Corinna Kastner - Fischland-Angst

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!
  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Titel: Fischland-Angst

    Autorin: Corinna Kastner


    Allgemein:

    416 S., Emons Verlag, 2018


    Inhalt:

    Kassandra und ihr Lebensgefährte Paul sind entsetzt. Die Ehefrau eines befreundeten Künstlers wurde entführt und es zählt jede Minute. Greta ist wie es scheint in größter Gefahr und Matthias Röwer weiß sich nicht anders zu helfen, als lieber Kassandra und Paul um Hilfe zu bitten. Die Polizei kommt für ihn auf keinen Fall in Frage. Während ihrer Ermittlungen, in die zunächst auch das bewährte Team von Kay Dieterich eingebunden wird, stoßen sie jedoch auf ein lang gehütetes Familiengeheimnis das Matthias Röwers Leben gehörig aus den Fugen geraten lässt. Ist etwa das Motiv hinter der Entführung in der Vergangenheit zu finden?


    Meine Meinung:

    Wenn in Bodden-Nebel nicht so massiv auf die Ereignisse in Fischland-Angst eingegangen worden wäre, hätte ich diesen bisher letzten Band der Kassandra Voß-Reihe eher nicht in die Hand genommen. Schon Band 4 Fischland-Verrat hatte mir nicht gefallen. In diesem Band hat sich nun wieder gezeigt, weshalb ich den Romanen von Corinna Kastner den Rücken kehren werde.

    Die Autorin übertreibt es maßlos, das ging mir richtig auf die Nerven. Zu Mal sich zeigte, das die Figuren eine dermaßen unfassbare Entscheidung treffen, die meiner Meinung nach absolut nicht tragbar ist. Auch wenn das zu einem Bruch mit einer bestimmten Person führt, insgesamt wird das so dargestellt, das die andren soo ehrenvoll sind und ihre Moral über das Gesetz stellen und sooo toll dabei sind. Hach es ist ja doch sooo schwer für sie.... Spätestens an diesem Punkt bin ich ausgestiegen. Hinzu kommt das Matthias Röwers Familiengeschichte langsam aber sicher auch überstrapaziert wird. Die Geheimnisse die nun noch ans Licht kommen, waren dermaßen an den Haaren herbeigezogen.

    Ich höre jetzt auf, weil ich keine Lust mehr habe, zu den Bücher noch was zu sagen und vergebe:


    1ratten