Die antisemitische Kackscheiße des Attila Hildmann

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 36 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Nomnivor.

  • Hallo allerseits,


    es ist ja nicht neu, dass viele Promis teilweise sehr antisemitisch, sexistisch, rassistisch etc. unterwegs sind. Til Schweiter, Xavier Naidoo - gerade aktuell nun im Fokus Attila Hildman, der auch hier im Forum den einen oder anderen Thread hat. Ich selbst boykottiere ihn schon lange, weil er sich immer wieder so geäußert hat. Nun ist es aber immer übler, wenn man sich auf seinen Instagram oder Facebook-Profilen umsieht. Heute habe ich einige meiner FB-Kontakte darauf aufmerksam gemacht und von einer Autorin kam die Antwort, dass ich doch nicht Gesinnungspolizei spielen solle (übrigens eine Autorin, die auch schon Leserunden drüben mit uns gemacht hat).


    Meine Meinung ist allerdings klar: Bei Antisemitismus, Rassismus und Sexismus hört meine Toleranz auf. Ich werde das immer auf den Tisch bringen und wenn mir dann jemand mit rechtem Wortschatz ("Gesinnungspolizei") kommt, dann soll es so sein.


    Langer Rede, kurzer Sinn - hier ein kleiner Vorgeschmack dessen, was euch erwartet bei dem angeblichen veganen Koch:


    literaturschock.de/literaturfo…lery/index.php?image/909/


    Einfach ekelhaft.


    Liebe Grüße
    Suse

    "Vor ein paar Jahren hätte ich Ihnen geantwortet: Wir sind nicht die Weimarer Republik. Aber wenn ich mir die Entwicklungen in der letzten Zeit so ansehe, dann muss ich antworten: Ja, ich mache mir ernsthaft Sorgen um unsere Demokratie." (Ein Experte für Rechtsextremismus wird in der Dokumentation "Rechts. Deutsch. Radikal")

  • hab grad mal in seinen Kanal geschaut, der ist voll auf nem Trip. Total krank.


    Warum graben die eigentlich immer Bill Gates aus? Ich meine, der steckt seine Kohle ja nicht erst seit gestern in die WHO?

    ~~ noli timere messorem ~~

  • Beitrag von Zank ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: Unangebrachte Ferndiagnose ().
  • Naja, ich finde, man sollte seine Aussagen schon verlogen und antisemitisch nennen, bevor man Entschuldigungen in Ferndiagnosen sucht. Dafür sind Psycholog:innen zuständig.

    "Vor ein paar Jahren hätte ich Ihnen geantwortet: Wir sind nicht die Weimarer Republik. Aber wenn ich mir die Entwicklungen in der letzten Zeit so ansehe, dann muss ich antworten: Ja, ich mache mir ernsthaft Sorgen um unsere Demokratie." (Ein Experte für Rechtsextremismus wird in der Dokumentation "Rechts. Deutsch. Radikal")

  • Beitrag von Zank ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: Folgelöschung ().
  • Ich würde ihm auch schlicht und einfach Propaganda zutrauen. Ob er wirklich daran glaubt - das kann man halt aus der Ferne wirklich nicht beurteilen. :winken:

    "Vor ein paar Jahren hätte ich Ihnen geantwortet: Wir sind nicht die Weimarer Republik. Aber wenn ich mir die Entwicklungen in der letzten Zeit so ansehe, dann muss ich antworten: Ja, ich mache mir ernsthaft Sorgen um unsere Demokratie." (Ein Experte für Rechtsextremismus wird in der Dokumentation "Rechts. Deutsch. Radikal")

  • Du lieber Himmel, was hat der denn geraucht? :vogelzeigen:

    The west-winds blow, and, singing low,
    I hear the glad streams run;
    The windows of my soul I throw
    Wide open to the sun.

    (John Greenleaf Whittier)




  • Ach herrje - ich muss immer wieder den Kopf schütteln bei solch angeblich intelligenten Menschen. Irgendwas läuft da schief...

    Liebe Grüße<br />JaneEyre<br /><br />Bücher haben Ehrgefühl. Wenn man sie verleiht, kommen sie nicht zurück<br />Theodor Fontane

  • Wow.

    Der scheint Spaß am Reden-Schreiben zu haben.


