Bücher sind die Axt für das gefrorene Meer in uns (Kafka) - Lesewochenende 7.2.-9.2.2020

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 103 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kritty.

  • Zur Magersucht:

    Die Autorin sagt selbst, dass in keiner Therapie versucht wurde, die Ursachen dafür zu erforschen. Sie vermutet, dass es wohl was mit dem Tod ihres Vaters zu tun haben könnte, aber das wurde eben nie besprochen. Sie war nie übergewichtig und hat schon immer Komplimente für ihre Figur bekommen.

    Es ist eh ein Trugschluss, das Magersucht und andre Esstörtungen zwingend etwas mit dem Schönheitsdruck zu tun haben. Das ist in den wenigstens Fällen der Auslöser. Krass das es bei ihr nie besprochen wurde, was eigentlich damit zusammen hängt. Dabei ist das ja eher ein Symptom für weitere Probleme.

  • Ich hab jetzt erstmal endlich gefrühstückt und trink grade noch gemütlich einen Kaffee. Dazu ein bisschen True Crime aus der ZDF Mediathek.


    Vorhin kamen erstmal Ermahnungen von meiner Mama, heute lieber zu Hause zu bleiben... Meine Eltern sind grade im Urlaub auf den Kanarischen Inseln und haben natürlich die Sturmwarnung für Deutschland trotzdem mitbekommen. Das ich das natürlich viel früher wusste als sie, hat meine Mama natürlich ignoriert. 8o Mein Bruder meinte vorhin zu mir, er hätte auch eine Sturmnachricht von ihr bekommen :lachen:

  • Moin, ihr Lieben,


    meinen Muntermacher-Kaffee hatte ich schon, habe auch schon Wäsche gemacht und einige Kapitel gelesen. Der Krimi entwickelt sich.


    Es weht ganz kräftig hier, aber solange unsere Dachgiebel nicht klappern, nenne ich es noch keinen Sturm. Allerdings weiß ich nicht, wie es an der Nordsee ausschaut.


    Habt einen gemütlichen Sonntag :)

    Ein Leben ohne Bücher? - Unvorstellbar! - Von mir höchstselbst

  • Vor ein, zwei Jahren gab es ja schon mal eine Sturmwarnung, die dann nicht so schlimm wurde wie erwartet. Mal schauen, wie es sich im laufe des Tages entwickelt. Von der Vorhersage her, wird das eh erst so richtig am Nachmittag erwartet. Ich bin jedenfalls gerüstet , genug Lesestoff hab ich sowieso 8o

  • Seit Stunden weiß ich nichts recht mit mir anzufangen. Das geht mir manchmal so, wenn ich aus dem Tiefschlaf gerissen werde und nicht mehr einschlafen kann. X/


    Jetzt hab ich mich erst mal verkrümelt, bevor ich dem redefreudigen Besuch über den Weg gelaufen wäre. Der wollte eh nicht zu mir. Es gibt Tage, da brauch ich einfach mein Ruhe, im akustischen Sinn.


    Wettermässig ist es windiger geworden. Hält sich aber noch in Grenzen.


    Mein Buch liest sich gut - immer noch Lauf, Lilly, lauf - es spielt während des zweiten Weltkriegs und handelt von der Jugend der Protagonistin.

  • Alle noch fleißig am lesen? :)


    Meinen ersten Mara Billinsky-Thriller habe ich heute zu Ende geschafft. Waren noch 300 Seiten. Nachdem ich zu Beginn ja ein 08/15-Büchlein befürchtet hatte, hat sich das Ding zum echten Pageturner gemausert.

    Gut, dass ich Teil 2 schon hier liegen habe... und Teil 3 auch :S

    Teil 2 habe ich gelesen und kann ihn dir enpfehlen. Teil 3 habe ich hier und lese ihn nächstens...

  • Nachdem der Spieleabend bei Freunden sich zu einer Spielenacht (tatsächlich haben wir bis um halb 3 Karten gespielt)entwickelt hat, bin ich gerade erst aufgestanden....

