Das Hamsterrad läuft - Special Corona Lesehamstern

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 867 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von yanni.

  • Hallo allerseits,


    Ich habe mich den ganzen Tag nicht bei euch gemeldet. Das hole ich jetzt nach: weil ich mit meinen anderen Büchern nicht weiterkomme, lese ich vorerst in “Nacht ohne Sterne“ von Gesa Schwartz. Das Buch habe ich vorhin neu angefangen, ich muss erst reinkommen.


    Euch allen noch einen schönen Sonntag!

  • Mit meinem Buch bin gerade fertig geworden: "Gelöscht" von Teri Terry. Das hat mir so gut gefallen dass ich irgendwie immer schneller gelesen habe am Ende :P.

    Natürlich hört das Buch mit einem Cliffhanger auf, leider kann ich nicht einfach weiterlesen denn Band zwei und drei stehen in unserer öffentlichen Bibliothek und die bleibt noch für Wochen geschlossen.

    Deswegen lese ich als nächstes dann "Das Bild aus meinem Traum" von Antoine Laurain. Seine Bücher mag ich sehr gerne.

    Lesen ist die schönste Brücke zu meinen Wunschträumen.

  • Wie zu erwarten war ich gestern nachmittag suuuuuper traurig, dass das Buch zu Ende war. ;(


    Bücher mit jugendlichen Protagonisten in den 80ern hauen mich einfach immer um - vermutlich weil ich mir wirklich gar nichts mehr wünsche, als die Zeit nochmal auf 1986 oder so zu drehen. Ist doch nicht zu viel verlangt, oder? So ein einziger kleiner Wunsch? ;(;(;(


    Zum Glück hab ich auf meinem Mini-Sub noch ein Buch gefunden, das in den 80ern spielt, hab aber noch nicht angefangen:


    Kleeberg, Michael - Karlmann

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Viele Grüsse,

    Weratundrina :verlegen:


    Help me, help me ~ Won't someone set me free? ~ There's no right side of the bed ~ With a body like mine and a mind like mine

    ~ IDLES ~


  • OK, dieses Buch ist so eins, das scheinbar meint, mit möglichst vielen außergewöhnlichen Adjektiven, verschwurbelten Bandwurmsätzen und unpassenden Fremdwörtern eine besonders elitäre Leserschaft ansprechen zu können.

    Bäääähhhhhh - entweder kann man mit Sprache umgehen und das gelingt, oder man scheitert am Versuch, wie in diesem Fall.


    Ab zurück in den Bücherschrank - wenn er denn irgendwann mal wieder zugänglich ist.


    Dann wird es jetzt wohl dieses:


    Martin Suter - Small Worl

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Bin so gespannt darauf, Martin Suter hat mich bisher ja immer begeistert.

    Viele Grüsse,

    Weratundrina :verlegen:


    Help me, help me ~ Won't someone set me free? ~ There's no right side of the bed ~ With a body like mine and a mind like mine

    ~ IDLES ~


  • "Small World" ist für mich das beste Buch von Suter. Ich hoffe, es gefällt Dir auch.


    Mich nervt gerade der ganze Beschränkungsscheiß ohne Ende an :grmpf: :heul: Ich hoffe, das ist nur ein kurzes Tief.

    The west-winds blow, and, singing low,
    I hear the glad streams run;
    The windows of my soul I throw
    Wide open to the sun.

    (John Greenleaf Whittier)




  • Der trifft's ganz gut! :lachen:

    The west-winds blow, and, singing low,
    I hear the glad streams run;
    The windows of my soul I throw
    Wide open to the sun.

    (John Greenleaf Whittier)




  • Mir wird jeden Tag bewusster, was für ein Glück ich habe, dass meine Jungs noch so klein sind, dass sie von den Beschränkungen nicht betroffen sind. Außer, dass die Kita zu hat und Mama alleine einkaufen geht, hat sich für sie nichts geändert.


    Ich habe gestern Abend ein neues Buch begonnen: "Vielleicht mag ich dich morgen". Der Schreibstil macht einen guten ersten Eindruck, sehr locker und lustig.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

  • Ich höre jetzt erstmal mein Hörbuch weiter.

