschoben. Als kleine Serien-Challenge-Pause sozusagen. Ich hoffe, dass ich heute ein paar Seiten mehr schaffe, gestern Abend nahm die Müdigkeit dann doch etwas überhand nahm.

  • Grace und Frankie ist soooo toll :love: .

    Kann ich bestätigen - ganze elf Folgen habe ich gestern gesehen. Somit steht fest, dass ich am Abend noch gestickt habe.


    Moin, ihr Lieben,


    ich habe zwar danke eines Likörs tief und fest geschlafen, allerdings dank Katze zu wenig. Jetzt gibts erst mal Kaffee. Der Mann schläft noch, ich verziehe ich mal in den Lesesessel.

    Kommt gut ins Wochenende.

    Ein Leben ohne Bücher? - Unvorstellbar! - Von mir höchstselbst

  • Ich habe gestern übrigens schon zwei Bücher beendet. Einmal die "Grenzlandtage", die ihr mir letztes Wochenende ausgesucht habt und einmal ein Gänsehaut-Buch (die sind perfekt für eine Busfahrt).


    Zu "Grenzlandtage": Ich hatte ja schon letztes Wochenende geschrieben, dass mich das Buch irgendwie nicht packen kann. Ich habe es trotzdem ganz gelesen, weil ich die Flüchtlingsthematik interessant fand und wissen wollte, ob die Geschichte für Asman gut ausgeht. Ob dem so ist, verrate ich hier natürlich nicht ;) Alles in allem fand ich das Buch allerdings sehr langatmig. Es passiert quasi nichts und das über viele Seiten hinweg. Es gibt nette Details, wie z.B. Jules Ketten aus Kronkorken (in allem gibt es etwas schönes), aber dann fliegt quasi per Holzhammermethode immer wieder ein Schmetterling durchs Buch - einer, der von einem Land ins andere migriert und der übrigens nur Nachts fliegt und vielleicht auch lieber unentdeckt geblieben wäre... Blabla, die Parallele zu den Geflüchteten würde auch der blödeste Leser kapieren.

  • tigi86 Erzähl dann mal, wie du "Armageddon" findest. Die Reihe kenne ich nämlich auch noch nicht.


    Bei "Flut" habe ich gestern auch noch ein paar Seiten geschafft. Dafür, dass das Buch ziemlich dick ist, passiert bisher außer wilden Verfolgungsjagden recht wenig. Der Prolog war aber sehr stark und ich bin gespannt, was hinter der Sache steckt.. "Feuer" und "Sturm" habe ich vor Jahren gelesen und muss sagen, dass sie mir fast gar nicht im Gedächtnis geblieben sind. Aber das Gute an einer Trilogie, bei der die Bände eigentlich nichts miteinander zu tun haben, ist ja, dass man sie auch einzeln lesen kann ;)

  • Ich hab gestern Nacht auch noch ein zweites Buch angefangen, weil ich fand, das man Fischland-Angst von Corinna Kastner gelesen haben sollte, bevor man Bodden-Nebel liest.


    Es passieren im erstgenannten einige Dinge, auf die ständig Bezug genommen wird. Das ärgert mich tatsächlich etwas, weil man die Reihen eigentlich unabhängig voneinander lesen können soll. Und ich an sich nicht vor hatte, die Fischland-Reihe weiter zu verfolgen, da mir das Ganze langsam zu überzogen wurde. Das hat sich hier dann auch wieder bestätigt. Die Autorin übertreibt es maßlos, das geht mir richtig auf die Nerven. Zu Mal sich hier nun zeigt, das die Figuren eine dermaßen unfassbare Entscheidung treffen, die meiner Meinung nach absolut nicht tragbar ist. Auch wenn das zu einem Bruch mit einer bestimmten Person führt, insgesamt wird das so dargestellt, das die andren soo ehrenvoll sind und ihre Moral über das Gesetz stellen und sooo toll dabei sind. Hach es ist ja doch sooo schwer für sie.... Sorry aber spätestens jetzt hätte ich mich wohl eh entschieden die Reihe um Kassandra Voß nicht weiter zu verfolgen. Die Vorkommnisse haben mich aber darin bestätigt.


    Ob ich die Greta Bücher nach Bodden-Nebel noch lesen werde, kann ich momentan noch nicht sagen. Kommt drauf an, was da noch passiert und ob mir diese Entwicklungen gefallen. Zu Mal ja auch immer mal Figuren aus der andren Reihe vorkommen. Nach den Ereignissen in Fischland-Angst wäre es mir sehr viel lieber wenn die Reihen keine Überschneidungen gehabt hätten. Denn die Entscheidungen aus diesem Buch machen mir die Figuren schon etwas madig. Das finde ich total schade, weil mir Bodden-Tod ja gut gefallen hatte.