  • Hallöchen! :)


    Ich nehme offiziell nicht am Lese-Wochenende teil, aber gucke immer wieder hier rein. Gestern war ein Lieblingsmensch bei mir und wir haben von 14-21 Uhr "Supernatural" geschaut. Das hat richtig gut getan.

    Dementsprechend kam ich aber wenig zum Lesen, da ich am Vormittag die Snacks für den Nachmittag vorbereitet hatte ;)


    Nun habe ich aber den heutigen Vormittag mit Lesen in meinem derzeitigen Rezi-Exemplar von Jörg Krämer verbracht. Ich habe es fast fertig, aber ich weiß nicht ob ich es heute beende. Ich möchte zwischendurch auch gerne in meinem Clare-Buch lesen.

    Außerdem bekomme ich heute Nachmittag Besuch - Spielenachmittag. Und auch hierfür möchte ich gerne noch Snacks vorbereiten. Da kann ich aber währenddessen bequem Hörbücher hören.


    Ich bin immer hin- und hergerissen zwischen 'das ganze Wochenende über lesen' und 'das Wochenende zur Ablenkung so vollpacken wie möglich'. :D

  • Da ich wieder super spät aus den Federn geklettert bin, habe ich noch nichts gelesen. Werde vielleicht auch gar nicht dazu kommen, weil ich recht bald zu meiner Mutter zum Reha - Besuch aufbreche. Aber vielleicht ja heute Abend wieder.


    Fröhliches Weiterlesen! :leserin:

  • Hallo auch von mir in die Wochend-Leserunde!


    Ich habe gestern nach allen Erledigungen erstmal meinen (erst im März erscheinenden) Krimi ausgelesen

    Thomas Christos - 1965 - Der erste Fall für Thomas Engel


    Viel 60er Jahre Feeling :-) mit Stones, The Who, The Kinks und wie sie alle hießen. Rückblenden in die Zeit von 1939 ff..... - war recht spannend und sehr zeitkritisch, hat mir gut gefallen. Die Rezi muss aber noch bis morgen warten....


    Hier beginnt es, zu "winden", dann klappern immer unsere alten Holz-Rollläden (an die 3 lll's kann ich mich irgendwie nicht gewöhnen ;-) und ich hoffe, dass es mit Orkantief Sabine bzw. Ciara nicht so doll kommen wird, wie es lt. Prognose den Anschein haben könnte. Hab unser abgekrachtes Vogelhäuschen in Sicherheit gebracht (die Piepmätze kommen schon seit Stunden nicht mehr, die haben wohl eine Art Vorwarnsystem) und das neue, kleinere an der Außenwand wird bisher ignoriert (meist). Ich habe gestern vorgekocht; Mr. Sagota bereitet später noch seinen geliebten Fisch zu (den er immer in Frankreich holt, knapp 10 Min. von hier) und ich denke, dass ich heute was Neues beginnen werde. Entweder


    a) Charlotte Link - Die Suche

    b) Tabea Koenig - Hurenglück (letzter Teil der Trilogie, die mir gut gefiel bisher)

    c) Milena Agus - Eine fast perfekte Welt (ich mag die Autorin, kenne fast alle Bücher von ihr)


    Das Lesen könnte eine perfekte Ablenkung vom Sturm sein, der gegen Abend hier mit voller Wucht (und 130 km/h) eintreffen wird: Ich hoffe vor allem, dass unser Balkon dem standhält und nicht so viel Wasser von oben kommt: Er hat keinen Abfluss!! (Altbau) und mein Vermieter meinte Sommer 2018 (da stand uns das Wasser bis zur Küche) "das sei ja eine Ausnahme" :spinnen:


    Jedenfalls wäre ich schon froh, wenn Sabine sich hier nicht weiter blicken lassen würde :breitgrins:, aber es sieht mir nicht so danach aus....