    Wir sind dann mal die Angehörigen von Johann Scheerer


    Es ist unglaublich, was die Familie Reemsma zum Teil erleben musste. Ich kenne mich mit den Ereignissen ganz gut aus, aber die persönlichen Erfahrungen sind natürlich nochmal etwas anderes.

    Da hat doch tatsächlich eine der Mütter aus der Schule die Entführung gemeldet, ohne sich irgendwie mal Gedanken darüber zu machen, ob das z.B nötig wäre oder welche Konsequenzen das hätte.

    Ganz schlimm auch die quälende Warterei, weil die Lösegeldübergaben immer und immer wieder scheiterten.


    Manchmal hat das dadurch auch ein paar Längen, weil Scheerer da schon eine Art Chronik bietet, quasi die letzten Antworten damit endlich mal keine Fragen mehr offen bleiben, so wirkt das auf mich.

  • Hanni

    Puh, dazu gabs in der ARD Audiothek eine Hörspielumsetzung. Die fand ich ganz schön heftig. Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich gut fand, wie tief da in die Psyche von Honka eingedrungen wurde. Vielleicht war das vor allem da Hörspiel, aber ich fand, da wurde so eine Art Fetischisierung des Mörders heraufbeschworen (also so ein Voyeuroismus bei dem es nicht um die Opfer geht, aus dem Blickwinkel der Person die das ganze anhört) und der Fokus in einem Maße auf Honka gelegt, den ich problematisch finde.

    Ich kann deine Gedanken gut nachempfinden. Ich weiss bis jetzt nicht, was ich von der Geschichte halten soll. Dadurch, dass die Dialoge zum Teil auch so geschrieben werden, wie z.B. betrunkene Menschen reden, hat man das Gefühl, noch näher dran zu sein. Die Lebensweise, die Denkweise und die Handlungen von Honka sind einfach nur abstossend und widerlich. Trotzdem fasziniert mich die Millieustudie irgendwie. Es ist so eklig, dass es schon wieder interessant ist. Jedenfalls hab ich gestern noch ziemlich lange darin gelesen und hab schon über die Hälfte geschafft.

    Liebe Grüsse Hanni 8)

  • Katjaja, meine Kinder mussten schon öfter einen Wasserkreislauf malen, aber das war in der Grundschule. :/


    Zank viel Spaß mit deinem Buch. Ich mag die Autorin total gerne. Ihre Bücher sind zwar locker, aber nicht oberflächlich.

    Lesen ist die schönste Brücke zu meinen Wunschträumen.

  • Ich bin heute platt wie eine Flunder! Wir haben fast den ganzen Tag Baumstämme entastet und in transportfähige Stücke geschnitten. Unsere Laufenten hielten mich sicher für verrückt, weil ich so oft mit der Schubkarre an ihnen vorbei gefahren bin. ^^ Jetzt habe ich Arme bis zum Boden und bin hundemüde. Abendessen hab ich grad noch hinbekommen. Es gab Kartoffelbrei-Blumenkohlauflauf mit Frikadellen drauf. Schön mit Käse überbacken.


    Zum Lesen bin ich den ganzen Tag nicht gekommen, aber gestern habe ich noch mein Buch Die Pfuscherin beendet. Und dann konnte ich es mir nicht verkneifen doch noch ein neues Buch anzufangen. Geworden ist es dann Hier können Sie im Kreis gehen von Frédéric Zwicker.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Der Witwer Kehr ist mit über 90 Jahren ins Pflegeheim gekommen. Wie es den Anschein hat, ist er gar nicht dement, sondern wollte auf diese Art besonders seine Enkelin von Verpflichtungen ihm gegenüber verschonen. Er will niemanden von seiner Familie zur Last fallen. Dafür treibt er im Heim so seine Streiche. Ein seltsamer Kauz, dieser Herr!

  • "Small World" ist für mich das beste Buch von Suter. Ich hoffe, es gefällt Dir auch.

