Das Hamsterrad läuft - Special Corona Lesehamstern

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 911 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von MatildaDean.

  • Alice: Sarah Moss ist großartig. Ich kenne bisher nur ihre beiden Bücher über die werdende Ärztin Ally im viktorianischen Zeitalter, aber die waren beide der Hammer :herz:

    Ja, genau :) - ich lese "Wo Licht ist" (das ist das erste davon..) und das andere ist schon vorbestellt. :thumbup:

  • Vater Himmel, Mutter Erde von Sue Harrison habe ich endlich beendet. Hier war ständig was los, so dass ich mich kaum aufs Lesen konzentrieren konnte.

    Das war der erste Teil einer Trilogie. Spielte auf den Aleuten, etwa vor 7000 Jahren und die Hauptfigur war die 13-jährige Chagak, die gerade zur Frau geworden war. Gerade einem jungen Jäger versprochen hat sie alles verloren, als ein kriegerischer Stamm ihr Dorf überfallen hat. Bis sie bei ihrem Großvater, dem Walfänger, ankommt, verändert sich ihr Leben grundlegend.

    War interessant zu lesen, aber den 2. Teil müsste ich nun nicht gleich lesen.


    Wahrscheinlich werde ich als nächstes das letzte Buch für TAMKA lesen. Ein Krimi. Sobo Swobodnik - Schöne Bescherung, das ist der dritte Teil um Paul Plotek.


    Hier hat es seit gestern nachmittag viel Regen geben, aber glücklicherweise keine Überschwemmungen wie in eingen anderen Orten.


    Gestern morgen war eines unserer Entenküken geschlüpft und es tat mir leid gleich mit so einem Wetter begrüßt zu werden. Die Mama hat sich ausgerechnet unseren Rhabarber ausgesucht um ihr Nest darunter zu bauen und bei dem warmen trockenen Wetter sah der zuletzt alles andere als schützend aus. Heute morgen hopste es schon fröhlich durch die Gegend. ^^

  • Aber heute habe ich im Hexer-Buch von Sapkowski weitergelesen, und auch in meinem aktuellen Clare-Buch.

    Ich habe "Das Erbe der Elfen" seit Monaten in meiner Audible-Bibliothek. Alle paar Monate höre ich ein Kapitel, dann wechsel ich wieder zu was anderem.

    Ich glaube, ich habe die Spiele einfach etwas zu intensiv gespielt, sodass mich die Bücher jetzt nur so mäßig fesseln :D

    Die Serie haben wir auch noch nicht geschaut, kommt aber sicher noch irgendwann.

    “Grown-ups don't look like grown-ups on the inside either. Outside, they're big and thoughtless and they always know what they're doing. Inside, they look just like they always have. Like they did when they were your age. Truth is, there aren't any grown-ups. Not one, in the whole wide world.” N.G.

  • Ich habe am Wochenende auch mit einem neuen Buch begonnen und werde es vermutlich heute schon wieder beenden.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Jon Walter - Als wir von Freiheit träumten


    Es ist schon sehr heftig wenn die Suffragetten im Gefängnis zwangsernährt werden müssen und kurz bevor sie sterben entlassen werden. Diese Regelung wurde ja dann anscheinend auch wieder aufgehoben. Gerade haben die Anführerin und die ehemalige Gefängniswärterin ein leerstehendes Haus in die Luft gejagt. Ich bin schon gespannt, ob es Konsequenzen für sie haben wird.

    Nigends findest du Frieden als in dir selbst.

  • Ich melde mich auch mal wieder zu Wort - da ich diese Woche Urlaub habe, lese ich eine meiner "Urlaubsserien", auch wenn wir nicht wegfahren: den 7. Band der Kushiel-Reihe von Jacqueline Carey, "Naamah's Kiss". Die Reihe besteht ja aus drei Trilogien, und diese dritte spielt einige Zeit später als die ersten beiden und bringt eine spannende neue Protagonistin ins Blickfeld. Toller Schmöker, wie auch die ersten sechs :)

    The west-winds blow, and, singing low,
    I hear the glad streams run;
    The windows of my soul I throw
    Wide open to the sun.

    (John Greenleaf Whittier)




  • Alice: Sarah Moss ist großartig. Ich kenne bisher nur ihre beiden Bücher über die werdende Ärztin Ally im viktorianischen Zeitalter, aber die waren beide der Hammer :herz:

    Ja, genau :) - ich lese "Wo Licht ist" (das ist das erste davon..) und das andere ist schon vorbestellt. :thumbup:

    Nun ist "Wo Licht ist" (und vermutlich 2 Folgebände ;-) auch auf meine wishlist gehuscht - hier ist aber auch kein "virenfreier Raum" :breitgrins:

    "Bücher sind meine Leuchttürme" (Dorothy E. Stevenson)

  • Ja, genau :) - ich lese "Wo Licht ist" (das ist das erste davon..) und das andere ist schon vorbestellt. :thumbup:

    Nun ist "Wo Licht ist" (und vermutlich 2 Folgebände ;-) auch auf meine wishlist gehuscht - hier ist aber auch kein "virenfreier Raum" :breitgrins:

    Das klingt richtig gut. Für mich interessant: Nicole Seifert vom Blog "Nacht und Tag" hat das Buch übersetzt. Sie setzt sich für das Sichtbarmachen von Autorinnen ein und hat über Twitter nach einem Artikel der Süddeutschen Zeitung, in dem Romane der Weltliteratur vorgestellt wurden, ohne dass auch nur eine einzige Autorin dabei war, den #autorinnenschuber ins Leben gerufen. Das hatte eine richtige Welle geschlagen.