    Kommt jedenfalls alle gut und unbeschadet durch den Sturm! Ach ja, ich kann mich nur sehr schlecht an drei fff drei lll etc. gewöhnen - und auch an Orkane, in dieser Form kannte ich die (hier) nicht :angst::belehrerin:

    Auf der Insel, die ich so liebe (auch wenn sie größtenteils jetzt nicht mehr der EU angehört, wurden schon 3 Leute in Perth (Scotland) verletzt und in Wales wütet Ciara schon - also, alles festzurren, Leute! :winken:

    P.S. Heute dürften die Wenigsten eine "sturmfreie Bude" haben ^^

    "Bücher sind meine Leuchttürme" (Dorothy E. Stevenson)

  • Hallo Ihr Lieben


    Ich schneie auch noch kurz herein. Gestern war nix mit Lesen, irgendwie war mein Kopf zu voll und die Konzentration machte nicht mit. Hab dann Abends im Bett noch mit Kurt von Sarah Kuttner begonnen und heute Morgen schon weitergelesen.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Bin jetzt wohl gerade an der Stelle angekommen, wo das Unglück geschieht. Ich finde die Geschichte bisher ganz interessant, obwohl sie nicht wirklich in mein Beuteschema fällt. Bin gespannt wie es weiter geht.


    Bei uns hier scheint noch die Sonne und vom Sturm ist noch weit und breit nichts zu sehen. Mein super Nachbar, eine Baufirma, hat in der angemieteten Scheune direkt gegenüber von uns mal wieder vergessen, die Läden auf dem Heuboden zu schliessen. Jetzt hoffe ich darauf, dass es nicht allzu windig wird in der Nacht, sonst wird mit Schlafen nix...||:rolleyes:


    HoldenCaulfield Cassardim hab ich auch schon bei ein paar Booktubern gesehen, aber mich schreckt dieses Cover ab. Ich guck die ganze Zeit auf den Hals und Kopf von der Frau und irgendetwas stimmt damit nicht. Sieht irgendwie verdreht aus, keine Ahnung... :/8o

    Liebe Grüsse Hanni 8)

  • Sagota
    :elch:

    - Ui auf das Buch bin ich schon gespannt, ich mag Krimis mit den Bezügen, die der Roman so macht. Er steht jedenfalls ganz oben auf meiner Wunschliste.


    Meine Schwester ist normalerweise an den Wochenenden oft in Wales, aber sie haben auf Grund des Wetters diese Woche alles verschoben.


    Ja so langsam rüttelt es ein bisschen. Aber alles noch in einem Bereich der öfter mal vorkommt. Aber laut Wetterdienst wird das ganze eh erst ab dem Sonntagabend erwartet, ich hab das grade noch mal nachgeschaut. Das hat sich also von den bisherigen Warnungen nochmal deutlich nach hinten verschoben.

    Bin mal eher gespannt wie das dann morgen aussieht, da weiß man dann ja mehr, was die Sturmschäden und insbesondere Auswirkungen auf den Nahverkehr betrifft. Da ich morgen die Straßenbahn auf einer Strecke nutze, die betroffen sein könnte.

  • Vom Sturm ist bisher noch nichts zu bemerken bei uns. Strahlend blauer Himmel weiterhin und endlich mal nicht ganz so kalt. Superschönes Frühlingswetter eigentlich. Wahnsinn, wie schnell das dann umschwenken kann..


    Ich lese weiter an "Flut" (nachts am Tolino) und "Kontrolliert außer Kontrolle" (Wenn meine Kinder sich neben mir ausnahmsweise mal selbst beschäftigen). Und jetzt wo Mann und Kinder spazieren sind, habe ich den Haushalt gemacht: Überall gewischt, aufgeräumt, Wäsche, Spülmaschine. Und jetzt werde ich mich noch ein bisschen meinem Fotoprojekt widmen und aus 1100 Fotos von August-Februar :ohnmacht: die raussuchen, die ich für die Alben der Kinder entwickeln will.

  • Zank Na das ist ja dann ein größeres Projekt :elch:


    Ich schreibe jetzt erstmal meine beiden Rezis für die letzten Romane, die ich von Corinna Kastner gelesen habe. Ich werde beide Reihen nicht weiter fortsetzen. Da ich aber damit die vorgenommenen Bücher aus der Serien-Challenge gelesen habe, bin ich trotzdem zufrieden. Jetzt kann ich mich andren Reihen widmen.
    Irgendwie war ich total darauf aus, nicht wild durcheinander zu lesen sondern konsequent erstmal eine Reihe "abzuarbeiten". Ein durchaus befriedigendes Gefühl. Außerdem tut die Gewissheit, zu wissen das man nichts verpassen wird, wenn man eine Reihe abbricht, auch ganz gut.

