Das Hamsterrad läuft - Special Corona Lesehamstern

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 872 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Katjaja.

  • Hallo miteinander, Feierabend, Wochenende. Abendbrot ist gegessen, ein neues Buch kann begonnen werden. Ich glaube, ich möchte es mal abenteuerlicher. Also schnappe ich mir Die Buchmagier von Jim C. Hines.

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Der Klappentext klingt richtig gut:

    "Isaac führt ein ruhiges Leben als Bibliothekar. Inmitten staubiger Regale und Kisten sortiert er Bücher und pflegt die größte Fantasy-Abteilung der Stadt. Was niemand ahnt: Das alles ist bloß eine Tarnung. Denn Isaac ist ein Buchmagier und Mitglied eines Geheimbundes, der seit Jahrhunderten die Menschen vor übernatürlichen Gefahren beschützt. Isaac kann die Magie der Bücher nutzen, um Gegenstände aus ihnen herauszugreifen - eine Gabe, die er bald dringend benötigt, um sein Leben zu schützen. Denn jemand oder etwas beginnt, systematisch Buchmagier zu ermorden ..."


    Meine Bibliothek hat im Netz übrigens bekannt gegeben, dass ausgeliehene Medien vorläufig nicht zurückgegeben werden dürfen.


    Kommt gut ins Wochenende :buecherstapel:

    Ein Leben ohne Bücher? - Unvorstellbar! - Von mir höchstselbst

  • Anne

    Ja so ähnlich kenne ich es gerade von einigen Bibliotheken. (Z.B auch der Unibib).


    Zu meinem Hörbuch:

    Ein sehr intensiver Einblick in die Gefühle und Erinnerungen von Scheerer an die Entfühung seines Vaters.

    Ich fühle mich durchaus als Voyeuerin. Aber auch dankbar, diesen Einblick zu erhalten. Gerade im True Crime Bereich beschäftigt man sich halt doch sehr vor allem mit den Täter*innen, das ist zum Teil auch Schutz der Angehörigen. Aber verzerrt auch den Fokus.

    Scheerer kann aber auch echt gut lesen. Das macht das Hörerlebnis auch so intensiv. Natürlich kann er seine Geschichte am besten selbst erzählen. Aber nicht jeder kann auch wirklich vorlesen. Das ist einfach so. Keine Ahnung ob er eine Sprechausbildung hat, aber Scheerer liest so gut, als ob er Synchronsprecher wäre.

    Das Hörbuch war auch für den Deutschen Hörbuchpreis 2019 nominiert.

  • Meine Bibliothek hat im Netz übrigens bekannt gegeben, dass ausgeliehene Medien vorläufig nicht zurückgegeben werden dürfen.

    Rückgaben sind bei uns weiter möglich. Man darf aber auch öfter verlängern als üblich und das auch trotz Vormerkungen (die wegen der Schließung ja sowieso nicht abgeholt werden können).

  • Hab gestern doch nicht weiter gelesen, weil wir irgendwie eingeschlafen sind. ^^

    Mein Mann muss heute leider auch arbeiten, ich hasse das, wenn unser Wochenende so kurz ist. :rolleyes:


    Hab aber grad ein schönes Zitat gefunden - ich liebe ja immer die Stelle, die den Bezug zum Titel klar macht:


    "Ich mag Nebel. Er macht die Welt klein.Und still.Und weiß.Ist das nun Demenz, Ma? Sieht es in deinem Kopf auch so aus: klein, still und Weiß?" (s.89)


    Viele Grüsse,

    Weratundrina :verlegen:


    Help me, help me ~ Won't someone set me free? ~ There's no right side of the bed ~ With a body like mine and a mind like mine

    ~ IDLES ~


  • yanni

    "Die Pfuscherin" klingt wirklich interessant und ist sofort auf meiner Wunschliste gelandet.

    Wie findest Du es bis jetzt? Ich bin schon sehr neugierig auf Dein Urteil!

  • yanni

    "Die Pfuscherin" klingt wirklich interessant und ist sofort auf meiner Wunschliste gelandet.

    Wie findest Du es bis jetzt? Ich bin schon sehr neugierig auf Dein Urteil!

    Ich hab's mir auch gespeichert, klingt wirklich interessant.

