Dante Alighieri - Die göttliche Komödie

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von dodo.

  • Seit ich in den späteren 1990ern auf einem Flohmarkt eine Ausgabe der "Göttlichen Komödie" mit Holzstichen von Gustav Doré aufgestöbert hatte, wollte ich sie auch lesen. Ein- zweimal hatte ich auch damit begonnen, es aber nie über die Einleitung geschafft. Die Gründe dafür waren so einfach wie wahrscheinlich auch dumm - einerseits mangelndes Selbstvertrauen, Dante und sein Werk verstehen zu können, andererseits auch Müdigkeit beim Lesen, die die Auseinandersetzung mit einem anspruchsvollen Text, der in der antiquarischen Ausgabe in Fraktur gedruckt ist, wenig ansprechend erscheinen ließ. Trotzdem hatte ich mir immer vorgenommen, mir irgendwann die Zeit und die Muße zu nehmen, Dantes Werk nicht nur im Regal herum stehen zu haben, sondern auch zu lesen.


    Im Zuge dieser Monatsrunde "666: The Number of the Beast" ist es endlich so weit. Diesmal werde ich mich an die Lektüre machen. Da mir sicher einiges an Hintergrundwissen fehlt, habe ich mir zur Unterstützung Sekundarliteratur besorgt, die ich parallel beziehungsweise im Anschluss lesen werde und zwar von Franziska Meier: "Dantes göttliche Komödie; Eine Einführung" erschienen im C.H.Beck-Verlag. Außerdem konnte ich der Versuchung nicht widerstehen und habe mir zusätzlich die Prachtausgabe aus dem Lambert Schneider Verlag gegönnt, in die ich mich auf den ersten Blick verliebt habe.


    Da in meinen beiden Ausgaben zwei unterschiedliche Übersetzer am Werk waren, werde ich sie parallel lesen. Die neue Ausgabe wurde von Walter Naumann übersetzt, die antiquarische aus dem Jahr 1921 von Dr. Karl Witte. Ich bin schon neugierig, welche Übersetzung für mich zugänglicher ist und welche mir besser gefallen wird.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Einmal editiert, zuletzt von dodo ()

  • Viel Spaß. Ich habe die Komödie vor ein paar Jahren gelesen. Sie ist nicht schwer. Aber um sie zu verstehen habe ich auch sekundärliteratur gebraucht.

    Einiges was für dantes Zeitgenossen logisch war ergab für mich einfach keinen Sinn.

  • Detail am Rande: Der Name des Autors endet auf 'i', nicht auf 'ie': Dante Alighieri.


    Sie ist nicht schwer.

    Ja? Ich hatte schon bei den Einträgen von dodo den Verdacht, dass wir da nicht dasselbe Buch lesen bzw. gelesen haben ...

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)

  • dodo

    Hat den Titel des Themas von „Dante Alighierie - Die göttliche Komödie“ zu „Dante Alighieri - Die göttliche Komödie“ geändert.
  • Detail am Rande: Der Name des Autors endet auf 'i', nicht auf 'ie': Dante Alighieri.

    Danke, es war ein klassischer Tippfehler. Ich habe den Namen ausgebessert.

    2 Mal editiert, zuletzt von dodo ()