William Ritter - Jackaby Band 3: Der leichenbleiche Mann

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!
  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links



    Titel: Jackaby Band 3: Der leichenbleiche Mann
    Autor: William Ritter


    Allgemein:

    352 S., cbt, 2018


    Reiheninfo:

    1. Jackaby

    2. Beastly Bones/Die verschwundenen Knochen

    3. Ghostly Echoes/Der leichenbleiche Mann

    4. The Dire King/Der gnadenlose König


    Zitat von amazon

    Inhalt:

    New Fiddleham, 1892: Es ist zehn Jahre her, dass Jenny Cavanaugh ermordet wurde, doch sie hat noch lange keine Ruhe gefunden und lebt als Geist in Jackabys Haus weiter. Als sich in New Fiddleham auf einmal Mordfälle ereignen, die Jennys Fall verblüffend ähneln, nehmen Jackaby und seine Assistentin Abigail den Fall von damals wieder auf – mit der Absicht, den aktuellen Fall dabei ebenfalls zu lösen. Ihre Suche treibt sie in die Arme eines leichenbleichen Feindes …

    Meine Meinung:

    Ich gebe zu, für mich ist irgendwie ein bisschen die Luft raus. Ich weiß nicht woran es genau liegt, aber irgendwie wirkt die Handlung immer so ausgebremst. Vielleicht weil ich das Gefühl habe, das Ritter die Rahmenhandlung die sich seit Band 2 herauskristallisiert und die alle vier Bände miteinander stärker in Zusammenhang bringt, für mich so gezwungen wirkt. Als ob ihm erst dann eingefallen wäre. Außerdem wirkt Jackaby manchmal viel zu sehr wie eine Nebenfigur. Ich hätte mir schon mehr von ihm gewünscht, denn wegen seiner Figur lese ich die Reihe schließlich :lachen:

    Aber auch, weil mir einfach etwas die Spannung fehlt. In diesem dritten Band passiert eigentlich recht viel und auch prinzipiell interessante Dinge, aber irgendwie kann der Autor für meinen Geschmack keine echte Atmosphäre aufbauen, die diese Ereignisse spannend untermalen würde. Die ganze Auflösung rund um Jennys Mörder und seine Motive hat mich ehrlich gesagt weder überrascht, noch besonders unterhalten.

    Auch das ich irgendwie kaum weiß, was ich noch groß schreiben soll, ist sicher ein Zeichen. ;)

    Ich werde die Reihe auf jedenfall beenden, mir fehlt ja jetzt eh nur noch ein Band. Aber nach dem spaßigen Band 1, hätte ich mir insgesamt mehr erhofft.


    grade noch so:

    3ratten