    Viele Grüsse,

    Weratundrina :verlegen:


    Help me, help me ~ Won't someone set me free? ~ There's no right side of the bed ~ With a body like mine and a mind like mine

    ~ IDLES ~


  • Ich bin gestern noch mit “Serafin” von Kai Meyer fertig geworden. Sooooo schön! Kai Meyer hat die Geschichte zu einem runden Ende gebracht und so wie es aussieht, gibt es auch keine Fortsetzung mehr. Wobei die Idee der Manifestierten Städte durchaus Raum für Seitenstränge und Alternativgeschichten in jeglicher Hinsicht lässt.


    Vielleicht greift er es nochmal irgendwann auf; bis dahin gibt es aber genug Material von meinem Lieblingsautor, der zur Zeit an einer genialen Hörspiel-Staffel namens “Imperator” schreibt. Die erste Staffel ist schon auf audible verfügbar und ich hab sie mir mit viel Vergnügen angehört. Sehr empfehlenswert!


    So, wie geht es weiter: ich hab mir “Jäger der Macht” von Brandon Sanderson geschnappt. Das ist Teil 4 der Mistborn-Reihe, die ich den ganzen Winter über gelesen habe und dann irgendwann im Januar mit Band 3 aufgehört habe, um mal wieder etwas anderes zu lesen. Zwischen Band 3 und 4 ist ein großer Zeitsprung von 300 Jahren; die Protagonisten sind komplett ausgewechselt und das Setting geht jetzt in Richtung Western-Fantasy, was mir sehr viel Spaß macht. Sieht man auch auf dem Cover:


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Der Anfang war jedenfalls schon mal vielversprechend und ich freu mich darauf, in ein neues Universum abzutauchen.

    :lesen: Rebecca Gablé - Das Lächeln der Fortuna

  • Hallo ,


    Ich lese immer noch an “Das Mädchen...“ , habe aber eben gerade “Das grüne Glas“ von Dianne Howells abgebrochen. Es war eine alberne Teenigeschichte aus den frühen 90ern über ein verfluchtes Glas, mit dem eine Mädchengruppe eine Seancè abhält.

    HoldenCaulfield : Ich habe hier noch zwei politische Sachbücher zu liegen. Einmal ein Buch über politische Extremismusforschung und Fundamentalismus in Deutschland von 1998, das andere Buch ist eine Biografie über Joseph Goebbels.

    Du hattest dich so traurig angehört, als ich erzählt habe, dass ich das Rechtsrockbuch wieder in die Bibliothek zurückgebracht habe.

  • Hab das Buch jetzt beendet, ja, es war wirklich gut. Sehr nachdenklich machend.


    Ich wünschte meine Mutter würde dement werden, denn ihrem wachen Ich möchte ich nicht mehr begegnen. Mit einem dementen Ich könnte ich vielleicht nachsichtig sein. Sie wird 88 dies Jahr und als ich sie vor 2 Jahren zuletzt gesehen habe, war sie sowohl körperlich, als auch geistig top fit.

    Viele Grüsse,

    Weratundrina :verlegen:


    Help me, help me ~ Won't someone set me free? ~ There's no right side of the bed ~ With a body like mine and a mind like mine

    ~ IDLES ~


  • Ach ja, die Mütter. Na ja.


    Ich habe mich heute schon köstlich amüsiert mit den Buchmagiern. Sogar Vampire kommen drin vor und eine Hausspinne, die anfängt zu glühen, wenn Gefahr im Verzug ist. Ich hoffe, ich schlafe heute Nacht ohne Albträume.


    Jetzt mach ich erst mal Pause und werde ein bisschen in den DDR-Büchern rumsortieren. Ich möchte ja noch einige Reihen vervollständigen. Dazu muss ich erst mal raussuchen, was ich schon alles habe. Das wird sich noch über Ostern hinausziehen.

    Ein Leben ohne Bücher? - Unvorstellbar! - Von mir höchstselbst

  • Ach ja, die Mütter. Na ja.

    :ohnmacht:

    So ist das...schlecht, wenn mensch das erst so spät im Leben merkt...:rolleyes:


    Ich hab jetzt einen der Neuzugänge genommen, den ich mir eigentlich noch was aufheben wollte, aber irgendwas zieht mich an....

    Und dann schlag ich es auf und direkt vorn ein Zitat von Billy Bragg :love:

    "Here we are in our summer years

    Living on icecream and chocolate kisses"


    Kubiczek, André - Skizze eines Sommers

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Viele Grüsse,

    Weratundrina :verlegen:


    Help me, help me ~ Won't someone set me free? ~ There's no right side of the bed ~ With a body like mine and a mind like mine

    ~ IDLES ~


  • Lykantrophin

    Ach Du bist ja lieb^^ sollte nicht so vorwurfsvoll klingen. Ich bin grad bei dem Thema etwas sensibel.