  • Guten Morgen allerseits,


    Ich habe vorhin den Abwasch gemacht und die Küche geputzt. Gerade läuft eine Ladung Wäsche. Nachher muss ich noch in der gesamten Wohnung Staub saugen.

    Ich lese gerade “Das Mätressenspiel“ von Martha Sophie Marcus zu Ende. Danach wollte ich “Der Teufel von Hunsrück“ von Ursula Neeb lesen.


    Euch allen noch ein schönes Wochenende!

  • Ich habe soeben “Die geliehene Schuld” fertig gelesen.

    Es hat einen nachhaltigen Eindruck bei mir hinterlassen...das muss erst mal sacken.

    Jetzt brauche ich eine Pause und habe noch keinen Plan, was ich als nächstes lesen soll.


    Bei mir rotiert auch die Waschmaschine, die Spülmaschine habe ich soeben auch eingeschaltet und bin nun dabei, mit Markus Lanz im Hintergrund, meine neue Stehlampe auszupacken und zu installieren...mir fehlen aber noch die Steckdoseneinsätze, um sie Alexa-fähig zu machen...

    Früherer Nutzername "Alexa" :)

  • tigi86 Erzähl dann mal, wie du "Armageddon" findest. Die Reihe kenne ich nämlich auch noch nicht.


    Bei "Flut" habe ich gestern auch noch ein paar Seiten geschafft. Dafür, dass das Buch ziemlich dick ist, passiert bisher außer wilden Verfolgungsjagden recht wenig. Der Prolog war aber sehr stark und ich bin gespannt, was hinter der Sache steckt.. "Feuer" und "Sturm" habe ich vor Jahren gelesen und muss sagen, dass sie mir fast gar nicht im Gedächtnis geblieben sind. Aber das Gute an einer Trilogie, bei der die Bände eigentlich nichts miteinander zu tun haben, ist ja, dass man sie auch einzeln lesen kann ;)

    Ich bin noch relativ weit am Anfang, aber es zumindest schon mal spektakulär los und ich bin gespannt, wie sich das Buch entwickelt.


    "Flut" hatte ich vor Kurzem in unserer Dorfbücherei stehen sehen, das werde ich mir bei Gelegenheit ausleihen, weil ich es noch nicht kenne.

  • Guten Morgen...oder besser Mittag.

    Einkäufe sind gemacht und ich hoffe, ich kann heute nachmittag noch etwas lesen. Das Frühlingswetter zieht mich nach draussen. Merkt ihr in Deutschland schon was vom nahenden Sturm?

    Heute abend machen wir spontan bei Freunden einen Spieleabend.

    Nun muss ich Mittagessen kochen, mein Mann und Sohn arbeiten heute. Bis später...

  • Igela

    Das Wetter ist auf jedenfall schon schlechter als gestern. Aber das Ganze soll ha erst im Verlauf des Sonntags auf die Küste treffen. Schauen wir mal wie schnell es wirklich ist.


    Ich werd auf jedenfall nachher noch einkaufen gehn. Mir fehlen Getränke und ich brauch noch was Süßes 😋

  • Igela Bei mir ist noch nichts vom Sturm zu merken, im Gegenteil, bei uns ist das Wetter besser als gestern. Ich hoffe, es wird nicht so schlimm, wie es vorausgesagt worde.

  • und bin nun dabei, mit Markus Lanz im Hintergrund, meine neue Stehlampe auszupacken und zu installieren...mir fehlen aber noch die Steckdoseneinsätze, um sie Alexa-fähig zu machen...

    Du immer mit deiner Alexa ;) (völlig wertneutral gemeint!). Ich habe drüber nachgedacht und kenne sonst tatsächlich niemanden(!), der so etwas nutzt. Meine Eltern haben Google Home, aber nur zum Musik abspielen ( = 1 Lautsprecher + Tablet verknüpft).


    Das Wetter hier ist traumhaft. Blauer Himmel, Sonnenschein, Nut etwas kalt.


    Ich hoffe, ich kann dieses Wochenende mit meinem Kurzgeschichtenband von Claudia Starke. Freue mich schon darauf, aber da muss ich ein bisschen Zeit für haben, weil ich mir für meine Rezi Notizen machen will.

  • Zank

    Im ersten Moment dachte ich, Du meintest meinen früheren Account-Nick 😳.


    Hier war ich die erste mit Voldemort (wie sie von mir und meiner Tochter genannt wird), mittlerweile haben meine Schwester und meine Familie auch jeweils mehrere.

    Ich finde sie sehr praktisch 🤷🏼‍♀️.


    Hier ist das Wetter trüb, aber ruhig.

    Ich räume gerade noch, werde aber bald etwas ruhen...habe schon verschiedene Bücher bei geschleppt und wieder verräumt, weil ich mich nicht entscheiden kann..