    Mein erster Instinkt bei sowas ist immer, dass ich das nicht ernst nehmen kann, weil das einfach zu melodramatisch und zu dick aufgetragen klingt. Aber dann kommt mir wieder in den Sinn, dass das gewisse Personen erst meinen und ich spüre ganz viel Verzweiflung.


    Ich würde ihm auch schlicht und einfach Propaganda zutrauen. Ob er wirklich daran glaubt - das kann man halt aus der Ferne wirklich nicht beurteilen. :winken:


    Nö kann man nicht, das stimmt. Aber man hat ja (leider?) immer irgendwelche Vermutungen, die man eventuell nicht ganz unterdrücken kann.

    (Warum winkst du eigentlich so niedlich zu? Ist das ein das-ist-somit-geklärt-also-hinfort-Winken? :D:D (<3) -> ich frage, weil bei mir manchmal Smileys anders angezeigt werden und ich darüber grüble ob das in Wirklichkeit ein anderer Smiley ist?)

  • Es gibt halt leider im Moment zuviele Spinner. Und wenn das noch in Hass und Verschwörungstheorien gegen andere umschlägt, ist der Betreffende entweder ein Arsch oder psychisch krank. Mehr wollte ich gar nicht sagen und ich denke, wir sind uns hier alle einig, dass man solchen Leuten so oder so keine Plattform geben sollte.

    Wenn es nur Propaganda ist, finde ich es gleich doppelt schlimm.

  • Nur mal so allgemein in den Raum gestellt: man kann auch ein Arsch sein und psychisch krank. Das sind keine voneinander exklusiven Kategorien :zwinker:

    Deswegen gibt es ja auch Gerichtsgutachter, die einen ziemlich harten Job haben. Nur weil jemand eine Schizophrenie-Diagnose hat, heißt ja noch lange nicht, dass er zu dem Zeitpunkt, wo er seine Frau erstochen hat, nicht genau wusste was er tat und was die Folgen seiner Tat sind.

    Menschen mit einer psychischen Störung und auch jene mit tiefgreifenden Persönlichkeitsstörungen geben ja nicht automatisch alle Eigenverantwortung ab.


    Ich habe erst kürzlich auf Facebook einen Post gemeldet, der auch Verschwörungstheorien verbreitet hat. Auch Corona-bezogen, aber andere Ausführungen. Die Rhetorik bei beiden ist aber erschreckend gleich, einzelne Textbausteine sind 1:1 ident.

    “Grown-ups don't look like grown-ups on the inside either. Outside, they're big and thoughtless and they always know what they're doing. Inside, they look just like they always have. Like they did when they were your age. Truth is, there aren't any grown-ups. Not one, in the whole wide world.” N.G.

  • Ich tippe auf "neue Weltordnung" oder ähnlichen Blödsinn.

    The west-winds blow, and, singing low,
    I hear the glad streams run;
    The windows of my soul I throw
    Wide open to the sun.

    (John Greenleaf Whittier)




  • Das stimmt natürlich tári .


    Ich habe leider einen Fall in der weiteren Verwandtschaft von jemandem, der schon länger ein tatsächliches psychisches Problem hat. Er ist immerhin kein Arsch, aber teilt momentan in der Familiengruppe fleißig und unreflektiert jeden Mist zu Corona. Diskutieren und Fakten bringen gar nichts. An ihn musste ich denken, als ich das hier gelesen habe. Ich habe echt Angst, dass er auch irgendwann in so eine Schiene abrutscht bzw sowas glaubt, wenn nur genug Idioten solchen antisemitischen Müll im Internet verbreiten.

  • Das Problem ist ja auch das bestimmte psychische Krankheiten ich sag mal zugänglicher machen, für zb auch Verschwörungsmythen, weil die einfachen Lösungen Sicherheit bieten. Das heißt natürlich nicht automatisch, daß dann alle solchen Lösungen folgen. Begünstigen heißt ja nicht, daß es zu hundert Prozent so kommt, nur das eine Wahrscheinlichkeit höher liegen kann.

  • Zank ja, der Post, den ich gemeldet habe, wurde auch geteilt von einem ehemaligen Arbeitskollegen. Ich mag ihn gern, mir ist aber schon öfter aufgefallen, dass er auf Facebook recht anfällig für Mist ist.

