Melanie Metzenthin - Hafenschwester Band 2 . Als wir wieder Hoffnung hatten

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 72 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kritty.

  • Ich hab euch mal schnell ein Unterforum angelegt, da ich das zufällig gesehen habe - hier könnt ihr euch nun austoben ;-)

    Viel Spaß bei der Leserunde!

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • odenwaldcollies

    Hat den Titel des Themas von „[Vorschlag] Melanie Metzenthin - Hafenschwester Band 2 . Als wir wieder Hoffnung hatten“ zu „Melanie Metzenthin - Hafenschwester Band 2 . Als wir wieder Hoffnung hatten“ geändert.
  • Juhu, ich habe heute mein eBook, Dank Vorbestellung schon bekommen:)

    &quot; Bücher lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben , über die Sterne&quot;<br />- Thomas Carlyle

  • Mein Buch habe ich gestern abend runtergeladen und mit Lesen begonnen. Aber leider noch nicht weit gekommen - ich habe die Nacht zuvor sehr schlecht und wenig geschlafen, da sind mir gestern recht schnell die Augen zugefallen.

    Liebe Grüße

    Karin

  • Habe es mir heute Morgen runtergeladen auf meine Kindle App und angefangen. Habe dann auf der Fahrt zur Arbeit (ausnahmsweise vor Ort im Büro statt im Homeoffice) und in der Mittagspause gelesen. Es tat gut, wieder in die Welt einzutauchen - mehr dazu natürlich dann zu gegebenem Zeitpunkt im entsprechenden Thread.

    Freue mich :love:

  • Haben inzwischen eigentlich schon alle Zeit gehabt, mit dem Lesen zu beginnen? Ihr könnt euch ruhig Zeit lassen, fühlt euch nicht unter Druck gesetzt, ich gucke ohnehin regelmäßig rein.

  • Ich habe sogar den zweiten Abschnitt fertig, komme aber erst morgen zum Bericht schreiben. Es waren nur zwei Geburtstage dazwischen Donnerstag den ganzen Tag in Warnemünde gewesen, Hafenrundfah und all solche Dinge gemacht.

    Heute in Kühlungsborn zur Katamaran Tour gewesen. Gerade nach Hause gekommen und nun bin ich platt und schaue nur kurz rein.

    Aber ab morgen bin ich wieder voll da^^

    &quot; Bücher lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben , über die Sterne&quot;<br />- Thomas Carlyle

  • Es tut mir so leid Melanie Metzenthin , aber du schaffe es erst morgen meinen Bericht zum dritten Abschnitt zu schreiben. Ich bin gerade erst rein und bin so kaputt. Sorry

    &quot; Bücher lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben , über die Sterne&quot;<br />- Thomas Carlyle

  • Danke für diesen Link!

    Interessantes Interview. Was ich noch fragen wollte... Deine Protagonisten begleiten Dich ja über mehrere Jahre (wie lange hast arbeitest Du schon an der Hafenschwester)... gibt es da auch viele Nebeninfors über die Personen, die in keinem Roman niedergeschrieben werden?


    Ach ja... Deine Stimme hab ich mir gaaanz anders vorgestellt^^

  • Danke für diesen Link!

    Interessantes Interview. Was ich noch fragen wollte... Deine Protagonisten begleiten Dich ja über mehrere Jahre (wie lange hast arbeitest Du schon an der Hafenschwester)... gibt es da auch viele Nebeninfors über die Personen, die in keinem Roman niedergeschrieben werden?


    Ach ja... Deine Stimme hab ich mir gaaanz anders vorgestellt^^

    Im Prinzip könnte man Joseph Kellermann noch einen Roman widmen 😉. Ist aber bislang nicht im Gespräch.

  • Doch! Joseph Kellermann wäre ein toller Hauptcharakter! Er ist es sicher wert, einen ganzen Roman zu füllen. Und mir würde es gefallen wieder einmal einen etwas ambivalenteren Charakter zu begleiten. Martha ist ja immer und überall "nur" klug, nett, verständnisvoll und immer auf der richtigen Seite.

    Ein bißl fad ist das schon mit der Zeit...:abinsbett:

    Melanie Metzenthin Tut mir leid - ich empfinde es wirklich so! Vielleicht ist mir deshalb Milli so sympathisch oder eben auch Monsieur Kellermann. Die beiden haben die verschiedensten Lebensumstände etwas phantasievoll gemeistert. Mir gefallen sie.

  • Doch! Joseph Kellermann wäre ein toller Hauptcharakter! Er ist es sicher wert, einen ganzen Roman zu füllen. Und mir würde es gefallen wieder einmal einen etwas ambivalenteren Charakter zu begleiten. Martha ist ja immer und überall "nur" klug, nett, verständnisvoll und immer auf der richtigen Seite.

    Ein bißl fad ist das schon mit der Zeit...:abinsbett:

    Melanie Metzenthin Tut mir leid - ich empfinde es wirklich so! Vielleicht ist mir deshalb Milli so sympathisch oder eben auch Monsieur Kellermann. Die beiden haben die verschiedensten Lebensumstände etwas phantasievoll gemeistert. Mir gefallen sie.

    Dann wirst du dich bestimmt auch über Helen Mandeville freuen :-) Fritz' Mutter ist total sperrig ;-)

  • Ja Martha ist immer lieb und nett und ich frage mich wie sie das schafft. Auch bei ihren drei Kindern verliert sie nie die Nerven. Wenn ich da an meine beiden in dem Alter denke, da bin ich auch schon mal böse geworden wenn es mir gereicht hat. Nicht einmal ein kleiner Streit zwischen Paul und Martha gibt es. Wahrscheinlich ist es das was mich an Martha so fasziniert.

    Dafür gibt es ja drum rum genug anderes.

    &quot; Bücher lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben , über die Sterne&quot;<br />- Thomas Carlyle