    Früherer Nutzername "Alexa" :)

  • Das war mal ein schöner Lese-Vormittag. Bin gut vorangekommen. Ein Mord oder Selbstmord ist geschehen. An einem Wagner-Sänger, der seine Kollegen schikaniert. Elisabeth ist eine Hobbykriminologin und wurde auch schon angegriffen. Der Bruder des Toten meint lapidar, dass er selbst schon mit dem Gedanken gespielt hätte, ihn in den Tod zu befördern.


    Nun schau ich mal, was ich so zu Essen finde.


    Von Sturm ist in Ostfriesland nichts zu merken.

    Ein Leben ohne Bücher? - Unvorstellbar! - Von mir höchstselbst

  • Hallo in die Runde :)

    Ihr seid ja alle momentan ganz leseverrückt an den Februarwochenden. Zum Lesen werde ich aufgrund des nahenden Umzugs wohl nicht kommen, aber ein Hörbuch ist perfekt, um sich das Aufräumen, Putzen und Kisten packen zu verschönern.

    Ich höre immer noch Sturz der Titanen von Ken Follett. Das Hörbuch ist aber auch über 30 Std. lang. Mittlerweile habe ich ungefähr ein Drittel gehört und mag die verschiedenen Lebensgeschichten. Gerade habe ich gelernt, dass das Familienoberhaupt Anfang des 20. Jahrhunderts in England alle Briefe lesen durfte, die an irgendjemanden aus der Familie adressiert waren. Die brisanten Informationen im Brief sind daher gerade im Kaffee ertrunken. ;)


    Im Ruhrgebiet strahlt auch gerade die Sonne. Der Sturm soll aber auch erst morgen bei uns anfangen. Mein Sohn darf deswegen morgen auch nicht bis Nachmittags bei Oma und Opa bleiben, sondern wird schon vormittags wieder abgeholt, damit wir sicher über die Autobahn nach Hause kommen.

  • Einen wunderschönen guten Tag, inzwischen bin auch ich unter den einsatzbereiten Mitmenschen angekommen. Und ein freier Nachmittag steht bevor. Mal sehen, was ich daraus mache. :)



    Da stand ich dann etwas ratlos und habe mich gefragt, warum mein schöner Traum denn jetzt nicht auszudrucken geht. Hat 'ne Weile gedauert bis ich wach genug war, das Unterfangen aufzugeben.

    Mensch, das wäre toll, wenn man auf diese Weise nicht Abschied nehmen müsste von seinen Träumen, denn leider sind sie oft schon kurz nach dem Aufwachen verschwunden. Oder schreckliche Träume ausdrucken und sofort ab in den Mülleimer damit.



    Ich habe gestern Abend noch etwas in meinen derzeitigen Büchern, Lauf, Lilly, lauf und Schöne neue Welt gelesen.

    Jetzt habe ich mein Frühstück/Mittagessen hinter mir und werde dann wohl eher zu zweiterem greifen, weil ich da schon weiter bin und ich das Buch gerne beendet hätte. Ich wollte dieses Buch immer schon mal lesen und würde auch gerne wissen, wie es endet, aber richtig Freude habe ich nicht daran, wenn man bei so einem Buch überhaupt von so etwas reden kann.


    Aber erst muss ich noch zu meinen Laufenten. Die warten noch auf ihr Menü. Aber wahrscheinlich sind sie gerade mal wieder mit dauerbaden oder umwühlen des Obstgartens beschäftigt.


    Von Sturm ist in Ostfriesland nichts zu merken.

    Sollte der heute schon kommen? Ich meine gehört zu haben, dass er in NRW erst morgen zu erwarten ist. Naja, mal sehen wie schlimm, oder auch nicht, es wird.

  • Ich habe heute ein neues Buch angefangen:

    Kontrolliert außer Kontrolle von Hanna-Charlotte Blumroth vom Lehn. Es sind ihre autobiografischen Aufzeichnungen über ihren Kampf gegen die Magersucht. Liest sich vom Stil her sehr gut und auch wenn es für Außenstehende ja immer schwierig zu verstehen ist, werden ihre Gedankengänge sehr deutlich rübergebracht.

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

  • Mit meinem Buch komme ich auch super voran. Hab grad mal nen Tee gekocht, ne Maschine Wäsche aufgestellt, eine geraucht und nen interessanten Tagesschau-Podcast angehört. Ging darum, wie eine allgemeine 30 Stunden Woche aussehen würde bzw. was sie alles bewirken würde.

    Manch einer hatte gar keine Idee, was mit mehr Freizeit angestellt werden könnte.

    Lesen natürlich!

    ... und selbst Bücher schreiben, die dann keiner lesen mag :saint:


    Und was treibt ihr so?