Katie M. Bennett - Ein Weihnachtswunder namens George

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Lerchie.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link




    Ein ‚fantastischer‘ Liebesroman

    Für Laurie Parker bricht eine Welt zusammen, als ihr Ehemann Ryan durch einen Autounfall ums Leben kommt. Sie will selbst nicht mehr leben, doch als sie den kranken Mopswelpen George findet, hat sie wieder einen Grund dazu. Sie kümmert sich gemeinsam mit dem Tierarzt Andrew Martinez um den kleinen Hund.

    Ryan war irrtümlich gestorben. Ava sein Schutzengel trägt daran die Schuld. Sie fühlt sich so schuldig, dass sie Ryan erlaubt, noch einmal in Lauries Leben einzugreifen. Ryan hat nur den einen Wunsch, dass Laurie wieder glücklich werden soll. Dazu schickt er ihr George. Doch Laurie will zu Ryan und sie hält an diesem Vorhaben fest. Doch dann bekommt George einen Rückfall und sehr hohes Fieber. Um ihn zu retten, muss Laurie eine Entscheidung treffen….


    Meine Meinung

    Dies ist das erste Buch, das ich von dieser Autorin gelesen habe und ich fand dass sie es ganz gut verstanden hatte einem die Trauer um einen geliebten Menschen nahezubringen. Überhaupt wenn er dann noch so plötzlich stirbt wie Ryan, man sich nicht darauf vorbereiten konnte. In der Geschichte war ich demnach sehr schnell drinnen, konnte mich auch in Laurie hineinversetzen, auch wenn ich nicht so ganz verstand, dass sie sich dem ‚Leben wollen‘ so sehr widersetzte. Denn ich hatte das Gefühl, dass sei das insgeheim doch wollte, überhaupt wenn sie an ihre Freundin und ihre Mutter dachte. Und dann kam noch George… Das Buch hat einen angenehm unkomplizierten Schreibstil, weshalb es auch keine Unklarheiten im Text gab. Ich habe es gespannt und in einem Rutsch gelesen denn ich wollte wissen, was Laurie nun wirklich tun wird. Wie sie letztendlich mit ihrer Trauer umgeht. Und am Ende gab es dann auch noch eine Überraschung, etwas das fantastisch anmutet, und tatsächlich auch in den Fantasiebereich gehört. Was, das werde ich nicht verraten, dazu muss der geneigte Leser das Buch schon selbst lesen. Auch, wenn er wissen will, wie es Laurie und auch Ryan im Vorhimmel über ein ganzes Jahr ergangen ist. Es ist ein sehr schöner Liebesroman, denn ich sehr gerne gelesen habe, denn es hat mir Spaß gemacht, auch wenn das fantastische Ende in einem Liebesroman nichts zu suchen hat. Eigentlich hatte ich mir das anders vorgestellt. Er hat mir trotzdem gut gefallen ich, empfehle ihn gerne weiter und vergebe vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.

    4ratten

    Liebe Grüße

    Lerchie

    ____________________________

    nur wer aufgibt, hat schon verloren

  • Valentine

    Hat den Titel des Themas von „Kamtie M. Bennett - Ein Weihnachtswunder namens George“ zu „Katie M. Bennett - Ein Weihnachtswunder namens George“ geändert.
  • Danke, da hat sich wohl ein anderer Finger dazwischengezwängt...

    Liebe Grüße

    Lerchie

    ____________________________

    nur wer aufgibt, hat schon verloren