    Ich hatte heute einen Morgen der ganz unter dem Thema True Crime stand^^ ein bissl Stern Crime, zwei Dokus zum Thema in der ZDF Mediathek und jetzt wieder mein Hörbuch Wir sind dann mal die Angehörigen. Das Buch berührt mich nach wie vor sehr und die Lesung ist wirklich mega. Man merkt das der Autor vor allem Musiker ist, Liedtexte werden gesungen, vor allem Ärztesongs. Aber auch andere Lieder der 90er (aus dem Rockbereich). Das ist wirklich intensiv und ich bin sicher, das ich mit dem Buch noch länger zu tun haben werde.

  • yanni

    "Die Pfuscherin" klingt wirklich interessant und ist sofort auf meiner Wunschliste gelandet.

    Wie findest Du es bis jetzt? Ich bin schon sehr neugierig auf Dein Urteil!

    Ich hab's mir auch gespeichert, klingt wirklich interessant.

    Ich bin gestern bis etwa Seite 50 gekommen. Es mag komisch klingen, aber das Format des Buches erschwert mir ein rascheres Fortkommen. Die Seiten sind breiter angelegt als die Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe.

    Die Kapitel sind recht kurz und manche wörtliche Rede ist in bayrischem Dialekt geschrieben, was dem einen oder anderen Schwierigkeiten bereiten dürfte. Kleine Kostprobe:

    Zitat

    I gib da an Rat, Stoiber, de Dog soi in Mariabrunn drent a neue Dokterin eiziagn. De soi hübsch wos drauf hom, de siacht's da scho am Gschau o, wos da feit! Des woaß i vom Unterbräu z'Dachau, der is wega seim Reißmatthias soim scho bei ihr gwen. Herkemma duat s' vo Deisenhofen, drinnahoib Minga.


    Es beginnt mit dem Stoiber und seiner gebärenden Frau, die dann auch die Hohenester aufsucht. Diese ist gerade von Deisenhofen nach Mariabrunn umgezogen, weil man dort kurz davor war ihr das Handwerk zu legen.

    Bisher gefällt es mir gut. Die Amalie ist allerdings eine sehr spezielle Dame. ;)

  • Ich lese weiter in meinem Chemiebuch für Anfänger. Bin dauernd versucht, querzulesen. Aber ich habe schon den Anspruch an mich selbst, die Hefte ordentlich durchzuarbeiten.

    Zitat

    I gib da an Rat, Stoiber, de Dog soi in Mariabrunn drent a neue Dokterin eiziagn. De soi hübsch wos drauf hom, de siacht's da scho am Gschau o, wos da feit! Des woaß i vom Unterbräu z'Dachau, der is wega seim Reißmatthias soim scho bei ihr gwen. Herkemma duat s' vo Deisenhofen, drinnahoib Minga.

    Ich verstehe nur "hübsch".

  • Ich kann's schon verstehen, es dauert nur lange, weil ich mir das Wort quasi laut im Kopf vorsagen muss. :D

    Viele Grüsse,

    Weratundrina :verlegen:


    Help me, help me ~ Won't someone set me free? ~ There's no right side of the bed ~ With a body like mine and a mind like mine

    ~ IDLES ~


  • Ich verstehe nur "hübsch".

    Wobei es hier mit nichts mit Schönheit zu tun hat, sonder mit "ganz schön", "mächtig" oder "ordentlich" übersetzt werden muss.

    Die soll ganz schön was drauf haben, die sieht dir schon am Gesicht an, was dir fehlt.


  • Häääi, nicht zu viel ganz allgemein gegen Mütter.. ich fand meine :thumbup: und hab sie sehr gern gemocht (und sie wurde tatsächlich sehr.. vergesslich in ihren letzten 2 Jahren, aber aus besonders unerfreulichen Grûnden..?() - und ich selbst hab mir immerhin 3x wenigstens Mühe gegeben.. :S;)

  • Ich wünschte meine wäre eine andere gewesen 🙄 - viele Jahre allein mit einer Narzistin machen schon einiges kaputt. 😳

    Viele Grüsse,

    Weratundrina :verlegen:


    Help me, help me ~ Won't someone set me free? ~ There's no right side of the bed ~ With a body like mine and a mind like mine

    ~ IDLES ~