  • Zank Na das ist ja dann ein größeres Projekt :elch:

    Das ist leider nur ein ganz kleines Teilprojekt :aaa:

    Ich möchte für meine Jungs durchgehend Fotoalben erstellen. Bei Baby Zank bin ich bis Juli 2019 gekommen; bei Little Zank nur bis Ende 2018. Ihr könnt euch also vorstellen, wie viele Fotos ich da schon hinter mir habe und wie viel noch zu tun ist, um wenigstens auf den aktuellen Stand zu kommen :entsetzt:

  • Zank

    So ein Projekt haben wohl alle Eltern irgendwann mal gestartet und dann irgendwann aufgegeben (inklusive meiner Eltern z.B und auch sämtliche andere Familienmitglieder mit Kindern einschließlich meinem Bruder^^). :lachen:

    Aber Hauptsache Dir machts Spaß :)

  • Spaß macht es schon, aber es ist auch extrem zeitaufwendig.

    Ich kann nur von meiner Mama sprechen: Sie hat das durchgezogen, bis ich in der 8. Klasse war. Da habe ich dann meinen ersten Fotoapparat bekommen und war selbst zuständig (das Album wurde nicht mehr lange fortgeführt :saint:).


    Eine gute Freundin von mir hat ihr Fotoprojekt aufgegeben, bevor sie angefangen hat. Der Sohn ist jetzt 2,5 Jahre alt und sie hat nicht ein einziges Foto entwickelt. Wobei ja eh die Frage ist, ob unsere Kinder nicht lieber einfach die Dateien haben wollen... Nehmen nicht so viel Platz weg.

  • Mein Mama macht Fotobücher und Kalender. Das heißt, sie muss die Dateien dann nur bei DM hochladen und alles andere machen die dann. Sie meinte, wenn es das schon früher gegeben hätte, hätte sie sich viel Aufwand erspart und wäre wohl eher drangeblieben.

    Ich würde wohl auch eher die Bilder die ich gut finde löschen und dann alles irgendwo sichern, damit die Bilder nicht verloren gehen. Aber generell finde ich es schön, wenn man da schaut das Bilder da sind.

    Ich bin z.B schon froh das ich Bilder aus meiner frühen Kindheit überhaupt habe. Jetzt so in einem Alter in dem ich das auch mal zu schätzen weiß :lachen: Vor allem die Bilder mit meinen verstorbenen Verwandten sind mir sehr wichtig.

  • Ich würde wohl auch eher die Bilder die ich gut finde löschen

    Ich hoffe nicht :totlach:


    So ein Fotobuch habe ich auch schon gestaltet. An sich eine gute Sache, aber für mich fast genausoviel Arbeit, wie wenn ich es "per Hand" mache, nur unpersönlicher (ich schreibe z.B. auch noch viel neben die Bilder: Kommentare, wo sie entstanden sind, was meine Jungs zu der Zeit neues gelernt haben etc.). Aber ich bin da auch einfach sehr perfektionistisch und nur weil eine Software mir vorschlägt, dass ich die Bilder soundso anordnen soll, sehe ich das noch lange nicht genauso und verschiebe und schneide zu usw. :D


    Edit: Ach ja, die Dateien gibt es natürlich auch noch. Also wird es wohl zum 18. Geburtstag zusätzlich noch eine Festplatte als Geschenk geben ^^

  • Hier hat es nun ordentlich zugezogen und es windet stark. Wir haben eben den Garten sturmsicher gemacht und das Auto im die Garage gestellt.

    Gelesen habe ich etwas heute nachmittag, ausserdem Raclette gegessen, Wäsche aufgehängt, spazieren gegangen, ausgedehnt Kaffee getrunken und nach Hirserezepten gesucht...


    Zank Tolles Projekt. Ich habe für beide Kinder 5 Jahre durchgezogen.