    Bin durch - war gut :breitgrins:, aber bisher das Schwächste von ihm, muss ich sagen. Bis auf Details fand ich es ein wenig vorhersehbar und das Ende natürlich sehr, sehr happy endig :breitgrins: und sehr überstürzt. Aber das ist schon meckern auf hohem Niveau.


    Morgen fang ich mit dem nächsten von ihm an, auch wenn mein Mann grad sagte, dass wir davon den Film schon gesehen haben, was mich nun ein bisschen ärgert, weil ich ja eigentlich lieber zuerst das Buch lese, aber naja :blume:


    Martin Suter - Die dunkle Seite des Mondes


    ich geb's auf mit der ISBN :elch:

    Viele Grüsse,

    Weratundrina :verlegen:


    Help me, help me ~ Won't someone set me free? ~ There's no right side of the bed ~ With a body like mine and a mind like mine

    ~ IDLES ~


  • Ich komme gerade nicht sehr zum Lesen, aber bald hoffentlich mehr.


    Bei meinen Hörbuch "Der dunkle Wald" bin ich jetzt ungefähr bei der Hälfte angelangt. Es gefällt mir ganz gut, aber ich muss auch zugeben, dass ich zeitweise nicht ganz mit meiner Aufmerksamkeit bei der Sache bin.

    Als ich das Buch begonnen habe, war die Krise noch weiter weg. Inzwischen ist es seltsam ein Buch zu hören, wo es darum geht, dass sich die Menschheit auf eine globale Krise vorbereitet. Zum Glück hören die Gemeinsamkeiten dann aber auch schon wieder auf.


    Am Kindle habe ich die Tage mit "The Last Letter" von Rebecca Yarros angefangen.


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link


    Immer dann, wenn um mich herum gerade sehr viel passiert, zieht es mich zu schnulzigen Liebesromanen, bei denen ich nicht viel nachdenken muss.

    Eigentlich finde ich diese amerikanische Soldatenverehrung ja ganz befremdlich und gehe Büchern aus dem Weg, wo es zu sehr darum gehen könnte. Die Autorin ist mit einem Berufssoldaten verheiratet und ich hoffe mal, dass das wenigstens etwas Realismus mitbringt. (Oder auch das Gegenteil davon, ich werde es sehen.)

    Jetzt hoffe ich noch, dass sich unsere Hauptfigur nicht als Alphamale herausstellt, denn in letzter Zeit häufen sich die Fälle, wo ich Liebesschnulzen aus diesem Grund dann abbreche. Und ich habe ja eh schon keine zu hohen Anforderungen an so einen Roman ^^


    Bisher ist die Handlung sehr, sehr melodramatisch, aber vielleicht brauche ich ja jetzt genau so was. Etwas, wo ich in den verrückten Zeiten wie diesen immer noch sagen kann "wie unrealistisch!" ;)

    “Grown-ups don't look like grown-ups on the inside either. Outside, they're big and thoughtless and they always know what they're doing. Inside, they look just like they always have. Like they did when they were your age. Truth is, there aren't any grown-ups. Not one, in the whole wide world.” N.G.

  • Achja und am Wochenende habe ich endlich an einem Buch weitergelesen, dass jetzt schon seit ein paar Monaten auf meinem Stapel neben dem Bett liegt und das ich überall mithin schleppe, um es dann doch nicht zu lesen :verlegen:


    The Wise Heart von Jack Kornfield, ein Klassiker der buddhistischen Psychologie.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Vielleicht ist es auch gut so, dass ich bis jetzt gewartet habe und es genau dann lese, wo ich es am besten gebrauchen kann.

    “Grown-ups don't look like grown-ups on the inside either. Outside, they're big and thoughtless and they always know what they're doing. Inside, they look just like they always have. Like they did when they were your age. Truth is, there aren't any grown-ups. Not one, in the whole wide world.” N.G.

  • Leute, es ist ein Wunder geschehen: Ich nähre mich mit dem “Mädchen am Rio Paraíso“ tatsächlich dem Ende. Knapp 80 Seiten habe ich noch vor mir.

    Danach werde ich hoffentlich in “Nacht ohne Sterne“ von Gesa Schwartz weiterlesen.


    Euch allen noch einen schönen Abend und bleibt gesund!