Das Hamsterrad läuft - Special-Corona-Lesehamstern

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 1.178 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von HoldenCaulfield.

  • Baby und ich sind jetzt im Garten. Er natürlich dick eingepackt und ich im T-Shirt :D Von unseren drei faulen Meerschweinchen nutzt immerhin eins die Chance auf frisches Gras.


    Ich habe meine "Fantasy Selection" dabei und hoffe immernoch vergeblich, dass mein Kind einschläft. Gerade spielt er Ball - es sieht also nicht so aus, als würde sich mein Wunsch demnächst erfüllen. ;)

  • Ab morgen sind wir beide zu Hause, mein Mann in Kurzarbeit, ich mache Home Office.


    Da ich etwas Schönes brauche, lese ich die nächste Zeit nur "Bücher über Bücher". Beginnen tue ich mit "Mord auf der Buchmesse" von Anna Porter.


    Alles Gute für Baby Zank <3

    Ein Leben ohne Bücher? - Unvorstellbar! - Von mir höchstselbst

  • Da ich etwas Schönes brauche, lese ich die nächste Zeit nur "Bücher über Bücher". Beginnen tue ich mit "Mord auf der Buchmesse" von Anna Porter.


    Anne

    Da behalte ich mal deine Lektüre im Auge. Ich mag Bücher über Bücher sehr :herz:

    Ich auch, denn ich habe es ebenfalls auf dem SuB, aber nach Bemerkungen einiger anderer hier erst mal nach weiter unten verbannt. Soll ja nicht so toll sein, wie ich dachte. Die Rezis dazu sind sich jedenfalls ziemlich einig. :(

  • aber nach Bemerkungen einiger anderer hier erst mal nach weiter unten verbannt.

    Meine Freundin hat es abgebrochen. Sie ist gespannt, wie es mir geht.

    Ein Leben ohne Bücher? - Unvorstellbar! - Von mir höchstselbst

  • Hallo allerseits,


    Ich kese abwechselnd in mehreren Büchern, u.a.immer noch in “Rechtsrock“ , “Das Mädchen am Rio Paraíso“, “the Red Tree“ .

    Neu dazugekommen ist Band 2 der Charité-Reihe von Ulrike Schweikert.

    Ich hoffe, heute im Laufe des Tages das eine oder andere Buch zu beenden.


    Euch allen einen schönen Tag und bleibt gesund!

  • Wenn man ein Buch nur liest bzw. in diesem Fall hört, weil es

    a) eine Figur mit dem eigenen Vornamen gibt

    und

    b) ein Teil der Handlung auf dem Wiener Zentralfriedhof spielt


    :breitgrins:


    Vanitas Band 1: Schwarz wie Erde von Ursula Posznanski

    gelesen von Luise Helm, derren Lesungen ich meistens auch angenehm finde.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Die Bücher von Posznanski sind für mich ja immer eher schwierig und eigentlich wollt ich daher keine Bücher mehr von ihr lesen. Aber ich gebe zu, ich find einfach die Beschreibung von Band 2 ansprechend, deshalb muss ich wohl erstmal mit Band 1 anfangen :lachen:

    Es ist übrigens sehr merkwürdig alle paar Minuten den eigenen Namen zu hören und auch die übliche Abkürzung für diesen. Fühle mich ständig angesprochen :lachen: Noch hab ich nicht geantwortet, aber kommt vielleicht noch :lachen:

  • Das ist wirklich schräg. Der Name kommt in der Form ja in Büchern ziemlich selten vor.

    The west-winds blow, and, singing low,
    I hear the glad streams run;
    The windows of my soul I throw
    Wide open to the sun.

    (John Greenleaf Whittier)




  • Manche Bücher von Poznanski (Erebos und Saekulum) fand ich grandios. Andere eher langweilig, trotz guter Ansätze (ihre Krimis oder das Buch mit der Drohne). Und das erste, das sie mit Strobel zusammen geschrieben hat, fand ich ganz schrecklich. Vorhersehbar und öde. Habe mich da extrem geärgert, das neu im Buchhandel gekauft zu haben (und seitdem tatsächlich nur noch gebrauchte Bücher erworben).

  • Zank

    Ich fand z.B Erebos und Saekulum von den Ideen her cool, aber die Umetzung Määh...

    Aber Erebos 2 hab ich vor kurzem angelesen, und das hat mir wiederum echt gut gefallen. Da werd ich sicher mal in der Onleihe zugreifen. Kaufen würde ich von ihr auch nichts mehr.


    Valentine

    Ja, als ob der Name in Romanen ausgespart wird.

    Ich kenn nur noch ein anderes Buch (und da ist glaub eigentlich ein e an der falschen Stelle *Gg* aber die Figur wird immer nur in der Abkürzung genannt) und zwar ein Mordopfer im ersten Band der Erdbeerpflückereihe von Monika Feth :lachen:

  • Die Version "mit e" findet sich ja öfter mal, auch bei Protagonistinnen aus anderen Ländern, aber "unsere" ist echt selten.


    In "Der Verehrer" von Charlotte Link gibt's noch eine. Die ist aber, glaub ich, doof :lachen:

    The west-winds blow, and, singing low,
    I hear the glad streams run;
    The windows of my soul I throw
    Wide open to the sun.

    (John Greenleaf Whittier)




  • Anne

    Da behalte ich mal deine Lektüre im Auge. Ich mag Bücher über Bücher sehr :herz:


    Da behalte ich mal deine Lektüre im Auge.

    Toll. Ich mach sogar ne Ausnahme und versuche zumindest so was Ähnliches wie Rezis zu schreiben ^^

    Viele Grüsse,

    Weratundrina :verlegen:


    Help me, help me ~ Won't someone set me free? ~ There's no right side of the bed ~ With a body like mine and a mind like mine

    ~ IDLES ~


  • Bücher über Bücher mag ich auch sehr - ob es jemand gibt, der die nicht mag? 🤔


    Ich hab mich ein wenig beruhigt und mir was leichtverdauliches von meinem Mini SuB genommen:


    Ingrid Noll - Kalt ist der Abendhauch


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links



    Es hat schon gut angefangen, die 83 jährige Protagonistin Charlotte ist herrlich verschroben und melancholisch. 😍

    Viele Grüsse,

    Weratundrina :verlegen:


    Help me, help me ~ Won't someone set me free? ~ There's no right side of the bed ~ With a body like mine and a mind like mine

    ~ IDLES ~


  • Ja, manchmal wirken sie gewollt, aber oft sind sie auch gut.

    Ich find bewusst *nicht* lesende Protagonisten immer sehr irritierend 😁

    Viele Grüsse,

    Weratundrina :verlegen:


    Help me, help me ~ Won't someone set me free? ~ There's no right side of the bed ~ With a body like mine and a mind like mine

    ~ IDLES ~


  • Ich habe gestern auch noch einiges bei mein Buch "Ein Haus für Fünf" gelesen. Leider war gerade das Begräbnis der Eltern und es ist allgemein recht traurig. Ich hoffe, jetzt geht es dann etwas bergauf. Mit dem politischen Buch komme ich überhaupt nicht voran. Ich glaube, ich werde jetzt bewusst mal bei dem mindestens 50 Seiten lesen, bevor ich bei dem anderen weiter lese. :/

    Nigends findest du Frieden als in dir selbst.