    Diskussionen darüber erlebe ich da auch nicht immer als sehr sinnvoll, deswegen war eben meine Strategien den Urheber zu melden, in der Hoffnung, dass ich nicht die einzige bin und der Inhalt zumindest nicht mehr so leicht verbreitet wird. Leider reagiert Facebook seltenst, aber ich gebe nicht auf :rollen:


    Übrigens gibt es auch spannende Forschung dazu, die zeigt, dass das Diskutieren über die Verschwörungstheorien eher zu einem Verstärken des Glaubens daran führt. Das liegt schon an den Ursachen, die überhaupt dazu führen, dass jemand an sowas glaubt. Tatsächlich wirksame Interventionen waren eher indirekter Art.


    Jedenfalls liegt mein persönliches Augenmerk immer eher am Publikum als am Verbreiter. Und wenn dann jemand wie Attila Hildmann, der viele Anhänger hat, sich in dieser Weise auf Social Media äußert, empfinde ich das nochmal als problematischer.

    Das stört mich übrigens generell auch an vielen Influencern, Promis, etc. Gwyneth Paltrow ist eine gute Schauspielerin, aber sie ist keine Expertin für Gesundheit. Trotzdem erzeugt ihre Expertise in einem Bereich so einen Halo–Effekt, der ihr unbewusst, bewusst sofort auch Expertise und Glaubwürdigkeit in einem völlig anderen Bereich fälschlicherweise attestiert.

    Da braucht man gar nicht psychisch krank sein, damit man diesen Effekt an sich selbst erlebt. Jemanden, den wir mögen, glauben wir viel mehr, als jemanden, den wir unsympathisch finden

    “Grown-ups don't look like grown-ups on the inside either. Outside, they're big and thoughtless and they always know what they're doing. Inside, they look just like they always have. Like they did when they were your age. Truth is, there aren't any grown-ups. Not one, in the whole wide world.” N.G.

  • Warum winkst du eigentlich so niedlich zu? Ist das ein das-ist-somit-geklärt-also-hinfort-Winken?

    Nein, eigentlich ist es ein Smiley, der ausdrücken soll: "Ich mag subtilen Ableismus uns psychoanalytische Ferndiagnosen nicht, darf aber nicht wieder mit diesem Wort kommen, weil sonst alle wieder genervt sind." tári hat den Grund dafür ganz gut erklärt.

    "Vor ein paar Jahren hätte ich Ihnen geantwortet: Wir sind nicht die Weimarer Republik. Aber wenn ich mir die Entwicklungen in der letzten Zeit so ansehe, dann muss ich antworten: Ja, ich mache mir ernsthaft Sorgen um unsere Demokratie." (Ein Experte für Rechtsextremismus wird in der Dokumentation "Rechts. Deutsch. Radikal")

  • Jedenfalls liegt mein persönliches Augenmerk immer eher am Publikum als am Verbreiter. Und wenn dann jemand wie Attila Hildmann, der viele Anhänger hat, sich in dieser Weise auf Social Media äußert, empfinde ich das nochmal als problematischer.

    Exakt. Es ist so richtig richtig gefährlich. Ich beobachte, dass seine Anhänger:innen das völlig unreflektiert übernehmen.

    "Vor ein paar Jahren hätte ich Ihnen geantwortet: Wir sind nicht die Weimarer Republik. Aber wenn ich mir die Entwicklungen in der letzten Zeit so ansehe, dann muss ich antworten: Ja, ich mache mir ernsthaft Sorgen um unsere Demokratie." (Ein Experte für Rechtsextremismus wird in der Dokumentation "Rechts. Deutsch. Radikal")

  • Warum winkst du eigentlich so niedlich zu? Ist das ein das-ist-somit-geklärt-also-hinfort-Winken?

    Nein, eigentlich ist es ein Smiley, der ausdrücken soll: "Ich mag subtilen Ableismus uns psychoanalytische Ferndiagnosen nicht, darf aber nicht wieder mit diesem Wort kommen, weil sonst alle wieder genervt sind." tári hat den Grund dafür ganz gut erklärt.


    Achso, verstehe. Mir ist aufgefallen, dass ich den Smiley häufiger bei dir sehe, und da ich den Zusammenhang nie ganz verstehe, dachte ich, ich frage mal nach ;)

    Wollte dir auch garnicht widersprechen, also nicht falsch verstehen. :)