    Ein Leben ohne Bücher? - Unvorstellbar! - Von mir höchstselbst

  • Ich habe am Wochenende mehr gelesen als erwartet - ich hatte befürchtet, dass ich wieder im Strudel meiner anderen Hobbies versinke. Aber das Spielen kam nicht zustande und das Serien-Gucken ist nicht ausgeartet. So konnte ich Prequel 1 der Hexer-Reihe von Sapkowski endlich beenden (gefühlte 100 Jahre zu spät), habe in einem anderen LR-Buch gelesen und bin auch im Clare-Buch weitergekommen.


    Besonders im Clare-Buch bin ich nun endlich angekommen, denke ich. "Clockwork Angel" ist Teil 1 einer Prequel-Reihe der Hauptreihe, auf Empfehlung schiebe ich die zwischen Band 3 und 4 der Hauptreihe. Verwirrt bin ich nicht, aber ich vermisse ein wenig die Figuren der Hauptreihe. Ich finde es gut, dass ich so langsam die "neuen" Figuren ins Herz schließe.

  • Ich komme auch wieder in meinen Lesefluss. "Eine zweite Chance" von Karin Alvtegen ist ein tolles Buch. Sehr schön geschrieben. Interessante Protagonisten, bei denen es Spaß macht, sie kennenzulernen. Die Autorin ist die Großnichte von Astrid Lindgren.

    Ein Leben ohne Bücher? - Unvorstellbar! - Von mir höchstselbst

  • Ich war gestern zum ersten Mal seit März wieder in einem Buchgeschäft. (Also physisch dort, online hab ich öfter mal vorbeigesehen). Und es war so, so schön <3 Gekauft habe ich "nur" wie geplant Das Schwert der Vorsehung von Sapkowski für die Leserunde die bald startet :banane: aber umso mehr gestöbert und das ganz gemütlich. Es war nicht viel los, wurde weiterhin Abstand gehalten, trotzdem ergaben sich zwei spontane Buch-Gespräche.

    Auf einem der Tische waren Bücher-über-Bücher aufgestellt, da bin ich natürlich eine Weile hängen geblieben. Toll wenn neue "Thementische" zusammengestellt werden. Ein für mich schönes Cover hatte Das Buch der gelöschten Wörter:

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Besonders angelacht hat mich aber die Taberna Libraria Reihe. Die wurde mir letztens an anderer Stelle schon empfohlen und ist nun ganz oben auf meiner Liste.

    Für mich selbst überraschend bin ich noch eine Weile bei den englischsprachigen Büchern geblieben. Mein "Plan" für dieses Jahr beinhaltete ja auch endlich mehr in Fremdsprachen zu lesen aber *hüstel*.. das wurde noch nix :redface: Jedenfalls haben mich zuerst einige tolle Cover angesprochen! Irgendwie fand ich die viel kreativer, bunter (ohne grell zu sein) und schöner gestaltet als die deutschen. Nach der Inhaltsangabe fand ich einige interessant, also die Chance lebt, dass ich mich endlich aufraffe und auf englisch lese :breitgrins:


    Gelesen hab ich letztens von Thomas Stipsits Die Kopftuchmafia. Kein Buch, das ich mir selbst kaufen würde (war ein Geschenk meiner Oma), Lokalkrimi ist eher nicht so meins aber es war ganz nette, kurzweilige Unterhaltung. Demnächst geht es weiter mit Sapkwoski und ich freue mich auf kommende Abenteuer mit dem Hexer!

  • Ein für mich schönes Cover hatte Das Buch der gelöschten Wörter

    Toll, dass Dein erster Besuch ein schönes Erlebnis war. Und danke für diesen wundervollen Buchtipp :)

    Ein Leben ohne Bücher? - Unvorstellbar! - Von mir höchstselbst

  • Jaaa, es war toll wieder "richtig" durch den Buchladen zu schlendern und so angenehm ruhig. Ich bin bewusst langsam durchspaziert und es kam mir vor als wäre ich Jahre nicht dort gewesen. Bitte gerne :winken:  Anne Das Thema Bücher-über-Bücher/Bibliotheken/etc. dürfte momentan sehr gefragt sein (zumindest bei Thalia), da gab es eine schöne Auswahl auf dem extra Tisch. Vieles in Richtung Fantasy und phantastische Wesen aus Büchern, Bibliotheken mit dem einen oder anderen Geheimnis, da hat das stöbern doppelt Spaß gemacht.